Deutsch
Gadget-Texte

Roccat Kone Pure Ultra

Ob Roccats neueste Bemühung die Messlatte für Gaming-Mäuse mit Fokus auf Ergonomie und geringes Gewicht anhebt?

Ende des letzten Jahres erschien die Roccat Kone Pure Ultra, die einen neuen Standard bei den leichtgewichtigen, ergonomischen Gaming-Mäusen setzen will. Diese Maus schließt an eine Reihe hochwertiger Peripheriegeräte des deutschen Herstellers an und ist der Nachfolger der hochgelobten Kone Pure Owl-Eye aus dem Jahr 2017.

Obwohl uns die vielleicht weniger attraktive schwarze Variante der Roccat Kone Pure Ultra zur Verfügung gestellt wurde, sieht sie in unserem Gaming-Setup trotzdem noch sehr schick aus. Die Maus hat eine matte Oberfläche, dank der Fettflecken vermieden werden und das Katzenlogo unten in der Mitte zieht mit seiner RGB-Beleuchtung die Blicke auf sich. Das weiße Modell - die einzige andere Variante - sieht dank dem schwarzen Mausrad und den schwarzen Highlights an den Seiten noch schöner aus. Die schwarze Version braucht diese Kontraste nicht, ihre Optik ist minimalistisch.

Die Roccat Kone Pure Ultra ist mit schlappen 66 Gramm die leichteste Gaming-Maus, die zurzeit erhältlich ist. Das federleichte Gewicht erlaubt flinke Klicks und schnelle Bewegungen und ist deshalb perfekt für alle Spieler geeignet, die längere Gaming-Sessions nicht scheuen. Glücklicherweise bedeutet das leichte Gewicht keinen Nachteil bei der Qualität, denn die Maus wirkt trotzdem sehr robust.

Roccat Kone Pure UltraRoccat Kone Pure Ultra
Preislich liegt das Gerät ähnlich wie die leichtgewichtige Konkurrenz und hat viel zu bieten.

An das ergonomische Design mussten wir uns erst gewöhnen, aber die Roccat Kone Pure Ultra liegt wirklich gut in der Hand. Nur die Einbuchtung für den Daumen unter den seitlichen Knöpfen rechts war auf Dauer etwas anstrengend, dafür rutscht man nicht einfach mit dem Daumen über die Tasten. Für größere Hände dürften die 11,5 Zentimeter Länge vielleicht nicht ausreichen und Linkshänder werden mit diesem Gerät auch nicht glücklich, denn die Ergonomie ist eindeutig für Rechtshänder ausgelegt.

Die Auswahl zusätzlicher Funktionen für dieses Gerät ist minimal: Zwei seitliche Tasten und zwei Buttons unter dem Mausrad, das ist alles. Sämtliche Tasten lassen sich ordentlich klicken und das Feedback ist angenehm. Mit der Swarm-Software könnt ihr die Tasten nach eigenen Wünschen belegen. Die Software bekommt ihr auf der Webseite des Herstellers, nachdem ihr euch dort kostenlos registriert habt. Hier passt ihr die Eingaben, die Farbbeleuchtung und solche Sachen an. Die Software ist unkompliziert, obwohl wir nicht wirklich in die Tiefen der Menüs eingetaucht sind.

Die Maus besitzt den 16.000-DPI-Sensor der Owl-Eye, der hervorragend für schnelle Bewegungen geeignet ist. Die DPI könnt ihr grob und sofort über das Gerät anpassen, weitere Feinjustierung gibt es in der Swarm-Software - falls euch die hohe Sensitivität zu empfindlich erscheinen sollte. Die Lift-Off-Distanz kann ebenfalls nachjustiert werden (bis minimal 1 Millimeter, abhängig vom Material oder der Oberfläche des Tisches/Mousepads.

Roccat Kone Pure UltraRoccat Kone Pure Ultra
Die Maus besitzt den 16.000-DPI-Sensor der Owl-Eye, der hervorragend für schnelle Bewegungen geeignet ist.

Die zwei Gummiflächen auf der Unterseite lassen die Maus mit Leichtigkeit über die meisten Oberflächen gleiten, aber ihr solltet nicht vergessen, die Schutzaufkleber vorher zu entfernen. Das USB-Kabel ist eine andere Geschichte: Das Kabel hat die respektable Länge von 1,8 Metern, aber das Plastik fühlt sich sehr billig an. Uns gefällt hingegen das Roccat-Logo am USB-Adapter, das dafür sorgt, dass wir das richtige Kabel im USB-Durcheinander stressfrei identifizieren können.

Preislich liegt das Gerät ähnlich wie die leichtgewichtige Konkurrenz, hat aber viel zu bieten. Die Roccat Kone Pure Ultra ist sicher attraktiver, als die Cool Master MM710 oder die Model O von Glorious, die mit Honigwaben-Designs Gewicht sparen. Die Razer Viper und das erwähnte Model O sind beidhändig nutzbar, was die Maus insgesamt flexibler nutzbar macht, auch weil mehr anpassbare Tasten geboten werden.

Wir fanden die Roccat Kone Pure Ultra trotzdem beeindruckend und sie wird für uns vermutlich in der nächsten Zeit die erste Wahl beim Gaming-Setup bleiben. Sie ist leicht, fühlt sich aber nicht billig an und das schlichte Design, besonders das der weißen Variante, ist wirklich reizvoll. Die Einbuchtung für den Daumen hat mir persönlich nicht so sehr gefallen und Linkshänder oder Spieler mit großen Händen sollten sich auch besser nach Alternativen umsehen. Aber wenn ihr nicht zu einem der beiden Lager gehört, dann werdet ihr kaum eine bessere, leichte, ergonomische Maus in dieser Qualität finden.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
wirklich sehr leicht, Swarm-Software ist leistungsstark und kostenlos, wirkt robust.
-
Kabelverkleidung wirkt billig, keine Maus für Linkshänder oder Menschen mit großen Händen.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Roccat Kone Pure Ultra

Roccat Kone Pure Ultra

GADGET-KRITIK. Von Kieran Harris

Ob Roccats neueste Bemühung die Messlatte für Gaming-Mäuse mit Fokus auf Ergonomie und geringes Gewicht anhebt?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.