Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
eFootball PES 2020

eFootball PES 2020 erstmals angespielt

Wir probieren das neueste Fußballspiel von Konami aus und finden heraus, ob Iniestas Hilfe der diesjährigen Installation zusätzliche Finesse verliehen hat.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung

Das Gute an Konami und Pro Evolution Soccer ist, dass wir jedes Jahr ein angenehmeres Spielerlebnis und eine natürlichere Reaktion auf unsere Befehle am Controller bekommen. Saison nach Saison arbeiteten die Japaner am Gameplay von PES und wir durften auf der E3 in Los Angeles nun einmal mehr die Früchte ihrer Arbeit bestaunen.

Uns ist schon wieder aufgefallen, dass die Spieler besser und vor allem individueller auf den Ball reagieren. Mit einem überarbeiteten, weichen Bewegungssystem sprinten die Spieler natürlicher über den Platz - alles wirkt flüssiger und die Spielzüge sind miteinander verknüpft. Die Pässe sind weniger steif, als es noch im letzten Jahr der Fall war und die Drehungen und Läufe der Athleten wirken überzeugend.

Die Verbesserung bei der Grafik trägt ebenfalls ihren Teil bei. Uns gefiel die „Enhanced Lighting"-Engine, die für realistischere Schatten sorgt. Und das mag sich jetzt vielleicht wie Marketing-Sprech anhören, aber die einzelnen Bestandteile wirken mittlerweile eben wirklich fest im dreidimensionalen Raum verankert, als wären sie dort. Die Kleidung bewegt sich den Aktionen der Spieler entsprechend und die Modelle der Anziehsachen können jetzt mit detaillierten Merkmalen und Animationen aufwarten.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
eFootball PES 2020eFootball PES 2020eFootball PES 2020
Messi, Messi und Messi von Barca in PES 2020.

Wir haben ein paar Matches mit den zwei verfügbaren Teams der Demo spielen können, darunter natürlich Barça mit Messi (dem neuen Cover-Star), Iniesta (Ratgeber und Legende), Ronaldinho (mit eigenen Legenden-Fähigkeiten) und sogar Johan Cruyff (neben Maradona ebenfalls ein legendärer Trainer der Master League). Die andere Mannschaft war das PES Legend Team, das nur in L.A. spielbar war und das wir uns natürlich sofort geschnappt haben, um unbesiegbar zu sein. Seht euch einfach nur die Aufstellung an:

Oliver Kahn im Tor, Matthäus, Vieira, Nevdéd und Nakata hinten. Andrés Iniesta, David Beckham, und Francesco Totti im Mittelfeld. Und ganz vorne zeigt Ronaldinho seine Magie zusammen mit Park Ji Sung und Batistuta. Wir wissen nicht, ob wir so ein Traumteam in myClub in PES 2020 zusammenstellen können, aber es war schön für eine Weile davon träumen zu dürfen. Genauso toll sind Ter Stegens, Piqués, Albas, Robertos, Messis oder Coutinhos - unsere Gegner konnten gegen unser "aus der Zeit gefallenes" Team nur wenig ausrichten. Mit Iniesta und Ronaldinho hatten wir die Gelegenheit mit dem rechten Stick den Finesse Dribble auszuprobieren und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

In PES 20 können wir noch mehr tricksen, zum Beispiel indem wir einen Schuss mit Quadrat abbrechen und in einen tollen, unerwarteten Pass verwandeln (dafür muss aber das Timing stimmen). Wir konnten das Feature "Inspire" nicht ausprobieren, allerdings soll uns das wohl erlauben einen Profi zu inspirieren. Bei so vielen Angriffskombinationen und Möglichkeiten, muss sich erst noch zeigen, wie leicht es wird, sich gegen einen realen Spieler zu verteidigen...

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
eFootball PES 2020eFootball PES 2020eFootball PES 2020
Cruyff, das Emirates-Stadiun und Maradona.

Eine weitere willkommene Neuerung sind die neuen Menüs und die Benutzeroberfläche. Alles ist jetzt violett, in den Farben der neuen Marke „eFootball PES 2020". Das bietet einen sauberen Kontrast zum Rasen und zu den Fußballern. Der Bildschirm ist minimalistisch aufgebaut, mit großen Tastenhinweisen und mit deutlicher, weißer Schrift. Das Layout wirkt modern, während die Punktetafeln im Spiel wie im Fernsehen aussehen. Das Game scheint sich wirklich hervorragend für eine Liveübertragung zu eignen.

Da wir mit dem legendären Profiteam ein paar Tore machen durften, verlief unsere erste Begegnung mit PES 2020 sehr zufriedenstellend und gehörte tatsächlich zu unseren Highlights der diesjährigen E3. Die Demo wird am 30. Juli weltweit bereitstehen, ihr dürft euch also schon in einigen Wochen einen eigenen Eindruck verschaffen. Übrigens wird darin sogar der Bearbeitungsmodus bereitstehen, der es zum ersten Mal in die Demo geschafft hat. Wir hatten nicht den Eindruck, dass unser Gameplay gescriptet wirkte, es hat uns ganz ehrlich überzeugen können. Es muss sich aber noch zeigen, wie sich das Spiel bezüglich des Matchmakings und der Lizenzen gegenüber seinen Vorgängern weiterentwickelt hat. Und natürlich, was FIFA 20 in diesem Jahr auf die Beine stellt...

eFootball PES 2020eFootball PES 2020