Deutsch
Gamereactor
News
Baldur's Gate III

Larian Studios: "Verkäufe von Baldur's Gate III sind wild"

Wer hätte gedacht, dass so viele Spieler unfertige Spiele zum überteuerten Preis kaufen würden?

Der erste Akt von Baldur's Gate III ist seit dieser Woche im Early Access auf Steam erhältlich und offenbar haben sich nicht allzu viele Leute die Warnungen der Entwickler zu Herzen genommen. Obwohl der Titel bislang nur einen winzigen Teil des Gesamterlebnisses enthält und dennoch zum frechen Vollpreis verkauft wird, freut sich Larian Studios über das große Interesse der Verbraucher. Konkrete Verkaufszahlen wurden zwar nicht mitgeteilt, doch der Geschäftsführer Swen Vincke bezeichnet die Verkäufe des Games als "wild":

"Unsere Verkäufe sind wild - und das ist nur [der Early-Access-Start], wisst ihr? Wir wollten eigentlich nur eine nette, kleine Community [aufbauen], die langsam [wächst]. Was machen wir jetzt? Seid daran erinnert, dass es sich hier um Early Access handelt und nicht um eine vollständige Version. Es wird abstürzen, Zeug wird schief gehen, nicht alles ist poliert oder schon fertig. [Baldur's Gate III] macht jedoch schon viel Spaß. Es ist voller Inhalte und ich bin sehr, sehr stolz auf das, was unser Team erreicht hat."

Über 70.000 Spieler haben Baldur's Gate III die Woche gleichzeitig auf Steam gespielt, was entsprechend viel Geld in die Kassen der Entwickler spülen dürfte. Ob ihr euch das Bugfest wirklich unbedingt schon jetzt antun wollt, müsst ihr selbst entscheiden. Wir schauen uns den Titel auch gerade an, um eine Vorschau für euch anzufertigen. Unser Tester braucht aber noch einige Zeit, denn sein Speicherstand wurde mit einem Update gelöscht...

Baldur's Gate III

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.