Deutsch
Gamereactor
News
Rust

Kostenpflichtiges DLC bringt Musikinstrumente zu Rust

Nachdem die Konsolenversionen enthüllt wurden, hat Facepunch gute Neuigkeiten für musikalische Spieler.

Facepunch Studios hat letzte Woche bekanntgegeben, dass sie Rust in 2020 auf den Konsolenmarkt loslassen wollen. Ein paar Tage nach dieser Ankündigung wurde ein erstes "Premium-DLC" für das Spiel angekündigt, mit dem Spieler ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen dürfen.

Am 5. Dezember wird das Studio Musikinstrumente einführen, die zum Preis von 10 Euro als Update in das Spiel gelangen. Ob ihr ein Xylophon auf dem Rücken tragt oder die Saiten einer Gitarre zupft, das benutzerdefinierte Steuerungsschema wird zweifelsohne dafür sorgen, dass auch durch eure Server bald unglaublicher Lärm erschallt. Mit speziellen Geräte werdet ihr eure Melodien wohl sogar aufnehmen lassen können, um sie später euren Freunden und Feinden vorzuspielen. Die Instrumente dürft ihr übrigens auch dann verwenden, wenn ihr das DLC nicht kauft.

Rust
RustRustRust
Rust
RustRust

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.