Deutsch
Gamereactor
News
Chivalry 2

Chivalry 2: Darstellungsoptionen und Next-Gen-Spielereien auf PS5 und Xbox Series beschrieben

Raytracing wird zum Start nicht verfügbar sein.

Torn Banner Studios' Mittelalter-Actionspiel Chivalry 2 erscheint am 8. Juni auf aktuellen PC-, Xbox- und Playstation-Plattformen. Wie so viele andere Titel heutzutage, handelt es sich dabei um ein Spiel, das auch auf der letzten Konsolengeneration läuft. Die Entwickler haben dennoch ein paar Vorzüge erarbeitet, die Besitzern modernerer Plattformen vorbehalten sind.

Auf PS5 und Xbox Series wird es verschiedene Darstellungsmodi geben, sogar Raytracing soll der Mehrspielerspaß zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Eine Variante setzt die Bildrate auf 30 fps fest und bietet Raytracing-Effekten. Eine Alternative verspricht eine saubere Performance von "bis zu" 60 fps - allerdings ohne Raytracing. Die dritte Option entsperrt die Bildrate, mehr wissen wir leider nicht.

Die PS5-Version wird Dualsense-Vibrationen erhalten, die sich an den verbleibenden Ausdauerreserven eures Charakters orientieren sollen. Ist beispielsweise euer Schwertarm müde, werdet ihr mehr Kraft aufwenden müssen, um den entsprechenden Trigger zu betätigen. Das haptische Feedback soll uns außerdem zu verstehen geben, wo wir getroffen wurden. An diesem Wochenende findet die Vorbesteller-exklusive Beta statt, die ohne solche Spielereien auskommen muss.

Chivalry 2

Quelle: WCCFTech.

Ähnliche Texte

Chivalry 2Score

Chivalry 2

KRITIK. Von Ben Lyons

In diesem mittelalterlichen Multiplayer-Schwertkampfspiel kämpfen die Agathian Knights gegen die skrupellosen Anhänger der Mason Order.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.