Deutsch
Gamereactor
News
Battleborn

2K wird Battleborn 2021 vom Netz nehmen

Im Januar 2021 werden die Server abgeschalten, wodurch der MOBA-Shooter nicht länger spielbar ist.

HQ

2K und Gearbox Software haben das letzte Update von Battleborn vor über zwei Jahren veröffentlicht und sind längst mit neuen, deutlich erfolgreicheren Projekten beschäftigt. Heute haben sie das Spiel aus den digitalen Online-Stores entfernt, um langsam das Server-Ende einzuleiten. In einem Blog-Eintrag erläutert der Publisher, wie und wann sie die Online-Server abschalten werden, wodurch Battleborn nicht länger spielbar sein wird.

Bis zum 24. Februar wird es noch die Möglichkeit geben, die "Platinum"-genannte Premium-Währung im Shop zu kaufen, mit denen ihr euch spezielle Gegenstände im mittlerweile F2P-Spiel zulegen könnt. Nach diesem Datum wird die Direktkaufoption für die Mikrotransaktionen nicht länger zur Verfügung stehen, allerdings wird es im Spiel weiterhin die Möglichkeit geben, an die virtuelle Währung zu kommen. "Ab Januar 2021" soll Battleborn offline genommen werden, anschließend ist der Third-Person-Titel unspielbar und dieses Kapitel ein für alle Mal beendet.

HQ
Battleborn

Ähnliche Texte

BattlebornScore

Battleborn

KRITIK. Von Jonas Mäki

Gearbox hat Egoshooter-Spielmechaniken mit jenen eines MOBA vermischt - und den bekannten Humor des Studios hinzugefügt. Leider zündet die Mische nicht richtig.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.