Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Worms WMD

Worms WMD

Massenzerstörungswaffen feiern eine explosive Willkommensparty im neuen Eintrag der Worms-Serie.

Die Worms-Serie gibt es schon seit über 20 Jahren, aber seit der Veröffentlichung von Worms: Armageddon hatten viele Fans das Gefühl, die Reihe entwickelt sich in unterschiedliche und manchmal auch nicht so zufriedenstellende Richtungen. Worms WMD will zurück zu dem, was Armageddon so populär gemacht hat, dabei eigenständig sein und unserer Meinung nach ist das ganz hervorragend gelungen.

Im Singleplayer von Worms WMD darf man zwischen vier Modi wählen. Da wären die Trainingslevel, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, denn sie sind eine echte Herausforderung in denen der Spieler verschiedenste Mechaniken einsetzen muss, um Kisten einzusammeln oder Ziele zu zerstören. Das Schöne daran: Die Herausforderungen müssen nicht abgeschlossen werden, um Zugang zu den anderen Modi zu erhalten. Worms-Veteranen können also sofort einsteigen und loslegen. Die einzelnen Level werden mit Punkten bewertet, um die Spieler zu immer neuen Bestleistungen anzuspornen.

Der größte Teil des Einzelspielers ist die Kampagne. Es existiert die lose Idee einer Geschichte, die ab und zu durch Zwischensequenzen im typischen Slapstick-Humor von Worms erzählt wird, aber eine echte Story gibt es nicht. Die braucht Worms ja auch gar nicht. Die Kampagne bietet genug Herausforderung und Level, um damit viel Zeit zu verbringen - noch mehr, wenn man optionale Aufgaben, wie das Töten eines Wurms mit bestimmten Waffen oder keine Gesundheit zu verlieren, erfüllen möchte.

Über die gesamte Kampagne sind „Wanted"- Poster verteilt die jeweils einen Level im Herausforderungs-Modus freischalten, in dem der gesuchte Wurm ausgeschaltet werden muss. Allerdings handelt sich es bei dieser Aufgabe eher um ein Puzzle oder Rätsel. Zum Beispiel muss man in einem Level den Wurm nur mit Hilfe des Jetpacks ausschalten und das gelingt nur, wenn man die nahe Minen in der richtigen Reihenfolge aktiviert, um den gesuchten Wurm von der Insel ins Wasser zu sprengen. Der letzte Modus ist der Bonus-Modus, der aber eigentlich nur ein paar weitere Kampagnen-Missionen bietet.

Der Multiplayer dürfte für die meisten Spieler wohl der wichtigste Teil von Worms WMD sein, besonders weil die Reihe schon immer Wert auf ihren einsteigerfreundlichen Ansatz gelegt hat. Wie früher gibt es Ranglisten-Spiele und Freundschafts-Spiele, wobei die Ranglistenspiele jetzt nur noch 1 gegen 1 gespielt werden können. Das ist großartig für alle die wettbewerbsorientiert spielen möchten, trotzdem ist es schon erstaunlich, dass nur eine einzige Möglichkeit für Ranglisten-Duelle angeboten wird. Die Freundschafts-Spiele können da variantenreicher gestaltet werden: Schnelle Spiele und private Spiele mit allerhand Anpassungen bei Würmern und Waffen.

Worms WMD
Worms WMDWorms WMDWorms WMD

Natürlich ist auch der lokale Multiplayer wieder am Start. Bis zu sechs Spieler können sich einen Controller teilen. Bei den lokalen und privaten Matches sind die Optionen nahezu endlos - sicher zur Freude jener Fans, die gerne mit verrückten Karten und übertriebenen Waffen experimentieren. Von Wurm-Gesundheit über Zug-Zeit bis zur Verfügbarkeit der unterschiedlichen Waffen und Werkzeuge - alles kann angepasst und verändert werden.

Das gilt natürlich auch für das eigene Wurm-Team. Team-Name, Wurm-Namen, Outfit, Sprachausgabe, Siegestanz, Grabstein und Fanfare können frei gewählt werden und mit jedem Fortschritt in den verschiedenen Modi werden weitere Anpassungsmöglichkeiten freigeschaltet - ein weiterer Grund sich durch die hübsche Kampagnen zu sprengen.

Beim Gameplay bleibt es bei der altbewährten, rundenbasierten Formel, aber es gibt auch einige neue Besonderheiten. Da wären Hubschrauber, Panzer und Mechs die von den Würmern „bemannt" werden können und Geschützpositionen in Form von Scharfschützennestern, Mörsern, Maschinengewehren und Flammenwerfern. Weiter neue Features sind die begehbaren Gebäude und die Möglichkeit Waffen zu craften. Auf dem Papier klingt es, als würden diese Neuerungen das traditionell schlichte Gameplay mit komplizierten und unnötigen Features überfrachten, aber in der Praxis funktioniert das ganz ausgezeichnet. Die Fahrzeuge werden mit dem linken Stick gesteuert und besitzen je einen Angriff, die Layouts der Gebäude sind schlicht und das Crafting-Feature (meine größte Sorge) ist leicht zu verstehen und völlig unkompliziert.

Um noch mal kurz näher auf das Crafting-System einzugehen: Jede Waffe besteht aus Komponenten wie Bananen Bomben-Samen und im Waffenmenü gibt es einen weiteren Reiter für das Crafting. Dort zerlegt man die Waffen in ihre Bestandteile, um sie in neue Waffen einzusetzen. Dies ist auch während des gegnerischen Zuges möglich, aber alle Aktionen haben eine Wartezeit von einem Zug. Das geht alles so schnell und einfach, dass es sofort jede Zweifel oder Bedenken zerstreuen dürfte.

Die Waffen sind verrückter und abgefahrener als je zuvor, Favoriten wie der Beton-Esel gesellen sich zu Neuzugängen wie dem Schaf am Seil oder der Torten-Bazooka. Mit den alten Waffen, den überarbeiteten Modellen und den brandneuen, wie dem OMG Strike (ein orbitaler Laser der sich durch die gesamte Karte brennt), ist das Arsenal an Waffen massiv und sorgt für verheerende Zerstörung.

Mit Worms WMD kehrt die Serie zu ihren 2D-Wurzeln zurück, trotzdem sind die Würmer in dem Spiel eindeutig zu unterscheiden und haben ihren ganz eigenen Look. Tatsächlich sieht das ganze Spiel toll aus - vom neuen Wurm-Design bis zu den Fahrzeugen und wie sie sich bewegen. Es liegt definitiv kriegerische Stimmung über dem Spiel und Zerstörung wartet an jeder Ecke. Selbst das Tutorial wirkt wie eine alte Wochenschau.

Das Spiel hat aber auch seine Fehler. Die Kamera ist schwerfällig und kann manchmal nicht mit den Würmern mithalten. Insbesondere die Sprachausgabe der Würmer kann nerven. Ich hatte mich für das Survivalist-Sprachpaket entschieden, das Bear Grylls emuliert und das ich ursprünglich ziemlich lustig fand. Aber das Spiel übertreibt es und die limitierten Ausrufen der Würmer gehen einem nach wenigen Missionen schon gehörig auf die Nerven.

Worms WMD hat sowohl für Worms-Fans als auch für alle, die noch nie ein Worms-Spiel angerührt haben, viel zu bieten. Es hat immer noch den essentiellen Worms-Charme und macht unabhängig von den Fähigkeiten unglaublich viel Spaß. Der Variantenreichtum und die Qualität des Gameplays haben einen Level, den andere Worms-Spiele seit vielen Jahren nicht mehr erreicht haben. WMD sollte viele Fans versöhnen und auch wenn die Neuheiten auf dem Papier vielleicht wenig überzeugend wirken - lasst euch davon nicht abhalten - das Spiel sollte man wirklich ausprobiert haben.

Worms WMDWorms WMDWorms WMD
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Einsteigerfreundliches Design, Neuerungen sind simpel, Rückkehr zum 2D-Stil, variantenreiches Gameplay und Individualisierungsoptionen, viele Einzelspielerinhalte, toller lokaler und Online-Multiplayer
-
Kamera manchmal etwas unruhig, nervige Wurmgeräusche, nur 1-gegen-1-Rangliste, kleinere Probleme mit dem Controller
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Worms WMDScore

Worms WMD

KRITIK. Von Sam Bishop

Massenzerstörungswaffen feiern eine explosive Willkommensparty im neuen Eintrag der Worms-Serie.

Worms WMD

Worms WMD

VORSCHAU. Von Matthew Dixon

Wir haben uns den neuen Kleinkrieg der Würmer angeschaut und liebe Freunde in die Luft gesprengt.

Zwei Stunden Gameplay aus Worms WMD

Zwei Stunden Gameplay aus Worms WMD

NEWS. Von Christian Gaca

Wir haben am Samstag die Massenvernichtungswaffen gezückt und etwas Chaos in Worms WMD angerichtet. Daraus resultieren zwei Stunden Gameplay, aufgenommen auf der Xbox...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.