Deutsch
News
Far Cry 3

Wahnsinnigen Vaas Montenegro in Far Cry VR: Dive into Insanity erleben

Ubisoft enthüllte letzte Woche ein weiteres Virtual-Reality-Projekt, zu dem ihr euch ab 2021 physisch hinbewegen müsst.

Am Anfang des Sommers stellte Ubisoft eine Kooperation mit Zero Latency VR vor, einem Hersteller für begehbare VR-Erfahrungen. Das gemeinsame Projekt hatte bei dieser Gelegenheit noch keinen Namen, doch unmittelbar bevor die Ubisoft Forward 2 richtig durchstartete, wurde das Projekt offiziell enthüllt. Es hört auf den Namen "Far Cry VR: Dive into Insanity" und als Kulisse für diese Konfrontation dient das Inselparadies Rock Islands - die Spielwelt von Far Cry 3.

Obwohl wir noch nicht genau wissen, wie wir uns im virtuellen Raum gegen Vaas Montenegros überzeugendes Charisma wehren können, verfolgt dieses Spiel eine bekannte Prämisse. Bis zu acht Leute werden vom Bösewicht gefangen und müssen entkommen. Diese Art von VR-Erlebnissen ist dadurch gekennzeichnet, dass sich die Benutzer in einer eigenen Kabine/Halle frei bewegen können, während sie das VR-Headset tragen und einen Waffen-Controller physisch in der Hand halten. 2021 soll das alles starten, auch in verschiedenen Standorten von Zero Latency VR Deutschland.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Far Cry 3
Far Cry 3

Ähnliche Texte

Far Cry 3Score

Far Cry 3

KRITIK. Von Mike Holmes

Ubisoft führt uns in den Dschungel und an den Abgrund des Wahnsinns. Aber es wäre verrückt, auf das Erlebnis zu verzichten.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.