Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Tourist Trap

Tourist Trap

Wir sind in das sonnige südamerikanische Städtchen Santa Ballena gereist, um einer Verschwörung auf die Spur zu kommen.

Tourist Trap beginnt entweder in einer psychedelischen Erfahrung oder einem bizarren Traum, es stellt sich schnell heraus, dass es letzteres ist. Im Traum spricht unser Protagonist Lucas mit einem sterbenden Wal, der sich in einem ziemlich schlechten Zustand befindet, dessen Eingeweide und alles, was aus seinem Körper hängt, ihm eine ziemlich bedrohliche Nachricht überbringt.

Das allererste Gefühl, das ich bekomme, ist, dass es fast eine Episode von Black Mirror sein könnte. Unser Protagonist Lucas lebt mit seiner Mutter und seinem Vater in der fiktiven südamerikanischen Stadt Santa Ballena in einem Haus, das von der Firma Pharos bezahlt wird, der alles gehört und für die Lucas auch arbeitet. Das Problem ist, dass sie in sogenannten offenen Häusern leben, was bedeutet, dass Touristen ständig hereinkommen, sich hinsetzen und beobachten können, was sie tun, ein bisschen wie ein Sitcom-Publikum. Für die Einwohner von Santa Ballena ist das nichts Seltsames, obwohl sie praktisch Tiere in einem Zoo sind und keine andere Realität zu kennen scheinen. Die Touristen wollen natürlich unterhalten werden und diese sind aus der ganzen Welt angereist und sitzen nicht nur als Zuschauer in Lucas' Haus, sondern auch im Freien, und es gibt sogar engagierte Führer, die den Eindruck erwecken, dass sie glauben, dass Lucas und alle anderen in den offenen Häusern sehr unintelligente Kreaturen sind.

Tourist Trap
Lucas wacht nach einem sehr bizarren Traum auf und sein Leben ist im Begriff, sich zu verändern.

Doch als Lucas endlich auf dem Weg zur Arbeit ist, trifft er auf einen entflohenen Affen, der ihm offenbart, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Es ist alles Teil einer Verschwörung und es liegt nun an Lucas, "Frank the Tourist", wie der Affe ihn nennt, zu finden, um weitere Informationen zu erhalten. Allerdings ist Lucas vielleicht etwas zu naiv und erkennt den Ernst der Lage nicht wirklich, sondern macht sich vor allem Sorgen, zu spät zu seinem Job zu kommen. Aber man muss ihm zugute halten, dass er sehr pflichtbewusst war, zumindest am Anfang. Langsam aber sicher beginnt er jedoch zu begreifen, dass der Affe vielleicht recht hatte, dass Pharos doch keine so nette Gesellschaft ist und dass in seinem nebligen unbeschwerten Alltag vieles vor sich geht, das er verschließt oder einfach ungewollt übersehen hat.

Tourist TrapTourist TrapTourist Trap
Pharos besitzt alles und Lucas und seine Familie und die Einwohner von Santa Ballena sind im Grunde Touristenattraktionen.
Werbung:

Das Setup ist klassisch, es gibt seitlich scrollende Steuerelemente und dann auch Zeigen und Klicken, wo man entweder mit Objekten interagiert oder mit Leuten spricht, die man unterwegs trifft. Oft muss man jemandem bei etwas helfen, um voranzukommen oder es wird etwas von einem verlangt und dann muss man manchmal sogar ein wenig nachdenken, um das Problem zu lösen. Ein paar Mal bin ich für eine Weile stecken geblieben, weil ich einige Details übersehen habe, aber normalerweise gibt es Hinweise in den Dialogen, so dass man immer wieder zurückkommen kann, um Hinweise zu erhalten. Die tatsächliche Ausführung ist jedoch sicherlich nicht unproblematisch. Man muss genau an der richtigen Stelle stehen, um mit etwas oder jemandem interagieren zu können und es ist eine viel zu präzise Handlung, die hier gilt, was sehr schnell frustrierend wird. Wenn dann auch noch ein paar Punkte sehr nah beieinander liegen, wird es noch frustrierender. Ein falscher Klick und Sie landen möglicherweise im falschen Bereich oder Sie lösen ein Gespräch aus, das Sie bereits geführt haben, und sind gezwungen, denselben Dialog erneut zu hören.

Optisch ist es ziemlich aufgeräumt. Die Charaktere sehen aus wie Comic-Figuren und als alter Comic-Fan schätze ich diesen Look. Es erinnert mich ein wenig an den Stil, den ich hatte, als ich Cartoonist werden wollte und den ganzen Tag saß und zeichnete. Ziemlich einfaches Charakterdesign, aber trotzdem sehr charmant, wie ich finde.

Tourist Trap
Es braucht einen sprechenden Affen, um Lucas aus seinem Schlaf zu wecken.

Es gibt viele Dialoge und Dialogoptionen in der kurzen Zeit, und hier finden wir eines der stärksten, aber gleichzeitig schwächsten Elemente des Spiels. Wo die Dialoge in Textform oft unterhaltsam und klug mit intelligentem, schwarzem Humor geschrieben sind, sind es die aufgenommenen Dialoge nicht. "Bla, bla, bla" ist alles, was gesagt wird und die ersten fünf Minuten habe ich noch ein wenig darüber gekichert, aber dann wurde es so nervig, dass ich es komplett abgeschaltet habe. Wenn ich diesem Teil irgendein Plus geben sollte, dann ist zumindest das ganze "Blabla" mit Empathie gemacht, was eigentlich nicht immer passiert, nicht einmal in Spielen, in denen es tatsächlich Worte im Bild gibt, die mit Gefühl vorgetragen werden sollten. Manchmal wird es auch ein wenig verwirrend, da mein zweijähriger Sohn auf die gleiche Weise spricht, so dass es manchmal sogar schwierig war, festzustellen, wer was sagte.

Werbung:
Tourist Trap
Was ist los? Der Bürgermeister der Stadt ist betrunken mit einem Bischof auf der Ladefläche seines Pick-ups gefahren, kein Wunder.

Was mir beim Durchspielen am besten gefällt, ist, dass es sich in vielerlei Hinsicht originell anfühlt. Sicher, es gibt viele Geschichten über Verschwörungen, bei denen große Unternehmen alles und jeden kontrollieren, aber hier fühlt es sich noch recht frisch an. Vieles ist natürlich dem ständig verdrehten Humor und den unerwartet cleveren Dialogentscheidungen zu verdanken. Der Humor ist ständig präsent und durchdringt Tourist Trap von Anfang bis Ende und das ist so ziemlich immer ein Plus in meinem Buch, besonders wenn es so verdreht ist wie hier.

Abgesehen von einigen klobigen Steuerelementen und nerviger Sprache hatte ich immer noch ziemlich viel Spaß mit Tourist Trap. Es hat jedoch nicht viel mehr als zwei Stunden gedauert, und ich habe das Gefühl, dass das ein bisschen klein ist. Wäre die Spiellänge doppelt so lang gewesen, hätten die Entwickler etwas mehr in die Tiefe gehen können. Auf der anderen Seite hätten mich zwei weitere Stunden mit der Kontrolle vielleicht dazu gebracht, vor der Ziellinie aufzuhören. Wenn man zwei Stunden totschlagen muss, ist es ziemlich solide Unterhaltung und ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass es zwei Stunden meines Lebens sind, die ich verschwendet habe, und manchmal ist das genug.

07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
Skurriler Humor. Viele lustige Dialoge. Unterhaltsame Geschichte.
-
Die Steuerung ist etwas problematisch. Ein bisschen zu kurz.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Tourist TrapScore

Tourist Trap

KRITIK. Von Niclas Wallin

Wir sind in das sonnige südamerikanische Städtchen Santa Ballena gereist, um einer Verschwörung auf die Spur zu kommen.



Lädt nächsten Inhalt