Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Thirsty Suitors

Thirsty Suitors

Måns hat sich verabredet, geskatet und gelegentlich in dem seltsamen, aber unterhaltsamen Indie-Hit Thirsty Suitors ...

HQ

Annapurna Interactive hat normalerweise keine Zweifel, wenn es darum geht, seltsame Titel zu veröffentlichen. Manchmal gibt es große Hits wie Stray und Outer Wilds, die nicht nur zu Verkaufserfolgen wurden, sondern auch von mehreren Publikationen in mehreren Kategorien zum besten des Jahres gekürt wurden, aber oft sind es Spiele, die kein großes Publikum erreichen. Sie fliegen weit unter dem Radar und bekommen nie wirkliche Aufmerksamkeit, sondern sitzen einfach nur da und verstauben im digitalen Ladenregal. Thirsty Survivors gehört definitiv dazu. Eine seltsame Mischung aus Dating-Simulator, Skateboarding, Kochen und rundenbasierten Kämpfen. Es ist auch ein virtueller Seitenhieb auf das Establishment, wobei Fragen der ethnischen Zugehörigkeit, Sexualität, Politik und Religion oft im Mittelpunkt stehen. Vielleicht kein Spiel, das die Massen anspricht, aber für diejenigen, die bereit für etwas sind, das sich definitiv von der Masse abhebt, gibt es hier eine Menge verdrehter Unterhaltung.

Thirsty Suitors

Ich spiele Jala, eine Skateboard fahrende junge Frau, die in ihre Heimatstadt Timber Hills zurückkehrt, um ihr zerbrochenes Familienleben wieder in Ordnung zu bringen, sich zu entschuldigen und Rache an denen zu nehmen, von denen sie glaubt, dass sie ihr Unrecht getan haben. Sie hat vor ein paar Jahren sowohl überfürsorgliche Eltern als auch verschiedene Liebespartner verlassen, als sie einfach die Stadt verließ und versuchte, etwas Neues im Leben zu finden. Der Neuanfang verlief jedoch nicht gut und sie ist nun wieder da, wo einst alles begann. Eine Entscheidung, die in der kleinen Gemeinde, in der jeder jeden kennt, nicht ganz unumstritten ist. Nach einem Intro, in dem ich durch die Beantwortung einer Reihe sehr privater Fragen meine Persönlichkeit herausgefunden habe, durch die ich wenig überraschend zum "Herzensbrecher" wurde, lande ich in Timber Hills, einer oberflächlich malerischen amerikanischen Kleinstadt, aber es wird sich herausstellen, dass hier sowohl Engstirnigkeit als auch tief verborgene Geheimnisse verborgen sind. Mein unsichtbarer Sidekick in Form meiner "perfekten" Schwester Aruni führt mich durch Dialoge und Straßenkämpfe und darin liegt das Hauptgameplay, aber das lässt es zu einfach klingen, denn auch wenn es einfach und wahrscheinlich auch ziemlich langweilig erscheinen mag, enthält Thirsty Suitors so viel mehr. Es gibt mehrere Ebenen der Komplexität, die es zu einer ziemlich einzigartigen und höchst kreativen Erfahrung machen.

Thirsty Suitors
Werbung:

Wo auch immer ich hingehe, oder besser gesagt, in den verschiedenen Vierteln von Timber Hill skate, treffe ich meine Ex-Freunde und es gibt immer einen Kampf, aber es ist nicht nur ein rundenbasierter Kampf, der präzise Tastendrücke zur richtigen Zeit erfordert, es ist auch ein Gespräch. Zwischen Knuckle-Sandwiches und verschiedenen anderen fortgeschrittenen Kampftechniken gibt es einen ständigen, frechen Dialog zwischen mir und meinem Kämpfer, der den Kampf zu einem Puzzle macht, bei dem wir beide versuchen, die Schwächen des anderen durch Beleidigungen oder Flirts zu finden, um dort zuzuschlagen, wo wir uns am wohlsten fühlen. Indem ich meine Willenskraft durch das Austeilen von Standardangriffen aufbaue, kann ich verschiedene Arten von Spott einsetzen, was sich für Spezialangriffe öffnet, und wenn es zu hart wird, kann ich auch meine Mutter als letzten Ausweg hinzuziehen, was alle liebeskranken Männer und Frauen in ihren Stiefeln zittern lässt. Wenn ich dreckig spielen kann, dann mache ich das. Ich lebe ausschließlich nach dem Motto, im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. Sobald ich einen meiner Gegner besiegt habe, bekomme ich Erfahrungspunkte und Geld. Die Punkte können dann verwendet werden, um Jalas Fähigkeiten zu verbessern, und das Geld kann in verschiedenen Geschäften ausgegeben werden, in denen ich neue Kleidung oder Gegenstände kaufen kann, um das Kämpfen zu erleichtern. Wenn es sich um einen Bosskampf handelt, d.h. um einen Showdown mit einem echten Ex, bekomme ich auch einen Talisman mit besonderen Kräften, den ich an meinem Nokia-ähnlichen Handy aus den frühen 2000er Jahren befestigen kann. Mit anderen Worten: Grundlegende Rollenspielfunktionen. Allerdings sind nicht alle Kämpfe mit einem Ex verbunden, aber manchmal ist es einer der geschickten Verehrer meiner Großmutter und dann macht es nicht mehr so viel Spaß. Diese Kämpfe werden schnell eintönig, da sie weder Spezialangriffe noch tiefergehende Dialoge enthalten.

Thirsty Suitors

Von Zeit zu Zeit werde ich zu meinen Eltern nach Hause gerufen, entweder um einen Nebenjob vom schüchternen Vater zu bekommen oder um mit meiner alles andere als zärtlichen Mutter zu kochen. Dann wird sie meine Fähigkeiten in der Küche beurteilen und nun eröffnet sich ein ganz anderes Spiel. Jetzt wird es zu einem Kochsimulator und genau wie in den Kämpfen geschieht dies mit präzisem Drücken von Knöpfen im richtigen Moment, was manchmal schwieriger sein kann als die Kämpfe. Das Kochen ist jedoch etwas, das im späteren Teil des Spiels fast notwendig wird, da der Schwierigkeitsgrad langsam aber sicher ansteigt, je weiter ich in das Abenteuer vordringe. Die Gerichte, die ich zuzubereiten lerne, werden dann buchstäblich zum Lebensretter.

Alle Ex-Partner, denen ich begegne, tragen ihre eigene innere Zerrissenheit und Trauma in sich und haben ihre eigenen Bewältigungsmechanismen, die hervorragend in die Hauptgeschichte eingewoben sind und somit auch Jalas Leben beeinflussen. Zum Beispiel ist Diya lesbisch und eine von Jalas Ex-Freundinnen. Schon in jungen Jahren wurde sie von ihrer Familie verstoßen und war auf sich allein gestellt. Ihre Eltern, die in der gleichen Stadt wohnen, nur ein paar Straßen weiter, erkennen sie nicht einmal. Nach ihrer Konfrontation ist Jala gezwungen, über ihr eigenes Leben und ihre Beziehung zu ihrer Familie nachzudenken. Die Tiefe dieser Geschichten und Charaktere ist beeindruckend. Gleichzeitig ist es bis zum Rand gefüllt mit unverwechselbarem Humor. Die Hinweise, die Onkel Hinti austeilt, sind natürlich nichts weniger als genial. Dass die oben erwähnte Mutter auftaucht und jemanden, der unangenehm war, mit einem Pantoffel fegt, ist viel lustiger, als es sein sollte.

Werbung:
Thirsty Suitors

Die Cel-Shading-Ästhetik mit ihren farbenfrohen Umgebungen ist sowohl schön als auch interessant und jeder Ort und jeder Charakter hat seinen eigenen einzigartigen Stil, der wirklich zu ihnen passt. Es gibt auch eine große Auswahl an Orten, von neonbeleuchteten Nachtclubs bis hin zu verlassenen Friedhöfen, die alle zur Persönlichkeit der Person passen, gegen die ich kämpfe. Außerdem gibt es viele popkulturelle Referenzen, wobei sowohl Akte X als auch Shining im richtigen Kontext erwähnt werden.

Der Skateboarding-Teil funktioniert großartig, da es ein viel schnellerer Weg ist, um durch Timber Hills zu kommen, als das traditionelle Herumstapfen, aber hin und wieder werde ich auch von etwas kantigem Skate-Punk in Tricks herausgefordert und dann verwandelt sich Thirsty Suitors plötzlich in eine unbeschwerte Mischung aus Tony Hawk und SSX Tricky. Ich kann Rails, Ollies und all die üblichen Sachen, aber ich kann auch an Wänden laufen und das Skateboard als Zipline benutzen. Wie Sie sehen, gibt es viel zu tun und ein Spielmoment gleicht nicht dem anderen. Etwas, das leider auch zum Segen und Fluch des Spiels wird, denn manchmal fühlt es sich so an, als hätte Outerloop Games versucht, ein wenig zu viel in das etwas mehr als zehn Stunden lange Spiel zu stopfen, was bei mir ein Gefühl der leichten Enttäuschung hinterlässt, bei dem sich einige Teile einfach wirklich gehetzt anfühlten. Trotzdem überwiegen die Vorteile und ich hatte eine unerwartet gute Zeit in Timber Hills, trotz der Tatsache, dass ich als weißer heterosexueller Mann mittleren Alters wahrscheinlich so weit wie möglich von der Zielgruppe für dieses Spiel entfernt bin.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Abwechslungsreiche Spielmechaniken, Tiefe der Charaktere, Dialogentscheidungen, die sich auf die Geschichte und die Kämpfe auswirken, perfekte Balance zwischen Humor und Ernsthaftigkeit, alle Tiere können gestreichelt werden.
-
Einige Teile fühlen sich gehetzt an, die Zufallskämpfe werden schnell eintönig.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Thirsty SuitorsScore

Thirsty Suitors

KRITIK. Von Måns Lindman

Måns hat sich verabredet, geskatet und gelegentlich in dem seltsamen, aber unterhaltsamen Indie-Hit Thirsty Suitors ...



Lädt nächsten Inhalt