Deutsch
Gamereactor
Kritiken
The Great Ace Attorney Chronicles

The Great Ace Attorney Chronicles

Begleitet den Vorfahren von Phoenix Wright erstmals auf Englisch in diesen zwei eng miteinander verwobenen Geschichten.

HQ
The Great Ace Attorney ChroniclesThe Great Ace Attorney Chronicles
Diese wunderschönen Charakterportraits wurden mithilfe von Motion-Capture-Verfahren zum Leben erweckt.

Ace-Attorney-Fans warten seit 2015 darauf, diese beiden Spin-Offs in die Hände zu bekommen. Die zwei Spiele, die ursprünglich auf dem Nintendo 3DS erschienen sind, reisen in die japanische Meiji-Zeit zurück (das Abenteuer führt uns aber auch ins viktorianische England) und portraitieren den Vorfahren des Staranwalts Phoenix Wright: Ryunosuke Naruhodo. Sechs Jahre später veröffentlicht Capcom beide Games mit frischem Anstrich für Nintendo Switch, PC und PS4 erstmals auch in englischer Sprache. Wie das Paket mit dem Titel The Great Ace Attorney Chronicles im Gegensatz zum Rest der Serie abschneidet, verraten wir euch in diesem Text.

Die beiden Abenteuer haben eine charmante Besetzung, bestehend aus dem Protagonisten Ryunosuke Naruhodo, seinem Assistenten Susato, unserem besten Freund Kazuma, dem Detektivduo Herlock Sholmes und Iris Wilson (die an Sherlock Holmes dessen Gefährten Doctor Watson erinnern sollen), sowie dem Staatsanwalt Barok van Zieks. In diesem zusammenhängenden Abenteuer treten wiederkehrende Charaktere auf, von denen einige von zentraler Bedeutung für die übergreifende Handlung sind. Die Ace-Attorney-Serie ist bekannt für ihre auffällige Riege an Charakteren und das gilt auch für diese beiden Spiele.

Wie alle Ace-Attorney-Spiele sind die beiden Titel, aus denen sich The Great Ace Attorney Chronicles zusammensetzt, sehr auf ihre Geschichte bedacht und mit einer großen Menge an Dialogen ausgestattet. Alle Fälle sind linear und erfordern, dass der Spieler nachforscht, nachfragt, Tatorte untersucht, Zeugen ins Kreuzverhör nimmt und Entscheidungen trifft, um voranzukommen. In Bezug auf die Spielmechaniken sind die beiden Spiele identisch und weisen viele Gemeinsamkeiten mit den Spielen der Hauptserie auf. Das Kreuzverhör von mehreren Zeugen, was ihr vielleicht aus Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney kennt, kehrt in diesem Ableger ebenfalls zurück. Die Untersuchung von Beweisen ist noch wichtiger als in früheren Titeln, was dazu führt, dass ihr einzelne Objekte ganz genau untersucht, dreht und vergrößert, um Geheimnisse zu entdecken.

HQ

Eine neue Mechanik, die bei Ermittlungen präsent ist, ist das gemeinsame Kombinieren vom Helden Ryunosuke Naruhodo und Herlock Sholmes. Ihr verpasst den schlauen Schlussfolgerungen des Detektivs den richtigen Dreh, damit die Wahrheit ans Licht kommt. Da die Spiele wie gesagt einen erzählerischen Schwerpunkt aufweisen, ist es schwierig, die Mechaniken ohne Spoiler zu besprechen, doch es ist erwähnenswert, dass diese Spiele gespielt werden können, ohne eines der anderen Spiele der Serie zu kennen. Da die Geschichten dieses Duos miteinander verbundenen sind, empfehle ich, The Great Ace Attorney: Adventures vollständig durchzuspielen, bevor ihr The Great Ace Attorney: Resolve startet.

The Great Ace Attorney: Adventures folgt dem früheren Teil von Naruhodos Anwaltskarriere, einschließlich seines seltsamen Debüts am japanischen Gericht. Auch sein erstes Abenteuer in London ist Thema und Ausgangspunkt vom Nachfolger, der direkt dort ansetzt. Die Spiele weisen zudem einige nicht-chronologische Episoden auf, die ein wenig verwirrend sein können.

Der Spieler wird sanft in die Mechanik eingeführt, denn neue Gameplay-Kniffe werden mit Tutorials veranschaulicht. Zudem sind die Widersprüche, die man in Zeugenaussagen erkennen soll, recht simpel gestrickt und leicht zu erkennen. Der Schwierigkeitsgrad steigt im Laufe des Spiels natürlich an und man kann auch falsch liegen - den Game-Over-Bildschirm habe ich aber trotzdem nicht gesehen. Beide Spiele bieten in dieser Version eine Einstellung an, die es dem Spieler ermöglicht, die Visual Novel ohne spielerische Unterbrechungen automatisch ablaufen zu lassen. Dann werden Beweise von allein gefunden und ihr klickt euch einfach nur durch das animierte Buch. Falls ihr mal nicht weiterkommen solltet, könnt ihr diese Option also ohne Probleme nutzen.

HQ

Ähnlich zu Ace Attorney Investigations: Miles Edgeworth trägt jeder Fall im Spiel zu einer größeren, übergreifenden Handlung bei, doch im Gegensatz zu den beiden Spielen dieser eben erwähnten Sammlung gilt das im Falle von The Great Ace Attorney Chronicles für beide Spiele. Soll heißen: Am Ende jedes Abenteuers bleiben Fragen offen, die erst in Resolve (passend) gelöst werden. Eure Zeitinvestition zahlt sich also aus, aber es dauert eine Weile. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie frustrierend es gewesen sein muss, das Original damals gespielt zu haben und all diese offenen Fragen erst Jahre später beantwortet zu bekommen... Die Spiele funktionieren am besten als Paket, das Capcom heute anbietet.

Obwohl die beiden neuen Ace-Attorney-Spiele den größten Effekt aufweisen, wenn man sie als einen großen Titel betrachtet, ist es erwähnenswert, dass die frühen Fälle in Resolve eine beträchtliche Anzahl von wiederkehrenden Nebencharakteren aufweisen. Das ergibt für die Handlung zwar Sinn, kann sich für einige Spieler allerdings auch seltsam anfühlen, insbesondere da diese erneute Vorstellung mit einer erheblichen Menge wiederkehrender Musik und Orte verbunden ist. Die audiovisuelle Präsentation ist trotz ihrer Wiederholbarkeit außergewöhnlich schön geworden, mit einigen der besten Orchesterarrangements, die die Serie zu bieten hat - nur Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney ist meiner Meinung nach nah an dieser Qualität dran. Auch die lebhaften Hintergründe sind sehr hübsch, obwohl einige Texturen nicht besonders hoch aufgelöst sind.

Hat sich das Warten auf The Great Ace Attorney Chronicles also gelohnt? Im Vergleich zu den anderen Spielen der Serie bietet es ein völlig einzigartiges Setting und eine in sich geschlossene Geschichte, die sich über zehn Kapitel in zwei Spielen erstreckt. Es ist aufgrund seiner in sich geschlossenen Geschichte perfekt für neue Spieler, aber auch Serienveteranen können etwas Neues erleben.

The Great Ace Attorney ChroniclesThe Great Ace Attorney Chronicles
Auch The Ace Attorney Chronicles ist herrlich überzeichnetes Popcorn-Kino für Fans von Detektiv-Abenteuern.
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis, übergreifende Geschichte mit tollem Abschluss, neuer Twist der bekannten Mechaniken.
-
die Story kann etwas überwältigend sein, die Wiederverwendung von Assets ist spürbar, die Portierung von 3DS bringt einige raue Texturen zum Vorschein.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.