Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News

Sony: Stellenabbau in Großbritannien, trotz PS5-Ankündigung

Sony Amerika übernimmt in Zukunft scheinbar die Kontrolle über PR und Marketing.

Anfang der Woche nannte Sony ihre Playstation 5 zum ersten Mal offiziell Playstation 5 und gab dazu noch konkrete Details zum neuen Funktionsumfang ihrer Hardware bekannt. Diese guten Nachrichten dürften vor allem Sony-Mitarbeiter gefallen haben, allerdings scheint das japanische Unternehmen das Scheinwerferlicht der Ankündigung bewusst dafür ausgenutzt zu haben, um einen Stellenabbau in ihrem europäischen Standort in London unter den Tisch zu kehren.

Wie Video Games Chronicle berichtet, wurden am selben Tag "Dutzende europäischer Mitarbeiter" entlassen. Laut dem Artikel haben Sony-Manager aus den USA das Londoner Studio am vergangenen Dienstag besucht, um die Änderungen mitzuteilen, die sich vor allem auf die Bereiche Marketing und PR auswirken werden. Das geht auf mutmaßliche Insider-Quellen zurück, denen zufolge die Betroffenen darüber benachrichtigt wurden, ob sie womöglich ein erneutes Job-Interview führen müssen.

Obwohl laut VGC eine interne Quelle mitteilte, dass Sony ihren Einfluss in Amerika im vergangenen Jahr ausweiten konnte, musste eines von Sonys Support-Teams in den USA ebenfalls Entlassungen hinnehmen (wie ein Mitarbeiter auf Twitter mitteilte). VGC sprach mit verschiedenen Mitarbeitern, die ihnen bestätigen konnten, dass die europäische Sparte von Sony in der nächsten Konsolengeneration weitaus weniger Einfluss haben wird. Sony hat diese Berichte nicht bestätigt.

Sony: Stellenabbau in Großbritannien, trotz PS5-Ankündigung

Lädt nächsten Inhalt