Deutsch
Gamereactor
News
Rocksmith+

Rocksmith+ rockt erst 2022, bis dahin baut Ubisoft Musikbibliothek und App aus

Die Entwickler sprechen über das Feedback der ersten Testphasen und welche Rückschlüsse daraus gezogen wurden.

HQ

Ubisofts interaktive Musik-Lern-App Rocksmith+ wurde am Abend auf das kommende Jahr verschoben. Die zusätzliche Entwicklungszeit werde insbesondere in den Ausbau der Musikbibliothek fließen, erklären die Entwickler, die sich in Zukunft stärker auf Bassisten fokussieren möchten. In einem Artikel spricht der Lead Producer Arthur von Nagel über die Live-Service-Struktur, die sicherstellen soll, dass zur Veröffentlichung des Titels in 2022 wöchentlich viele neue Songs in das Spiel gelangen. Das Team möchte Lieder dabei nicht nur von KI-Routinen erkennen und bearbeiten lassen, sondern auch händisch transkribieren.

Die zweite große Baustelle ist die Rockstar+-App, der Dreh- und Angelpunkt des gesamten Konzepts. Das Team muss gewährleisten, dass die Eingaben der Spieler besser erkannt werden, selbst wenn diese ungenau spielen. Gleichzeitig sollen die Spieler eine Lernherausforderung vorfinden, die sie anspornt und motiviert. Aktuell hat Ubisoft lediglich die Beginner-Tutorials erarbeitet, doch bis zur Veröffentlichung sollen Lerneinheiten zur Musiktheorie und fortgeschrittene Studien angeboten werden können.

Natürlich muss die App auch auf möglichst vielen unterschiedlichen Geräten einwandfrei funktionieren und dabei leserlich sein (was momentan wohl noch nicht der Fall ist). Anpassungsoptionen und Komfortfunktionen seien in Arbeit, damit die Nutzer die Musikbibliothek anständig navigieren und durchsuchen können. Die App wird dazu dienen, euren Lernfortschritt aufzuzeichnen und sie empfiehlt euch Songs, die eure individuellen Talente weiter verbessern sollen.

HQ
Rocksmith+

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.