Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Pro Evolution Soccer 2017

Pro Evolution Soccer 2017

Konami hat viel Arbeit in das Aufpolieren und fundamentale Verbessern von PES 2016 gesteckt. Die Belohnung ist ein durchweg sehr gutes Spiel.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Als Pro Evolution Soccer 2016 im letzten Jahr veröffentlicht wurde, war schnell klar: so dicht waren PES und FIFA in Sachen Qualität lange nicht beieinander, nachdem FIFA jahrelang dominierte. Die Erwartungshaltung war in diesem Jahr entsprechend hoch und Konami hat abgeliefert. Pro Evolution Soccer 2017 übernimmt die Dinge, die 2016 schon so gut waren, baut sie noch weiter aus und hat einige Verbesserungen im Gepäck. Auch wenn es sich dabei nur um vermeintlich kleine Dinge handelt, sind sie doch zum Nutzen des gesamten Spiels.

Als erstes fällt sofort die Verbesserung des gesamten Interface auf, das wesentlich benutzerfreundlicher gestaltet wurde. Die Menüs wurden verändert und sorgen für eine einfachere Navigation. Alles wurde offensichtlicher gestaltet und das Layout erheblich aufgehübscht. Alles wirkt geschmeidig und stylish und die großen Bilder auf den Fliesen sorgen für Klarheit. Auch die Menüs im Spiel wurden aufpoliert. Jetzt sieht man auch die Gesichter der Spieler auf dem Spielplan. Eine Kleinigkeit, aber so sind es nicht nur langweilige Namen und Zahlen, sondern es wirkt wie ein taktischer Plan, auf dem ein Trainer seinen Sieg planen kann. Die dafür nötigen Taktiken sind jetzt ebenfalls schneller zugänglich und man kann mit einem Knopfdruck von der absoluten Offensive zum Betonprofi wechseln, während gleichzeitig angezeigt wird, wie sich dadurch die Teamstruktur verändert. Ein wichtiger Schritt und ein guter Versuch von Konami, einen der größten Fehler der Serie auszubügeln.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pro Evolution Soccer 2017Pro Evolution Soccer 2017
Alle Aspekte des Spiels - ob nun Angriff, Verteidigung oder der Kampf ums Mittelfeld - funktionieren hervorragend.

Nach den verbesserte Menüs fällt sofort die Optik auf dem Platz ins Auge - und hier macht PES 2017 richtig Eindruck. Die Grafik ist wunderschön und die Animationen sind geschmeidiger als je zuvor. Die Zeitlupen machen richtig Spaß, vom Glanz des Balls bis zu den geschmeidigen Bewegungen der Spieler beim Torschuss. Es wirkt kinoreif und auch die Gesichter der Spieler sind extrem gut gelungen, besonders bei offiziellen Partnerteams wie dem FC Barcelona. Man merkt, wie stolz Konami auf die neue Optik ist, denn Wiederholungen sind an der Tagesordnung und zeigen das Geschehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, fast als stünde die Grafik genauso im Mittelpunkt wie ein großartiges Tor. Die Animationen wirken realistisch, auch wenn es ruhig noch ein paar mehr Variationen geben dürfte. Das gilt besonders für die Schüsse

Auf dem Platz, beim eigentlich Spiel, wurde nicht so viel verändert. Einige kleine Verbesserungen an der Formel von 2016 wurden aber trotzdem vorgenommen. Es gibt einige Möglichkeiten, wie man sein Glück vor dem Tor versuchen kann. Jeder Schuss fühlt sich einzigartig an und jedes Tor besonders. Das Spiel lässt einen darüber nachdenken, wie man jede Torchance nutzen sollte. Tatsächlich ist die Balleroberung in gefährlicher Position und sofortiger Abschluss schon ein halber Sieg, denn die KI-Teams geben einem nur selten Raum für einen Torschuss. Es fühlt sich aber nie zu einfach oder zu schwer an. Man muss für jede Gelegenheit hart arbeiten und dadurch fühlt sich jeder Treffer auch verdient an.

Es wurden einige subtile Anpassungen beim Tempo der Matches vorgenommen und dadurch wird das Spiel ein wenig aus der Arcade-Ecke in Richtung Simulation verschoben. Das war vielleicht genau die fehlende Zutat, um PES auf den nächsten Level zu heben. Jetzt hat man ein viel stärkeres Gefühl von Realismus. Die Teams haben dank der besser definierten Set-Ups eine stärkere Identität und so passt sich das Spiel der Teamaufstellung fast genauso an, wie den Aktionen des Spielers. Zum Beispiel die mühelosen Angriffsfähigkeiten und die schnellen Wechsel von Barelonas Angriff oder das abwartende Spiel von Oliver Giroud, durch das das angreifende Mittelfeld von Arsenal in Position gebracht wird. Es ist mehr los, es gibt mehr zum Nachdenken und mehr Möglichkeiten als je zuvor.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pro Evolution Soccer 2017Pro Evolution Soccer 2017
Man merkt, wie stolz Konami auf die neue Optik ist, denn Wiederholungen sind an der Tagesordnung und zeigen das Geschehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, fast als stünde die Grafik genauso im Mittelpunkt wie ein großartiges Tor.

Die Skill-Games helfen jetzt den Spielern, mit den Angriffsoption zurechtzukommen, wie etwa die verschiedenen Querpässe und Läufe. Sie unterstützen auch das Spiel in der Defensive. Wie schon früher ist die Verteidigung keine leichte Aufgabe und die Grätschen müssen perfekt abgestimmt werden, sonst sieht man schnell die Gelbe Karte. Es gibt allerhand defensive Optionen, die man üben und perfektionieren kann, darunter das Team-Pressing, bei dem man einen Teamkameraden dazu bringt, Druck zu machen, während man seinen eigenen Spieler steuert.

Wie schon erwähnt sind viele der Veränderungen eher subtil. Alle Aspekte des Spiels - ob nun Angriff, Verteidigung oder der Kampf ums Mittelfeld - funktionieren hervorragend. Und auch wenn einige Animationen zu oft auftauchen (wie das leichte Stolpern nach einer Grätsche), gibt es insgesamt nichts zu meckern. Die Pässe fühlen sich gut und genau an und sind nuanciert genug, um sich auch wie ein wichtiger Beitrag anzufühlen. Der Angriff macht richtig Laune und wirkt sehr realistisch - und das gilt natürlich auch für den Abschluss vorm Tor. Alles das passt nahtlos zusammen und wird von der tollen Präsentation noch unterstützt. Selbst die Schiedsrichterentscheidungen sind überzeugender als im letzten Jahr und werden halbwegs intelligent getroffen.

Bei den Spielmodi hat vor allem die Master League einige Verbesserungen spendiert bekommen. Wie beim Hauptspiel ist das Interface einfach gehalten und gut durch Tutorials erklärt. Besonders der Level an Details ist hier beeindruckend. Man sieht seinen Trainer und die Spieler viel öfter auch außerhalb des Platzes. Zum Beispiel dann, wenn Messi zum Spieler des Jahres wird oder wir den Klub wechseln. Ein wirklich netter Bonus. Wir dürfen Wechseln, Verhandlungen führen, Budgets bestimmen und alles tun, was sonst noch außerhalb des Platzes wichtig ist. Alles ist sehr zugänglich gemacht und einfach gestaltet.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pro Evolution Soccer 2017Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017 ein großartiges Fußballspiel geworden ist, das sich alle Fans des Sports unbedingt genauer ansehen sollten.

Die Lizenzen für die Champions League, Europa League und die AFC Champions League bedeuten, dass diese Wettbewerbe natürlich auch im Spiel zu finden sind und es gibt natürlich auch einen "Werde eine Legende"-Modus für alle, die in die Rolle eines Spielers schlüpfen wollen. Die Online-Modi wie MyClub, Divisions, Wettbewerb und Team-Play-Lobby waren zum Zeitpunkt diese Kritik noch nicht spielbar und zeigen nur einige der Optionen für alle, die gerne online gegen andere Spieler antreten wollen. Natürlich steht da noch das Problem mit den Spieler-Aufstellungen im Raum. Nach dem Debakel im letzten Jahr muss Konami hier abliefern. Momentan sind die Teams noch nicht aktuell, aber ein schnelles Update ist versprochen und danach noch regelmäßig weitere. Wir können uns eine Wiederholung der Ereignisse vom letzten Jahr nicht vorstellen, aber wenn doch, wird die Wertung noch dementsprechend nach unten korrigiert.

Insgesamt haben wir nur wirklich kleine Kritikpunkte. Der Kommentar wirkt auffällig recycelt (aber das ist ja irgendwie immer so) mit seinen sich ständig wiederholenden Phrasen. Aber trotz der Wiederholungen bei Ton und Optik gibt es in diesem Jahr wenig auszusetzen. Die neu ausbalancierte Match-Engine sorgt für großartigen Fußball, der fantastisch aussieht und sich natürlich anfühlt. Konami hat sich genommen, was im letzten Jahr schon beeindruckend gut funktioniert hat und alles nochmal poliert und besser gemacht. Es ist noch zu früh, um das Duell zwischen PES und FIFA in diesem Jahr als entschieden zu bezeichnen - insbesondere wegen der Veränderungen bei FIFA in diesem Jahr. Aber man kann sagen, dass Pro Evolution Soccer 2017 ein großartiges Fußballspiel geworden ist, das sich alle Fans des Sports unbedingt genauer ansehen sollten.

Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
Pro Evolution Soccer 2017
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
smoothe Optik und Animationen, schöner Ansatz für Offensive, herausfordernde Defensivarbeit, verbessertes Interface
-
manchmal sich wiederholende Animationen und Kommentare
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.