Deutsch
Kritiken
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX

Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX

14 Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung auf den alten Handhelds kehrt die Reihe wieder zurück auf die aktuelle Nintendo-Konsole.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DXPokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
Diese Bilder sehen wir in den Story-Sequenzen, das eigentlich Gameplay ist aber auch noch hübsch anzusehen.

Es mag vielleicht nicht das Remake sein, auf das die Pokémon-Fans gewartet haben, Retterteam DX aber war trotzdem eine nette Ankündigung, als es im letzten Jahr auf einer Nintendo-Direct besprochen wurde. Es ist ein Remake von Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot, die damals für den Gameboy Advance und den Nintendo DS erschienen sind. Die Titel haben einen schicken Wasserfarbenstil und konnten mit ihrem kleinen Kreis an Kreaturen alte Fans an die neuen Generationen heranführen. Die Mystery-Dungeon-Reihe hat sich seitdem eine eigene Fanbasis aufgebaut und deshalb wird sich die eine oder der andere vielleicht fragen, ob es sich lohnt zu diesen frühen Teilen zurückzukehren.

Am Anfang des Spiels werden wir in einem Persönlichkeitstest ausgefragt und müssen auf Fragen antworten, die uns vor merkwürdige Szenarien stellen. Beispielsweise will das Spiel von uns wissen, was wir bei einer Alien-Invasion machen würden oder wie oft wir gähnen. Mit unseren Antworten ermittelt der Computer letztlich unseren Pokémon-Typen. Der Test ist natürlich reines Schauwerk und wir können anschließend selbst auswählen, mit welchem Pokémon wir Zeit verbringen wollen und welches Exemplar gut zu unserem Partner passt. Zur Verfügung stehen die Starter aus den ersten drei Generationen, sowie einige andere Bekannte, darunter Tragosso und Mauzi. Ein paar Pokémon aus der vierten Generation wären nett gewesen, aber vermutlich wären dort nur wenige mit einem zufriedenstellenden Team unterwegs gewesen.

In Retterteam DX spielen wir einen Menschen gefangen im Körper eines Pokémon - wir haben keine Erinnerungen und es ist unklar, wie wir in diese Situation hineingeraten konnten. Nachdem wir von unserem Partner geweckt wurden, erhören wir die Hilferufe eines Smettbos und ziehen los, um ihr Baby zu retten, das in einen riesigen Krater gefallen ist. Inspiriert von diesen Ereignissen gründen wir daraufhin ein Rettungsteam, um anderen Pokémon in Not zu helfen. Gleichzeitig versuchen wir auf diesem Wege, hinter die Geheimnisse unserer mysteriösen Hintergrundgeschichte zu kommen.

Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DXPokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
Eine Armee aus Pokémon-Kumpels zusammenstellen zu können sorgt für zusätzliche Motivation.

Die Geschichte dieses Remasters wurde nicht verändert und ist noch genauso charmant, wie vor 14 Jahren. Wir lieben die herausgearbeiteten Persönlichkeiten der namensgebenden Kreaturen und wie ihr Leben in einer Welt gezeigt wird, in der sie nicht von Trainern zu Kämpfen gezwungen werden. Im Gegensatz zu den anderen Pokémon-Titeln ist Retterteam DX allerdings auch ein ganz anderes Kaliber.

Der Titel ist ein Roguelike-Dungeon-Crawler, aber mit ein paar Anleihen an die gewohnten, rundenbasierten Kämpfe. Die Dungeons werden zufällig generiert und sind voll Sammelzeug und gegnerischer Pokémon, die uns aufhalten wollen. Unsere Gesundheit müssen wir stets im Auge behalten, denn der Hunger unserer Pokémon steigt mit jedem Schritt und ihr wollt sicher nicht ohnmächtig werden oder fiese Statusveränderungen aufgebrummt bekommen.

Gegnerische Pokémon können sich uns anschließen, wenn wir gut kämpfen und besiegte Pokémon lassen sich ebenfalls manchmal dazu überzeugen (sofern wir die richtigen Vorräte dabei haben). Die Pokémon gehören zu bestimmten Dungeons und wir müssen sicherstellen, die richtige Ausrüstung aus Knuddeluffs Laden dabei zu haben, damit sie sich uns anschließen. Eine Armee aus Pokémon-Kumpels zusammenstellen zu können sorgt für zusätzliche Motivation.

Unser größtes Problem mit Retterteam DX ist aber nach wie vor, dass es sich sehr dünnhäutig anfühlt. Das Kampfsystem erinnert an Handyspiele und das Erkundungssystem können wir mit dem Autopiloten komplett umgehen. Die Kämpfe in den Dungeons finden auf einem Gitter statt und ihr müsst im Grunde nur beachten, dass Bewegung und Angriff jeweils einen Zug kosten. Wie in den Hauptspielen gibt es offensive Moves und welche, die Einfluss auf die Werte nehmen. Häufig sehen wir einfach nur zu, wie sich die Pokémon bekämpfen und haben wenig mehr zu tun, als uns zu positionieren und die richtige Attacke zu wählen. Das funktioniert zwar im Hauptspiel auch nicht groß anders anders, aber warum musste dann überhaupt das Genre gewechselt werden?

Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DXPokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
Wir hätten uns in den Dungeons mehr Abwechslung gewünscht, denn wechselnde Farbpaletten sind mittlerweile doch etwas aus der Mode gekommen.

Neben der Hauptgeschichte können wir Nebenquests via Pelipper-Post annehmen oder in unserem Briefkasten finden. An dem geschäftigen Platz der Stadt ist das Makuhita-Dojo zu finden, in dem wir Herausforderungen annehmen können, die unser Team stärken. Das Dojo ist nur mäßig unterhaltsam, denn um unsere Fähigkeiten zu stärken müssen wir dort lediglich so viele Pokémon wie möglich innerhalb eines Zeitlimits besiegen. Viele der optionalen Rettungsmissionen sind ebenfalls enttäuschend langweilig und schicken uns auf die gleiche Art und Weise auf die stumpfe Suche nach einem Pokémon oder einem bestimmten Gegenstand. Sie dienen als Ausrede, um nach einem bestimmten Pokémon für unsere Sammlung zu suchen - mehr nicht.

Durch den Port vom DS zur Switch wurde die pixelige Grafik durch eine traumhafte Wasserfarbenästhetik ersetzt. Der Stil hat uns schon im Debüt beeindruckt und ist immer noch fantastisch anzuschauen. Wir hätten uns in den Dungeons mehr Abwechslung gewünscht, denn wechselnde Farbpaletten sind mittlerweile doch etwas aus der Mode gekommen. Wir verstehen natürlich, dass vieles der Zufallsmechanik geschuldet ist, da bleibt aber leider noch immer viel Potential liegen.

Retterteam DX ist eine tolle Neuauflage eines der beliebtesten Pokémon-Spin-Offs. Der Wasserfarbenstil hat uns ins Spiel gesaugt und die Geschichte verhilft den kleinen Kreaturen zu mehr Persönlichkeit und sorgt gleichzeitig für einige herzerwärmende Momente. Die Kämpfe sind allerdings dünn und viel zu schlicht, was auch auf einige der sich stark wiederholenden, optionalen Aufgaben zutrifft. Trotzdem ist es eine schöne Veröffentlichung für eine Reihe, die in den letzten Jahren ein wenig vernachlässigt wurde.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DXPokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX
An dem geschäftigen Platz der Stadt ist das Makuhita-Dojo zu finden, in dem wir Herausforderungen annehmen können.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
charmante Optik, Fokus auf wenige Pokémon fördert die Bindung, einige niedliche Augenblicke.
-
Kampfsystem etwas schwach auf der Brust, Aufgaben wiederholen sich schnell.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.