LIVE
logo hd live | Square Enix Presents
See in hd icon
Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

Zombies kämpfen gegen Pflanzen, die gegen Untote ins Feld ziehen. Der absurde Popcap-Shooter kriegt seinen Nachfolger, der fetter ist als das Original.

Meine Mission war klar: Ein Agent wird hinter den feindlichen Linien vermisst. Ich spiele als Sonnenblume und mache mich auf den Weg. Der Agent ist ein blutiger, laufender Baum und muss nach Hause eskortiert werden. Der Baum hat sein Temperament nicht unter Kontrolle. Zombiepiraten und wahnsinnige Wissenschaftler wirbeln unter seinen Faustschlägen nur so durch die Luft. Aber auch der Baum stößt irgendwann an seine Grenzen - und nur mit meinen Heilkräften schaffe ich es, den hölzernen Tyrann am Leben zu halten, während ich nebenbei eine ganze Zombiearmee mit meinem Laserstrahl pulverisiere.

In guter Tradition erhalte ich nach der erfolgreichen Mission einen Haufen Kohle, um mir Booster-Packs kaufen zu können. Das sind die kleinen, den Sammelwahn auslösenden Päckchen verschiedenster Preisklassen voller Überraschungen. Da ich sowohl Zombies als auch Pflanzen spiele entscheide ich mich für ein 35000 Kredit teures Tütchen, das Karten für beide Teams enthalten kann - davon mindestens eine rare. Man will natürlich sofort mehr und nach knapp einer Stunde wird mir klar, wie ich mein Leben in nächster Zeit verbringen werde.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2
Der verbesserte Multiplayer ist natürlich der wichtigste Teil von Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare war eine der positiven Überraschungen dieser Konsolengeneration. Ich habe bestimmt über hundert Stunden mit meinen Gamereactor-Kollegen und Freunden auf der Uhr. Das Spiel war um einiges besser als die üblichen "Rein und sofort loslegen"-Spiele - der Einstieg in den großen Spaß gelang trotzdem schnell. Das Spiel war hübsch, die Steuerung präzise, die Modi spaßig und gut balanciert und die Onlinekomponete lief einwandfrei. Alles war auf ein Minimum reduziert, was paradoxerweise auch der einzige Fehler des Spiels war. Bei der Veröffentlichung waren die Inhalte spärlich, das wurde aber im Laufe der Zeit glücklicherweise mit kostenlosen DLC-Inhalten behoben. Heute ist Plants vs. Zombies: Garden Warfare ein völlig anderes Spiel als noch bei der Veröffentlichung. Und jetzt übernimmt Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2.

Das Spiel ist von Anfang an üppig ausgefallen. Auch wenn das Intro pädagogisch anmutet, wird man sofort mit einem Haufen Optionen und Möglichkeiten konfrontiert. Hier warten tägliche Herausforderungn, Einzelspielermissionen, Statistiken der verschiedenen Klassen, angepasste Einstellungen und Speicherstände des Vorgängers auf uns. Besonders die übertragbaren Speicherstände sind dankbar und ersparen einen kompletten Neustart. Der Multiplayer ist natürlich der wichtigste Teil von Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2. Aber bevor wir dazu kommen ein paar Worte zum neuen Einzelspieler-Modus. Der ist ein netter Bonus und eine gute Gelegenheit, sich in Ruhe mit dem Spiel vertraut zu machen. Die Onlinebegegnungen enden für Neulinge oft mit schnellen Toden - und so kann man offline gut herausfinden, welche Tricks die verschiedenen Figuren so auf Lager haben.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2
Alles ist perfekt ausgestattet und das Design lässt die Grafik zeitlos wirken.

Ich habe mich sofort in Citron verliebt, aber bei den Planzen findet man auch noch Rose und Kernel Corn, deren Namen schon verraten, worauf das Grünzeug spezialisiert ist. Citron ist trotz des Namens eine Orange aus der Zukunft und kann als - nun ja - Orange rumrollen. Dadurch ist sie auf den Karten schnell unterwegs und missbraucht die Gegner auf Knopfdruck als Bowlingpins. Dazu gesellt sich ein praktisches Schild und eine Rüstung. Sofort wirken die neuen Rassen weiterentwickleter und ausgeklügelter als die alten - und das nicht nur, weil sie neu sind. Ein kleines Update hätte den alten Charakteren gut getan, so bleibt nur die Sonnenblume wichtig für das Team - vermutlich einer der lustigsten Heiler in Videospielen überhaupt.

Nach ein bisschen Rumlaufen und ein paar einfachen Aufgaben bin ich bereit für den Multiplayer-Modus und lande auch gleich auf dem zweiten Platz. Mir gefällt der Ansatz, sich erst aufzuwärmen, bevor man den Hunden zum Fraß vorgeworfen wird. Wer möchte, kann auch zu zweit im Splitscreenmodus zocken. Das fordert seinen Preis bei der hübschen Grafik und der Framerate, dürfte aber für Fans den Kompromiss wert sein. Die Einzelspielermissionen sorgen für ungefähr acht Stunden Spaß und schalten eine Endlos-Schlacht mit Gnomen frei, bei der man gut Kohle farmen kann. Dennoch ist das kein Game für Menschen, die gerne alleine zocken.

Der Multiplayer ist das große Ding - und der ist besser als je zuvor. Mein Lieblingsmodus im Original waren die Wellen von Zombiehorden, aber ich habe mir immer gewünscht, sie würden nicht nach zehn Runden enden und ich dürfte bis zum bitteren Ende kämpfen, um zu sehen, wie lange ich wirklich mit meinem Team durchhalte. Die Spieler sind so gut geworden, dass die Herausforderung ruhig ein wenig größer hätte ausfallen können. Nicht weiter schlimm, aber ein kleiner Minuspunkt in meinen Augen. Dafür gibt es jetzt ein Graveyard Ops mit vertauschten Rollen, bei denen die Früchte angreifen.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2
Das Spiel wegen seines charmanten Auftritts abzulehnen, es wäre ein großer Fehler - das Spiel ist so Hardcore wie man möchte, aber eben auch so Casual, dass jeder damit Spaß haben kann.

Die meisten Spielmodi kennt man aus anderen Games, aber hier ist alles ein bisschen grüner. Statt Gebiete zu verteidigen sind es hier Grabsteine. Aus dem Battlefield-Rush wird Herbal Assault und so weiter. Alles ist perfekt ausgestattet und das Design lässt die Grafik zeitlos wirken. Wenn die Zombie- oder Pflanzenwellen angerauscht kommen, wird auch die Musik intensiver und man wird schnell süchtig danach, zwischen den Matches zufällig ausgewählte Ausrüstung einzukaufen.

Aber ich werde das Gefühl nicht los, das Spiel hätte noch einen einen einzigartigen, innovativen Modus gebraucht. Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 ist voller Verbeugungen vor oder Persiflagen auf andere Spiele und zitiert Popkultur im Minutentakt, aber ein wenig mehr eigene Identität hätte nicht geschadet. In den letzten Monaten habe ich die meiste Zeit Halo 5: Guardians und Star Wars Battlefront gezockt - und Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 liegt irgendwo dazwischen. Es hat nicht den Tiefgang von Halo, ist aber reichhaltiger und belohnender als Star Wars. Das Spiel wegen seines charmanten Auftritts abzulehnen, es wäre ein großer Fehler - das Spiel ist so Hardcore wie man möchte, aber eben auch so Casual, dass jeder damit Spaß haben kann.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 ist ein wirklich komplettes Spiel, das mir einen Zuckerschock nach dem anderen verpasst, damit ich immer weiter spielen will. Man schaltet schnell Zeug frei und es gibt genug zu sammeln, um einen immer wieder noch die eine letzte Runde spielen zu lassen. Das zeigt, wie viel Spaß das Spiel macht. Man mag es jedem ans Herz legen, der ein einfaches ActionsSpiel möchte, ohne auf Tiefgang oder Inhalte zu verzichten.

08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Reichlich Content, macht süchtig, gute neue Klassen, feines Design, viele Spielmodi, neue Features, guter Soundtrack
-
neue Charaktere nicht gut balanciert, nichts einzigartiges, Missionen wiederholen sich schnell
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.