Deutsch
Gamereactor
News
Outriders

People Can Fly packt Fakten zur Outriders-Demo aus, Livestream begleitet das Programm

Wir werden diese Woche noch einiges zum Koop-Titel zu hören bekommen.

  • Jonas Mäki
HQ
HQ

Ab dem 25. Februar wird eine Demo zum neuen Spiel von People Can Fly bereitstehen - Outriders - und darüber will Square Enix die Entwickler diese Woche noch einmal ausführlich sprechen lassen. Schon vor ein paar Tagen haben die etliche nützliche und unnütze Fakten zur Natur und dem Umfang dieser Anspielaktion aufbereitet, um einige Ungereimtheiten aus der Welt zu schaffen.

Auf diese Weise stellen sie zum Beispiel sicher, dass die Leute den Unterschied zwischen einer permanent verfügbaren Demo und einem kurzfristig verfügbaren Beta-Test kennen und sich darüber im Klaren sind, dass die Fortschritte eurer Spielzeit für die Zukunft auf den Servern von Square Enix gespeichert werden. Benutzen könnt ihr diese Datei aber nur, wenn ihr später auf der gleichen Plattform weiterspielt. Die Testversion steht allen Interessenten auf PC, Playstation 4/5 und Xbox One/Series zur Verfügung - nur Stadia-Nutzer gehen leer aus.

Crossplay wird unterstützt, allerdings befindet sich Outriders weiterhin in der Entwicklung und deshalb solltet ihr damit rechnen, auf Spielfehler und Bugs zu stoßen. Ihr benötigt je nach Plattform etwas über 20 Gigabyte an Speicher und solltet beachten, dass ihr nur bis Level 7 spielen könnt. In der Demo wird das Tutorial und das "Eröffnungs-Kapitel" spielbar sein, es ist also ein Vorgeschmack auf die eigentliche Action. Am Mittwoch, dem 24. Februar, um 18:00 Uhr wird Square Enix das alles noch einmal in einem Livestream durchkauen.

Update, 24. Februar, 19:04 Uhr:
Square Enix hat in ihrem Programm einige Dinge klargestellt, zum Beispiel, dass die Outriders-Demo etwa drei Stunden lang beschäftigen wird. Ihr werdet wie gesagt alle vier Klassen (Assassine, Pyromant, Technomant und Verwüster) spielen können und dürft euch im gesamten ersten Kapitel umschauen. Auf der Playstation wird eine PS+-Mitgliedschaft zum Herunterladen und Spielen des "kostenlosen" Clients benötigt. Wer dafür nicht bezahlt, muss sich im PSN-Store nach einer 25-Cent-teuren Fassung umschauen. Inhaltlich bekommt ihr wohl das gleiche Programm geboten. In einem neuen Video nennt der Entwickler zehn Gründe, warum ihr direkt losspielen solltet.

HQ
Outriders

Ähnliche Texte

OutridersScore

Outriders

KRITIK. Von Ben Lyons

Nach einem langen Wochenende mit dem Loot Shooter von People Can Fly ist es Zeit für ein Resümee.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.