Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News

Nintendo gewinnt Prozess gegen Piraterie-Webseiten in Großbritannien

Vier Internetanbieter müssen den Zugriff auf ihre Websites sperren, weil darauf unerlaubte Switch-Software und -Geräte angeboten wurden.

Keiner von uns ist ein Fan von Software-Piraterie, aber Nintendo geht besonders hart dagegen vor. In Großbritannien haben die Japaner diese Woche ein Gerichtsverfahren gewonnen und erreicht, dass vier weitreichenstarke Webseiten vom Netz genommen werden müssen, um die Verbreitung von Raubkopien auf der Konsole zu stoppen. Das oberste Gericht Englands stimmte den Ersuchen von Nintendo zu, dass diese Portale gegen geschützte Markenrechte verstoßen und dass keine rechtliche Verteidigung für die Modifizierung der Hardware zur Ermöglichung von Produktpiraterie bestehen darf.

"Heute befand der britische High Court den Verkauf und Vertrieb von [modifizierten] Nintendo Switchs für rechtswidrig", sagte ein Nintendo-Sprecher gegenüber Eurogamer. "Nintendo ist erfreut darüber, dass der britische High Court bestätigt hat, dass der Handel mit Geräten oder Software, die Piraterie auf Nintendo-Switch-Systemen ermöglichen, rechtswidrig ist."

"Diese Entscheidung wird dazu beitragen, die britische Spieleindustrie und die mehr als 1800 Entwickler weltweit zu schützen, die Spiele für die Nintendo-Switch-Plattform entwickeln und sich auf den legitimen Verkauf von Spielen verlassen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern und den Spielern weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu bieten."

"Diese modifizierten Geräte, die die Verwendung nicht autorisierter Kopien von Videospielen ermöglichen, gefährden das Geschäft derer, die sich auf den Verkauf legitimer Produkte verlassen", fügte der UKIE-Sprecher George Osborn hinzu. UKIE ist die britische Gaming-Lobby. "UKIE unterstützt die Entscheidung voll und ganz und möchte die starke Haltung der britischen Videospielbranche gegenüber illegitimen Betreibern bekräftigen."

Was kann man eurer Meinung nach noch tun, um die Piraterie zu bekämpfen?

Lädt nächsten Inhalt