Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Super Mario Bros.

Nintendo geht gegen C64-Version von Super Mario Bros. vor

Ein Port von Super Mario Bros. für den Commodore 64 sorgt für Furore.

Der legendäre Commodore 64 hat eine treue Fangemeinde, die sich noch lange nach der Blütezeit des Heimcomputers in den 1980er Jahren mit warmen Erinnerungen an das Retro-Gerät zurückerinnert. Enthusiasten haben lange in den Schaltkreisen des archaischen Computers herumgepfuscht, um Dinge umzusetzen, die eigentlich gar nicht darauf laufen sollten. Der Programmierer ZeroPaige hat erst kürzlich, nach sieben geschlagenen Jahren, das originale Super Mario Bros. (1985/NES) auf den C64 portiert.

Allerdings konnte er sich nicht lange über seinen Erfolg freuen, da Nintendo mittels Copyright-Verfahren die Verbreitung untersagte und alle Server-Kopien löschen ließ. Der Commodore Computer Club bestätigte letzte Woche, dass das japanische Unternehmen die nötigen Schritte unternommen habe, da das erste Mario noch immer monetarisiert werde und Nintendo durch die unerlaubte Distribution Gewinneinbußen entstehen. C64-Enthusiasten dürften zwar keine sonderlich große Bedrohung für Marios Marktanteil sein, doch das Urheberrecht ist in dieser Hinsicht eindeutig. Außerdem scheinen die Japaner ihr Gesicht wahren zu müssen, da Ausnahmen vielleicht zu Komplikationen führen könnten. Trotzdem schade um die ganze Arbeit...

Super Mario Bros.