Deutsch
Kritiken
NBA 2K21

NBA 2K21

Visual Concepts kehren auf dem Sportplatz zurück, um das letzte NBA-2K-Spiel dieser Konsolengeneration zu veröffentlichen. Haben sie ein paar neue Tricks gelernt?

Es ist schon häufiger vorgekommen, dass Sportspiele den Markt zuerst dominieren, nur um sich anschließend auf den eigenen Lorbeeren auszuruhen. Besonders wenn das Ende einer Konsolengeneration bevorsteht und zwei Versionen parallel entwickelt werden müssen, bemerkt man dieses Phänomen, so auch beim neuesten "Opfer" dieses Trends: NBA 2K21. Der Titel rettet sich allein aufgrund seiner Gameplay-Qualitäten gerade noch so vor der großen Aufregung, doch Verbesserungen sucht man mit der Lupe, während man als Spieler geradezu aufpassen muss, dass einem das Spiel nebenbei nicht heimlich etwas aus der Tasche stibitzt. In dieser Form würden wir den Titel ganz sicher nicht auf der PS5 oder der Xbox Series vermissen.

Der neue Teil lebt noch immer vom spielerischen Erbe NBA 2K16s und dessen Nachfolger, der die technische Glanzleistung von NBA 2K18 hervorgebracht hat. 2018 sind die Entwickler und der Publisher dann leider auf die großartige Idee gekommen, dass so etwas Unterhaltsames, wie der Modus „Nachbarschaft", unglaublich gut dazu geeignet ist, um die Spieler dazu zu bringen, ihr Portemonnaie zu zücken. Von da an ging es immer weniger um die Verbesserungen am Basketball, bis wir im letzten Jahr den schlechten Witz einer interaktiven Casinowerbung vorgesetzt bekommen haben.

Wenn ihr die aktuelle Version von NBA 2K21 (auf PS4, Xbox One, Nintendo Switch oder PC) laufen lasst, werdet ihr feststellen, dass eigentlich alles beim Alten geblieben ist. Grafisch sind die Versionen nahezu identisch mit ihren Vorgängern, lediglich die Spieler- und Kollisions-Animationen wurden leicht überarbeitet. Was vor vier Jahren noch technisch brillant war, ist heute zum Glück immer noch nicht schlecht, aber es ist auch längst keine Augenweide mehr.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
NBA 2K21NBA 2K21
Der Karrieremodus bietet mittlerweile immerhin einen neuen, ganz ordentlichen Plot.

Beim Gameplay hat sich eine Kleinigkeit getan, denn die Funktionalität des „Pro Sticks" wurde überarbeitet und ausgeweitet. Das bedeutet auf Deutsch: Visual Concept haben die Aktionen, die wir mit dem rechten Stick ausführen, erweitert. Wenn wir jetzt zum Sprung/Wurf ansetzen, müssen wir auf den Korb zielen und das nicht nur in dem Augenblick, wenn wir den Ball loslassen. Weil sonst alles beim Alten geblieben ist, ist es dank dieser Wurftechnik in NBA 2K21 direkt etwas schwieriger zu punkten (besonders wenn ihr das Tutorial weglasst). Einigen Spielern dürfte das neue Design nicht gefallen, denn weite Würfe sind jetzt besonders schwierig, weil sie mehr Treffsicherheit verlangen.

Dieses neue Format könnte das Fundament für eine zukünftige Überarbeitung bilden, denn dadurch wird der katastrophale Modus "Nachbarschaft" immerhin etwas erträglicher. Dieser Modus ist - genau wie in den Vorgängern - ein klassisches Pay-to-Win-Debakel, doch da die Stick-basierten Würfe mehr Talent vom Spieler erfordern, sind die Matches ein kleines wenig ausbalancierter, als noch zuvor. Früher traf euer auf normalem Wege geleveltes Team mit seinen 75-er Durchschnittswerten auf ein 95-er Team, in das viel Geld geflossen ist und dann durftet ihr erleben, wie mit eurer vielen Arbeit der Boden aufgewischt wurde - ganz egal wie gut ihr gespielt habt. Jetzt werdet ihr vermutlich immer noch verlieren - aber die Fähigkeiten der Spieler spielen immerhin eine Rolle.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
NBA 2K21NBA 2K21
In "Mein Team" könnt ihr immer noch durch reines Spielen vorankommen... oder ihr investiert reales Geld und wischt mit anderen Spielern den Boden auf...

Sowohl beim Gameplay als auch bei der Grafik hat sich also wenig getan, wie sieht es denn bei den unterstützten Spielmodi aus? Auch hier finden wir kaum Veränderungen vor und wenn, dann hat sich das Alles ganz sicher nicht zum Positiven gewandelt, wie wir in „Mein Team" sehen. Da dreht sich immer noch alles um Karten, Päckchen, Auktionen und Belohnungen. Ihr könnt immer noch durch das reine Spielen vorankommen und in Online-Matches oder durch das Abschließen von Spieler- und Team-Herausforderungen Belohnungen ansammeln... oder ihr investiert reales Geld, spart euch die repetitive Beschäftigungstherapie und bekommt mit Glück bessere Spieler, Abzeichen und Verträge.

Da es bisher noch keine Spotlight-Herausforderungen gibt, ist der Grind aktuell auch nochmals zäher. Eine weitere Möglichkeit an XP zu kommen sind die kleineren Herausforderungen, wie etwa neun Freiwürfe mit einem Spieler in einem Match zu versenken. Dafür bekommen wir Päckchen oder Spieler und wenn ihr damit nicht zufrieden seid, dann könnt ihr einen ganzen Batzen an Schrottkarten gegen bessere Varianten eintauschen - im Verhältnis 25 oder 45:1.

Der Karrieremodus bietet mittlerweile immerhin einen neuen, ganz ordentlichen Plot. Das Spiel gaukelt uns leider ein völlig falsches Gefühl von Einfluss vor, denn wenn selbst wir den Modus zweimal abschließen und unterschiedliche Entscheidungen treffen, verändern sich letztlich nur ein paar Charaktere. Das pathetische Ende der Story ignoriert unsere Leistung völlig, denn der Draft ist manipuliert. Egal was ihr leistet und wie ihr abliefert, ihr werdet in jedem Fall gewählt. Lächerlich. Auch im Modus „Meine Liga" ist alles wie immer, denn die Saisons, Playoffs, usw. zeigen keinerlei Weiterentwicklung (funktionieren aber immerhin wie erwartet). „Mein GM" wurde ein wenig überarbeitet und bekommt einen interessanten Twist, aber das ist höchstens ein kleines Feature, mit dem das Spiel auch nur gerade so unterhaltsam bleibt.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
NBA 2K21NBA 2K21
Einigen Spielern dürfte die neue Wurftechnik nicht gefallen, denn weite Würfe sind jetzt besonders schwierig, weil sie mehr Treffsicherheit verlangen.

Der Spielmodus Nachbarschaft wurde in NBA 2K21 an den Strand verlegt - mit neuer Struktur, einigen neuen Shops und natürlich vielen neuen Skins und Gegenständen kosmetischer Natur. Die Grundidee ist immer noch toll, aber es gibt zu wenig Veränderungen oder neue Features, um ein Vollpreisspiel zu rechtfertigen. Außerdem zeigen sich immer noch die alten Fehler, denn die Hälfte der Zeit dürfen wir nicht spielen oder sind nicht willkommen, wenn wir keine überragende Wertung aufweisen (also kein Geld ausgegeben haben). Dieser Teil des Spiels ist immer noch nervigste Pay-to-Win-Abzocke.

Also lasst uns kurz über die Mikrotransaktionen sprechen. Die Menge an Gegenständen, Perks, Karten, Power-Ups, Haarschnitten und Tattoos, die wir mit echtem Geld kaufen dürfen, ist einfach Wahnsinn. NBA 2K21 macht auf dem Platz viel Spaß, aber wie uns das Spiel das Geld aus der Tasche ziehen will, ruiniert unseren Spielspaß fast komplett - weil es so ein wichtiger, vordergründiger Faktor geworden ist. Trotz der Kritik der Spieler wurde hier einfach gar nichts getan, im Gegenteil - das System wurde eher noch ausgebaut.

Das Spiel selbst sieht in Ordnung aus und spielt sich cool, aber genau wie bei den vergangenen drei Ablegern verlässt es sich auf das solide Fundament der Reihe, anstatt echte Revolutionen voranzutreiben. So viele Inhalte wurden recycelt, um an das Geld der Spieler zu gelangen - das steht nämlich im Mittelpunkt dieser Spielerfahrung. NBA 2K21 erzielt nur bei seinen negativen Aspekten Fortschritte und auf der positiven Seite bleibt alles beim Alten. Dass der Pro-Stick ist eine tolle Neuerung ist und dass das eigentliche Gameplay immer noch Spaß macht, wird da leider fast zur Nebensache.

06 Gamereactor Deutschland
6 / 10
+
die Wurfmechanik des Pro-Sticks hat Potential, behält sich starkes Basketball-Gameplay bei, realistische Grafik.
-
In vielen Modi lassen sich Fortschritte noch schwieriger erzielen, wenn ihr kein zusätzliches Geld ausgeben möchtet. Menge an Mikrotransaktionen ist überwältigend, Spiel steht seit Jahren auf der Stelle.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

NBA 2K21Score

NBA 2K21

KRITIK. Von Álvaro A. Roma & Sergio Figueroa

Visual Concepts kehren auf dem Sportplatz zurück, um das letzte NBA-2K-Spiel dieser Konsolengeneration zu veröffentlichen. Haben sie ein paar neue Tricks gelernt?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.