LIVE
HQ
logo hd live | Phantom Fury
See in hd icon

Chat

X
      😁 😂 😃 😄 😅 😆 😇 😈 😉 😊 😋 😌 😍 😏 😐 😑 😒 😓 😔 😕 😖 😗 😘 😙 😚 😛 😜 😝 😞 😟 😠 😡 😢 😣 😤 😥 😦 😧 😨 😩 😪 😫 😬 😭 😮 😯 😰 😱 😲 😳 😴 😵 😶 😷 😸 😹 😺 😻 😼 😽 😾 😿 🙀 🙁 🙂 🙃 🙄
      Deutsch
      Gamereactor
      Kritiken
      Meet Your Maker

      Meet Your Maker

      Behaviour Interactive ist hier mit einem neuen FPS-Spiel, das Funktionen von einigen der Besten der Branche ausleiht.

      HQ
      HQ

      Nachdem eine schreckliche Pandemie fast die gesamte Bevölkerung des Planeten ausgelöscht hat, wachst du in einem Kontrollturm inmitten einer kargen Wüstenlandschaft auf. Das unangenehme Geräusch von Sandkörnern, die an den Fenstern des Gebäudes kratzen, ist laut, während der Sandsturm weiter wütet. Du übernimmst die Rolle des Hüters - eines Wächters -, der mit dem Wiederaufbau der Erdbevölkerung beauftragt ist. Sie tun dies, indem Sie DNA sammeln, die nicht durch die Pandemie beschädigt wurde. Du nimmst Befehle von einer Kreatur entgegen, die in einem Glasbehälter schwebt und mit mehreren Drähten und Schläuchen verbunden ist. Die Kreatur befiehlt dir, die Welt zu retten, indem du auf einen Überfall gehst und Cyborg-Mutanten tötest, die dich daran hindern, die DNA zu bekommen. Ja, es klingt völlig verrückt und bizarr. Aber es funktioniert irgendwie.

      Abgesehen von diesem Setup ist die Handlung mehr oder weniger unwichtig. Die Erzählung des Spiels nimmt überraschend wenig Raum ein, und das ist nicht das, worauf sich Behavior Interactive konzentriert hat. Oberflächlich betrachtet ist das völlig in Ordnung. Die Handlung dient lediglich als Stimmungsmarker für die Ästhetik und das Gameplay des Spiels. In diesen beiden Punkten kann das Spiel wirklich seine Flügel ausbreiten. Die Ästhetik stammt direkt aus dem Warhammer 40.000- bzw. DOOM-Universum. Ein roher und mechanischer Science-Fiction-Stil, der Industrie mit Blut vermischt. Die Umgebung sieht aus wie eine Baustelle aus der Hölle, und alle Wände der Gebäude sind entweder mit Motoröl oder Blut bedeckt. Die Grenze zwischen Mensch und Maschine verschwimmt in Meet Your Maker, was eine perverse und ekelhafte Mischung aus dem Körperlichen und dem Mechanischen erzeugt. Funken von geschweißtem Schwermetall werden in einer schönen Hommage an die sogenannte Grimdark-Ästhetik mit Blut und Eingeweiden verwechselt.

      Meet Your Maker
      Werbung:
      Meet Your Maker

      Die Perversion zeigt sich besonders im Charakterdesign der verschiedenen Feinde, die du bekämpfst. Menschen, die von Drähten, Stahl und Lampen völlig verstümmelt sind, stehen in scharfem Kontrast zu ihrer kränklich blassen und entzündeten Haut. Die Verschmelzung von Mensch und Maschine zeigt sich auch in der Umgebung, wo Schädel in die Verkabelung von Decke und Wänden eingewebt sind. Es ist ein ziemlich lustiges Detail, das an Fluch der Karibik erinnert, wo Bootstrap Bill mit der Wand des Fliegenden Holländers verschmilzt.

      Diese Details sind Beispiele dafür, wie groß eine künstlerische Vision Meet Your Maker ist. Das Spiel hat einen erkennbaren Stil, der von anderen bekannten IPs inspiriert ist, aber dennoch für sich alleine steht.

      Leider kann man das nicht über das Gameplay sagen, das auch Elemente aus einer Vielzahl verschiedener Genres und Spiele entlehnt. Meet Your Maker besteht hauptsächlich aus zwei Zweigen - FPS-Spielen und Konstruktionsspielen. Zuerst gehst du raus und erkundest Pfade, die von anderen Spielern erstellt wurden, um zum Kontrollturm zurückzukehren, mit Ressourcen, mit denen dein Charakter aufsteigen kann. Als nächstes erstellen Sie eigene Pfade, die andere Spieler erkunden können. Dieser Gameplay-Loop ist zunächst verlockend und interessant, verliert aber leider nach wenigen Stunden seinen Reiz. Es muss gesagt werden, dass es Behaviour Interactive teilweise gelungen ist, ein interessantes FPS-Spiel abzuliefern, aber es dauert leider nur wenige Stunden, bevor das Spiel auf eine sich wiederholende To-Do-Liste reduziert wird.

      Werbung:
      Meet Your Maker
      Meet Your Maker

      Neben dem Schießen und Bauen, die das Hauptgameplay ausmachen, fungiert Meet Your Maker auch als Dungeon-Crawler-, Rogue-like-, Plattform- und Puzzlespiel. Es ist klar zu sehen, dass das Spiel von DOOM, Portal und Minecraft inspiriert ist, es aber nicht ganz schafft, sich als sein eigenes hervorzuheben. Es hängt leider zu sehr von einem Gimmick ab. Obwohl sich das Spiel bewusst dafür entschieden hat, sich nicht auf die Erzählung zu konzentrieren, hätte eine starke Geschichte das Interesse des Spielers länger aufrechterhalten können.

      Die ersten paar Stunden von Meet Your Maker sind interessant, lustig und herausfordernd, aber nach einer Weile verschwindet die Magie, die dich anfangs anzieht.

      HQ
      06 Gamereactor Deutschland
      6 / 10
      +
      Schöne Ästhetik, kreative Spielmechanik.
      -
      Sich wiederholendes Gameplay auf lange Sicht, zu wenig Inhalt im Moment, dünne Handlung.
      overall score
      ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

      Ähnliche Texte

      0
      Meet Your MakerScore

      Meet Your Maker

      KRITIK. Von Elliot Torres

      Behaviour Interactive ist hier mit einem neuen FPS-Spiel, das Funktionen von einigen der Besten der Branche ausleiht.



      Lädt nächsten Inhalt