Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Mass Effect Legendary Edition

Mass Effect Legendary Edition

Eine vollwertige Neuauflage einer der besten Trilogien aller Zeiten.

Mass Effect ist eine der besten Videospielreihen aller Zeiten, insbesondere die originale Trilogie. Es ist ein fantastisches Sci-Fi-Epos, aufgeteilt auf drei Rollenspielen voller Kämpfe, schwerer Entscheidungen, denkwürdiger Figuren und spielerischer Freiheiten bei der Handlung und dem Gameplay. Nur das ursprüngliche Ende von Mass Effect 3 erfüllte die Versprechen von Bioware nicht (obwohl ein neues Ende nachgereicht wurde), doch es ist trotzdem ein grandioses Weltraumabenteuer.

Die jüngst veröffentlichte Legendary Edition erneuert dieses Gesamtwerk auf aktuellen Plattformen. Hierbei handelt es sich um ein Remaster der drei Originale; 4K-Ports wenn ihr so wollt. Diese Sammlung vereint die ersten drei Spiele und den Großteil der zuvor veröffentlichten Add-Ons, die nun detaillierte Grafik, überarbeitetes Gameplay und schnellere Ladezeiten aufweisen. Es gibt etliche Verbesserungen, die über die Erhöhung der Auflösung hinausgehen und darüber wollen wir hier sprechen.

Von den drei Spielen wurde Mass Effect (2007) am intensivsten überarbeitet. Das Gameplay ist schlechter gealtert als bei den Nachfolgern und mit den Jahren wurde es immer schwieriger, sich an dem Spiel (erneut oder zum ersten Mal) zu versuchen. In diesem Remaster wurden die Steuerung, das Verhalten der Teamkameraden, die KI-Logik und das allgemeine Gameplay überarbeitet, um die Spielerfahrung näher an die Nachfolger heranzubringen.

Mass Effect Legendary EditionMass Effect Legendary Edition
Diese vollgestopfte Sammlung verbessert und vereinheitlicht unzählige Aspekte und behebt darüber hinaus noch eine einige Bugs.

Selbst mit all seinen Anpassungen kann Mass Effect beim Gameplay jedoch nicht mit seinen Nachfolgern mithalten. Da wir hier aber von insgesamt sehr guten Spielen sprechen, macht Teil 1 auch immer noch viel Freude - sogar etwas mehr als früher. Es ist ein Vergnügen, dieses epische Abenteuer erneut zu erleben, weil es nicht länger durch zu viele veraltete Elemente ruiniert wird. Die Ladezeiten, wie etwa die nervigen Fahrstuhlfahrten, wurden zum Beispiel erheblich reduziert.

Wir haben die Legendary Edition von Mass Effect auf der Xbox Series, gespielt, können zur Qualität auf den anderen Plattformen also keine Aussagen treffen. Das wollen wir hervorheben, weil die Sammlung in erster Linie für PC, PS4 und Xbox One entwickelt wurde. Die PC-Version wird den anderen Fassungen vermutlich überlegen sein, aber besonders freuen wir uns über die Controller-Unterstützung, die es bei den alten Versionen noch nicht gab (zumindest nicht ohne Mods).

Die bedeutendste Änderung ist ohne Frage die Grafik, denn Bioware hat die Auflösung und die Qualität der Texturen verbessert und außerdem die Ausleuchtung komplett überarbeitet. Das bringt die Trilogie in die Nähe moderner Spiele. Allerdings offenbaren die gesteigerte Auflösung und die überarbeitete Ausleuchtung besonders deutlich grafische Schwächen.

Wenn ihr Mass Effect Legendary Edition auf einem 4K-Fernseher spielt, wirkt es zum Beispiel so, als würdet ihr ein VHS-Tape anschauen. Und auch wenn daran gearbeitet wurde, die Animationen können mit den aktuellen Standards nicht mithalten (was übrigens auch für die Gesichtsanimationen und die Lippensynchronisation gilt).

Was die Bildkomposition, die Schatten und die generelle Ausleuchtung angeht, all das verändert die Legendary Edition stark und deshalb unterscheidet sich die Atmosphäre der gesamten Mass-Effect-Trilogie in dieser Ausgabe (besonders der erste Teil). Es geht hier nicht um besser oder schlechter, die Stimmung ist einfach eine Andere. Wenn euch die Originale sehr vertraut sind, dann könnte es ein wenig störend wirken und Puristen werden es vermutlich hassen.

Mass Effect Legendary EditionMass Effect Legendary Edition
Was die Bildkomposition, die Schatten und die generelle Ausleuchtung angeht, all das verändert die Legendary Edition stark.

Der DLC-Umfang ist super, denn es sind wirklich fast alle Erweiterungen und Bonusinhalte enthalten. Die einzige Ausnahme ist der Multiplayer-Modus von Mass Effect 3 (die Kriegsressourcen sind nicht länger abhängig von diesem Modus) und es fehlt die Erweiterung „Pinnacle Station" des ersten Teils, weil bei Bioware scheinbar Daten verlorengegangen sind. Die Erweiterungen wurden organisch ins Spiel eingefügt und müssen nicht länger über ein Menü aufgerufen werden. Dadurch wirken sie jetzt wie ein Bestandteil der Trilogie.

Die Charaktererstellung aller drei Spiele wurde ebenfalls vereinheitlicht und bietet jetzt eine zusammenhängendere Spielerfahrung. Ihr könnt das Abenteuer wie früher mit dem Spiel eurer Wahl beginnen, denn Mass Effect 2 und Mass Effect 3 bieten jeweils eine eigene Zusammenfassung der Ereignisse mit digitalen Dark-Horse-Comics. Außerdem dürft ihr die wichtigsten Entscheidungen selber treffen und herumprobieren. Natürlich spielt ihr die Spiele am besten der Reihe nach und nutzt dafür einen Speicherstand.

Wir hätten uns über echte Remakes dieser Spiele sehr gefreut, aber die Mass Effect Legendary Edition ist ein großartiges Remaster. Diese vollgestopfte Sammlung verbessert und vereinheitlicht unzählige Aspekte und behebt darüber hinaus noch eine einige Bugs. Ist die Saga einen erneuten Besuch wert? Das müsst ihr wohl selbst entscheiden, aber Mass Effect ist eine fabelhafte Trilogie und sicher die Zeit von Veteranen und Neulingen wert. Diese Sammlung ist deshalb die bisher beste Option, um diese epische Reise zu erleben.

Mass Effect Legendary EditionMass Effect Legendary Edition
In diesem Remaster wurden die Steuerung, das Verhalten der Teamkameraden, die KI-Logik und das allgemeine Gameplay überarbeitet, um die Spielerfahrung näher an die Nachfolger heranzubringen.
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
einheitliches Spielerlebnis, beinhaltet fast jedes DLC, deutliche grafische Verbesserungen, PC hat endlich offizielle Controller-Unterstützung.
-
Die höhere Auflösung und das neue Beleuchtungssystem verdeutlichen visuelle Mängel. Ein Teil der Atmosphäre ging beim Übergang verloren.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.