Deutsch
Gamereactor
News
Mass Effect: Andromeda

Mass Effect: Andromeda verschafft EA ein tolles erstes Quartal

EA betreibt Schadensbegrenzung und patcht nach, doch die Spieler mögen Mass Effect: Andromeda einfach nicht. Trotzdem griffen Millionen von Fans schon zur Veröffentlichung des neuen Mass Effect-Spiels zu und das hat beim Studio ordentlich die Kassen klingeln lassen. Wie EA-CFO Blake Jorgensen in einem kürzlichen Finanzbericht erklärte, habe das Weltraumabenteuer dabei geholfen, dass der Publisher ein überaus erfolgreiches erstes Quartal 2017 hatte:

"Das Vorjahreswachstum wurde im [vergangenen] Quartal vor allem durch die Verkäufe von Mass Effect: Andromeda und FIFA [17] angetrieben. [Umgerechnet] 580 Millionen [Euro] entfallen auf digitale Umsatzerlöse, das ist ein neuer Rekord für das erste Viertel. Im Vergleich zum Vorjahr [stiegen die Einnahmen um etwa 96 Millionen Euro]. Diese Anstiege reflektieren [die Bedeutung] der Live-Dienstleistungen, zusammen mit unserem mobilen Geschäften. Daran war Mass Effect: Andromeda ein signifikanter Mitwirkender. Die Vollspiel-Downloads für PC und Konsole generierten Verkäufe in Höhe von [ca. 94 Millionen Euro] - 32 Prozent höher als noch im vergangenen Jahr. Auch das wurde durch die Mass Effect: Andromeda-Verkäufe in diesem Quartal erreicht."

Mass Effect: Andromeda

Quelle: FZ.

Ähnliche Texte

Mass Effect: AndromedaScore

Mass Effect: Andromeda

KRITIK. Von Mike Holmes

Bioware hat die Sci-Fi-RPG-Serie in eine neue Galaxie befördert, doch hat die bedeutende Formel die Reise gut überstanden?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.