Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order

Zehn Jahre lang mussten sich Fans auf ein weiteres Ultimate-Alliance-Spiel gedulden. Ob sich das Warten auf die Schlacht gegen Thanos gelohnt hat?

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Es gibt modifizierbare Kristalle, die bestimmte Vorteile im Spiel gewähren und euer Team aufpeppen.

2009 haben wir das letzte Mal ein Marvel Ultimate Alliance-Spiel erhalten. Damals sind wir mit Helden, wie Spider-Man, Wolverine und anderen auf eine gemeinsame Reise gegangen, damit die Welt einen neuen Tag erlebt. In zehn Jahren hat sich viel geändert, denn mittlerweile ist die Serie mit Ultimate Alliance 3: The Black Order als exklusiver Switch-Titel zurück, um den Kampf mit niemand Geringeres als Thanos zu erzwingen. Der versucht noch immer, alle Infinity Stones zu sammeln, um das Machtgleichgewicht im Sonnensystem neu zu ordnen.

Ach, das klingt bekannt? Soll es auch, denn die Handlung ist sehr ähnlich zu dem, was wir kürzlich in Endgame gesehen haben. Dieses Spiel basiert eindeutig auf dem Marvel Cinematic Universe (MCU), das sich seit einem Jahrzehnt entfaltet. Die Guardians of the Galaxy haben einen wichtigen Auftritt, ebenso wie Captain Marvel und einige weitere Spider-Men (wir meinen die Mehrzahl - es ist ein bisschen so, wie in Spider-Man: A New Universe). Wenn ihr regelmäßig ins Kino geht und bei den Marvel-Filmen auf dem neuesten Stand seid, werdet ihr euch hier definitiv gut zurechtfinden.

Ultimate Alliance 3 bietet uns frische Einblicke in die etablierteren Charaktere der Comics und Filme (wir haben zum Beispiel klassische Outfits für Wolverine und Cyclops gesehen) und wirft viele von ihnen in das Action-Spektakel. Fans haben ja beispielsweise bislang noch nicht gesehen, wie sich die X-Men und Deadpool im Kampf gegen Thanos anstellen. Im diesem Spiel ist das möglich, weil wir unsere Mannschaft selbstständig aus vier Helden zusammenstellen dürfen. Darunter sind richtig obskure Vertreter, wie Psylocke und Scarlet Witch, denen junge Spieler sicher noch nie begegnet sind.

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Die sogenannten Infinity Trials erscheinen im Verlauf der Kampagne als leuchtende Risse im Universum und bieten einzigartige Prüfungen.

Das Spiel beginnt mit den Guardians of the Galaxy, die auf einen seltsamen Energieimpuls stoßen und sich plötzlich im Kreuzfeuer wiederfinden. Thanos' Diener suchen nach den Infinity Stones und nach einem leichten Missgeschick treffen wir im Raft Prison auf Nick Fury und viele andere Helden. Während wir weitere Infinity Stones sammeln und versuchen das Universum vor der Zerstörung zu bewahren, schaltet auch die Inszenierung einige Gänge nach oben. Klassisches Heldenzeug eben.

Dieses erste Kapitel dient als Tutorial für die wichtigsten Mechaniken, an die sich Ultimate-Alliance-Fans noch gut erinnern werden. Wir greifen mit Y leicht an, nutzen X für die schweren Attacken und springen mit B. A wird zur Interaktion mit der Umgebung genutzt und wenn wir den rechten Bumper (R) halten, haben die vier Aktionstasten einen bestimmten Spezialangriff. Mit ZR nutzen wir Synergieangriffe und extreme Attacken mit den anderen Helden des Teams für maximalen Schaden. Im Grunde hat Team Ninja ein Actionspiel mit viel Abwechslung und viel Chaos geschaffen und da regelmäßig der Bildschirm vollgestopft ist, kommt es zu wilden Bewegungen.

Während sich die Kampagne entfaltet gibt uns das Spiel verschiedene Gründe, um berühmte Orte aus dem gesamten Marvel-Universum zu besuchen. Es geht etwa nach Wakanda oder in die Dunkle Dimension, weshalb die Handlung ein wenig durcheinander gerät, aber seien wir ehrlich - wir sind hier, um Thanos erneut in den Arsch zu treten. Jedes Level und jeder Held wird portraitiert, ohne seine charakteristische Persönlichkeit zu verlieren - ihr werdet eure Lieblinge aus den jeweiligen Franchise also trotzdem (wieder-)erkennen. Das Ergebnis ist ein farbenfrohes Spiel mit vielen Spezialeffekten in den Kämpfen. Es ist eine echte Freude, zwischen den Kapiteln zu wechseln und zu sehen, was als Nächstes passiert. Wir können abseits des Hauptpfades nach versteckter Beute suchen und gleichzeitig gegen das Kanonenfutter und Bosse antreten.

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Was nicht gerade zum Spaß beiträgt, ist die Kamera.

Ein zentraler Teil der Erfahrung sind die Bosse, mit denen wir regelmäßig konfrontiert werden, denn sie stellen möglicherweise die denkwürdigsten Höhepunkte von Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order dar. Team Ninja nutzt diese Gegner als Ausrede, um mehr oder weniger bekannte Charaktere einzuführen und variiert gleichzeitig die Gefechte. Häufig müssen wir unterschiedliche Taktiken einsetzen, um eine solche Herausforderung zu überwinden. Dabei bleibt das Spiel aber simpel, weshalb es häufig auch genügt Attacken zu spammen, um die dicken Lebensbalken der Feinde stetig zu reduzieren.

Die besonders deftigen Angriffe lassen sich mit der im Spiel gesammelten Währung aufrüsten. Wenn ihr ein Level aufsteigt schaltet das Spiel automatisch weitere Attacken frei, sodass neben der Einführung weiterer Helden stets neue Upgrades zur Verfügung stehen. Es gibt immer etwas Neues zu untersuchen, deshalb solltet ihr häufig euer Team auswechseln und mit verschiedenen Konstellationen experimentieren. Ein großer Teil des Spielspaßes besteht tatsächlich daraus, die Wucht neuer Helden zu entdecken und zu erfahren, welche coolen Angriffe sie mitbringen.

Das gesamte Upgrade- und Anpassungssystem ist erstaunlich umfangreich geraten und wir waren deshalb dankbar, dass alles schrittweise erweitert wird. Ihr könnt nämlich nicht nur Angriffe aktualisieren, sondern auch ungelevelten Charakteren XP-Würfel zum Aufsteigen verabreichen. Besucht regelmäßig das Labor, um neue Zweige im Fähigkeitsbaum freizuschalten und die Statistiken eurer Figuren zu verbessern. Außerdem gibt es modifizierbare Kristalle, die bestimmte Vorteile im Spiel gewähren. Meist wird dabei ein anderer Wert gesenkt, also ist ein bisschen Feintuning erforderlich. In den Menüs werdet ihr voraussichtlich viel Zeit verbringen, wenn ihr euer Team optimieren wollt. Aber hat die Truppe erst einmal neuen Dampf unter der Haube, haut ihr die bösen Jungs umso schneller aus den Latschen.

Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Team Ninja nutzt diese Gegner als Ausrede, um mehr oder weniger bekannte Charaktere einzuführen und variiert gleichzeitig die Gefechte.
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order
Marvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black OrderMarvel Ultimate Alliance 3: The Black Order