Deutsch
Gamereactor
Artikel
Half-Life: Alyx

Lieblinge 2020: Platz 7 - Half-Life: Alyx

Valve schwang erneut die Brechstange, um die virtuelle Realität für die AAA-Entwicklung vorzubereiten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Die virtuelle Realität hat im Videospielbereich einen schweren Stand. Einige Leute lieben die Plattform und freuen sich über die neuen Möglichkeiten, die mit der Erkundung der Technologie sprichwörtlich greifbar werden. Andere sind einfach nicht in der Lage, die Technologie zu nutzen, sei es aufgrund der Kosten, die für den Betrieb der Systeme erforderlich sind, oder aus gesundheitlichen Einschränkungen. Unabhängig davon stoßen wir ohnehin nicht sehr oft auf einen VR-Titel von solch hoher Qualität, den man zu den besten Spielen des Jahres zählen könnte. Valve hingegen hat es mit einem neuen Half-Life-Game geschafft, das Thema für den Massenmarkt aufzubereiten.

Half-Life: Alyx

Half-Life: Alyx spielt zwischen den Ereignissen von Half-Life 1 und dessen Fortsetzung. Es versetzt uns in die Lage von Alyx Vance, einer angesehenen Wissenschaftlerin, die sich mit aller Kraft den einfallenden Combine-Kräften widersetzt. Half-Life: Alyx bietet tiefgreifende Interaktionsmöglichkeiten mit der Umwelt, lässt uns die Level frei erkunden, stellt uns vor knackige Kämpfe und fordert uns immer wieder mit schlauen Rätseln, die die Virtual-Reality-Erfahrung voll ausnutzen, heraus. Durch all diese Möglichkeiten dürfte es vor allem neuen Spielern leichter denn je fallen, vollends in eine digitale Welt einzutauchen.

Genau aus diesem Grund sorgte Valves Fortsetzung der Half-Life-Serie in VR-Form auch für so viel Aufsehen. Dieses Spiel spiegelt nicht die Half-Life-Erfahrung wider, die wir alle aus den Hauptspielen kannten. Es ist vielmehr eine völlig separate Einheit, die in einem einzigartigen Stil gespielt werden kann. Die ursprünglichen Half-Life-Titel werden oft als einige der besten Beispiele für Videospiele angesehen, doch Alyx versuchte stattdessen, die Erwartungen an VR neu zu definieren, indem es sich in erster Linie auf das Eintauchen konzentriert.

Denn Virtual-Reality-Spielen fehlt es meistens an etwas. In VR suchen wir nicht immer nach einer aktiveren, physischen Variante der PC- und Konsolenspiele, stattdessen wollen die Spieler meist eine neue Erfahrung machen. Die Welten sollen sich interaktiver und authentischer als auf anderen Plattformen anfühlen und Alyx erreicht dieses Ziel, indem es sich gleichermaßen auf die kleinen wie auf die großen Dinge fokussiert. Wenn ihr ganz hinten im Schrank eine Heilspritze entdeckt, könnt ihr in Half-Life: Alyx jedes einzelne Objekt, das euch im Weg steht, wegräumen, um das begehrte Item in die Finger zu bekommen. Wenn ihr ein dreckiges Fenster seht, könnt ihr mit eurem Finger einen Smiley zeichnen. Und wie der aussieht, legt kein Entwickler fest - sondern ihr selbst.

Half-Life: AlyxHalf-Life: Alyx
Photo: Valve

Diese scheinbar simplen Ergänzungen machen enorm viel aus, wenn man es selbst erlebt. Auf diese Weise wird die digitale Welt schnell so immersiv und interaktiv, wie es die Realität ist. Valve probierte viele Optionen aus, um diese Eindrücke mit einer straffen und reaktiven Steuerung weiter zu verbessern. Die Spieler müssen präzise agieren können und über die nötigen Fähigkeiten verfügen, um mühelos die grundlegendsten Aktionen auszuführen. Bislang haben VR-Spiele häufig nur wenig bis gar keine Freiheit gezeigt, wenn man das Abzweigen vom vorgegebenen Weg mal außer Acht lässt. In Half-Life: Alyx ist die Erforschung und Interaktivität dieser Spielwelt aber ebenso wichtig wie die packende Handlung des Spiels. Obwohl viele der originalen Entwickler Valve über die Jahre verlassen haben, fühlt sich Half-Life: Alyx aber immer noch so an, als würde es von Veteranen mit jahrelanger Erfahrung stammen.

Das Meme der unmöglichen Half-Life-3-Ankündigung dauert zwar noch bis zu diesem Zeitpunkt an, doch nach Alyx haben die engagierten Fans wieder allen Grund dazu, auf eine Fortsetzung der beliebten Reihe zu hoffen. Half-Life: Alyx beweist, dass Valve, die mittlerweile eben nicht mehr nur ein Videospielentwickler sind, dennoch den Eindruck eines Branchentitanen hinterlassen können. Mit diesem Spiel hat das Studio nämlich erneut unter Beweis gestellt, dass sie Erzählungen mit einwandfreiem Environmental-Storytelling verbinden können. Die einzige Schande ist, dass es noch immer viele Menschen gibt, die aufgrund der durch die virtuelle Realität geforderten Einschränkungen nicht in der Lage sein werden, dieses Spiel in vollem Umfang zu genießen. Wir möchte Half-Life: Alyx dennoch als eines der besten Spiele des Jahres 2020 würdigen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Half-Life: AlyxHalf-Life: Alyx

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.