Deutsch
Gamereactor
Artikel
Doom Eternal

Lieblinge 2020: Platz 5 - Doom Eternal

Der beste Shooter, den wir im letzten Jahr gespielt haben, knackt knapp unsere Top 5.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Die Veröffentlichung von Doom Eternal im vergangenen März war sicherlich etwas, das wir in Erinnerung behalten werden. Der Titel liefert einige der intensivsten Action-Szenen der Serie ab und all das kam, als wir aufgrund des Coronavirus kollektiv ins Stocken gerieten - es hätte also zu keinem perfekteren Zeitpunkt kommen können. Id Software hat über die Jahre viele Games veröffentlicht und Eternal zählt sicherlich zu den besseren Arbeiten des Studios.

Doom Eternal

Das Game baut sehr stark auf die Grundlagen seines Vorgängers auf, dem Reboot der Reihe aus 2016. Die Blaupause wurde nur unwesentlich erweitert, doch die Neuerungen machen sich bemerkbar. Um den Doom-Slayer beispielsweise zwischen und während der Schlachten in Schwung zu halten, wurden die bestehenden Sprungpassagen mit zusätzlichen Elementen ausgestattet. Der Doom-Guy kann mittlerweile Wände erklimmen, sich über Querstangen schwingen und er ist in der Lage einen Ausweichschritt zu vollziehen, um große Lücken zu schließen. Das alles wird auch wunderbar in die brutalen Schlachten integriert, da wir den dämonischen Ansturm auf diese Weise etwa flankieren können.

Viele beliebte Dämonenvarianten aus der Vergangenheit der Serie tauchen in diesem Spiel wieder auf, denn im Kampfgeschehen gab es ebenfalls eine Handvoll von Verbesserungen. Spieler können sich jetzt mit dem Greifhaken der legendären Super Shotgun an Feinde heranziehen, um sie auf nahe Distanz zu schroten. Auf unserer Schulter befindet sich zudem ein Flammenwerfer, mit dem wir Feinde lebendig rösten können, was Rüstung fallenlässt. Trotz dieser Veränderungen bleibt der Spaß im Kern eine sehr ähnliche Erfahrung zum hektischen Vorgänger, der unseren Puls ebenfalls rasen ließ. Wir müssen ständig Ressourcen einsammeln, um nicht von all den Feinden übermannt zu werden. Nur wenige Shooter schaffen es, unsere Handflächen so schwitzig werden zu lassen.

Doom EternalDoom EternalDoom Eternal

Neben dem Hauptspiel floss Arbeit in das neugestaltete Online-Erlebnis und eine erste, exzellente DLC-Episode - The Ancient Gods, Part 1 - ist ebenfalls erhältlich. Im PvP-Modus Battle-Mode tun sich zwei Dämonen zusammen, um einen übermächtigen Doom-Slayer in die Knie zu zwingen. Einige alte Fans waren sicherlich enttäuscht, dass sie sich temporär vom klassischen Deathmatch verabschieden mussten, aber uns gefiel diese neue Erfahrung sehr gut, denn sie vervollständigt die Erfahrung der Hauptkampagne exzellent.

Und selbst neun Monate nach der Veröffentlichung sieht es für Doom Eternal noch gut aus. Fans dürfen sich auf den Abschluss der DLC-Geschichte freuen und die Entwickler arbeiten bereits an dedizierten Next-Gen-Versionen des Spiels für PS5 und Xbox Series. Darüber hinaus wurde kürzlich ein Switch-Port des Spiels veröffentlicht, der dieses infernale Spielerlebnis unterwegs ermöglicht (was eine mächtige Erfahrung ist).

Doom Eternal ist ohne Frage der beste First-Person-Shooter, den wir 2020 gespielt haben. Er ist so chaotisch und ebenso brutal wie sein Vorgänger, doch auch die neuen Plattforming-Passagen und das insgesamt stärkere Online-Erlebnis intensivieren die Erfahrung. Einige Skeptiker haben Doom (2016) als einen Glückstreffer bezeichnet, doch Eternal beweist, dass id Software immer noch zu den besten Entwicklern im Ego-Shooter-Sektor gehört.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.