Deutsch
Gamereactor
News
Hogwarts Legacy

J.K. Rowling kreativ nicht an Hogwarts Legacy beteiligt

Ein Grund wurde nicht angegeben.

Avalanche Studios' bevorstehendes Harry-Potter-Projekt bietet vielen Fans ein magisches Wiedersehen mit der legendären Zaubereischule Hogwarts, die die Spieler mit ihrem eigenen Charakter wohl ziemlich frei erkunden können sollen. Obwohl das Universum von Hogwarts Legacy nur ausgeliehen ist, wird es eine originelle Geschichte bieten, behaupten die Entwickler schon jetzt mit Nachdruck.

Auf der Webseite des Spiels wurde ein FAQ veröffentlicht, in dem klargestellt wird, dass die Schöpferin der beliebten Romanreihe, J.K. Rowling, nicht an der Produktion beteiligt sei: "J.K. Rowling ist nicht direkt an der Entwicklung des Spiels beteiligt, ihre außergewöhnlichen Texte sind jedoch die Grundlage aller Projekte in der Zaubererwelt. Das hier ist [aber] keine neue Geschichte von J.K. Rowling."

Auf bekannte Gesichter werdet ihr nicht treffen, Hogwarts Legacy Spiel spielt nämlich schon im 19. Jahrhundert und weder Ron, noch Hermine und erst gar nicht Harry Potter waren zu diesem Zeitpunkt auf dem Schulgelände. Mehrere Medien verknüpfen Rowlings mangelnde Beteiligung mit öffentlichen Kommentaren der Autorin, die von einigen als "transphob" beschrieben wurden. Wenn euch das Leben in der Welt der Magie und Zauberei fehlt, dann müsst ihr bis zum Jahr 2021 warten, ehe ihr euch in den Zauberkessel von Hogwarts Legacy stürzen könnt.

Hogwarts Legacy

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.