Deutsch
Gamereactor
News
Wolfenstein: The New Order

Große Probleme mit PC-Version von Wolfenstein: The New Order

HQ

Heute hat Bethesda den Shooter Wolfenstein: The New Order von Machines Games für Konsole und auch für PC veröffentlicht. Unsere Kritik zum Spiel gibt es übrigens an dieser Stelle. Eigentlich wollten wir ein paar Bilder von der PC-Fassung machen und erklären, wie sich diese im Vergleich zu Playstation 4 und Xbox One schlägt.

Allerdings ist Wolfenstein: The New Order mit unser AMD-Karte im Moment leider unspielbar. Nicht einmal das Logo am Anfang wird wie gewohnt angezeigt. Ein schneller Blick ins Netz verrät, dass andere ganz ähnliche Probleme haben. PC Gamer etwa berichtet davon, dass sie Probleme haben, das Spiel überhaupt zum Laufen zu bekommen - das ist uns immerhin noch gelungen.

Die Seite berichtet, dass im Tutorial eine katastrophale Bildwiederholrate von fünf Frames pro Sekunde die Realität waren. Mit ein paar Anpassungen und auf den niedrigsten Einstellungen, konnten immerhin 10 bis 25 Frames pro Sekunde rausgeholt werden. Ein Update der Treibe auf AMD Catalyst 14.4 hilft, aber es ist immer noch weit davon entfernt, optimal zu laufen.

Natürlich gibt es auch Konstellationen, in denen besser Ergebnisse erzielt werden. Unsere finnischen Kollegen etwa hatten keine Probleme mit dem Spiel. Wir aber schließen dennoch aus den bisherigen Berichten und eigenen Erlebnissen, dass die PC-Version definitiv noch einen Patch braucht, bevor sie wirklich spielbar ist und ein Kauf zum jetzigen Zeitpunkt daher möglicherweise Wartezeit nach sich zieht.

Wolfenstein: The New Order

Ähnliche Texte

Wolfenstein: The New OrderScore

Wolfenstein: The New Order

KRITIK. Von Jonas Mäki

Und wieder lehnen wir uns ins einer alternativen Realität gegen die fiese Nazi-Herrschaft auf. Mal schauen, wie sich Machine Games mit Wolfenstein geschlagen haben.

Bethesda arbeitet an neuem Wolfenstein

Bethesda arbeitet an neuem Wolfenstein

NEWS. Von Christian Gaca

Alicja Bachleda-Curuś spricht die böse Anya Oliwa in Wolfenstein: The New Order. Und nun hat sie die Frage danach, ob sie noch für Bethesda arbeitet, mit dieser Antwort...



Lädt nächsten Inhalt