Deutsch
Gamereactor
News
Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Final Fantasy XIV wird zur TV-Serie

Viele Entwickler wagten sich in den letzten Jahren an filmischen Lizenzadaptionen, die auf den Markenrechten ihrer Spiele basieren. Die Fans werden uns aber sicher zustimmen, dass wohl die meisten Videospielverfilmungen gescheitert sind. Trotzdem nimmt das Thema weiterhin an Fahrt auf, da es schließlich zur Bekanntheit der IP beiträgt (auch im Falle eines Flops). Jetzt will es Square Enix ebenfalls versuchen und kündigt eine Serien-Umsetzung für ihr laufendes MMO an.

Das japanische Unternehmen schreibt in einer Pressemitteilung, dass sie sich mit Sony Pictures zusammengetan haben, um eine TV-Serie für Final Fantasy XIV zu erstellen. Das Format soll auf Live-Action-Aufnahmen hinauslaufen, es wird also kein Anime im Stile von Final Fantasy: Die Mächte in dir oder Final Fantasy VII: Advent Children.

Die originale Geschichte spielt in Eorzea, ansonsten erfahren wir nur, dass es in der Serie wohl um den Kampf zwischen Magie und Technologie gehen soll. Wir wissen ansonsten nicht viel, weil das Projekt noch ganz am Anfang der Entwicklung steht und das Basisskript nicht fertiggestellt wurde. Die Entwickler versprechen jedoch, dass wir uns auf Chocobos, Magie und einige Überraschungen freuen dürfen. Jetzt müssen wir nur noch sehen, wie lange es dauert, eine Serie aus einem Franchise zu machen, das bekanntermaßen einige Zeit für seine Entwicklung benötigt...

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.