Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Apex Legends

Einnahmen und Interesse an Apex Legends fällt weiter

Im nächsten Monat kommt der zweite Battle Pass, doch bis dahin sind die Zuschauer erst mal fort.

Apex Legends hatte einen großartigen Start, denn Respawn hatte nicht nur ein solides Spiel am Start, sondern konnte auch die Gunst der Streamer für sich gewinnen. Das Battle-Royale-Erlebnis stand im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, doch laut einem neuen Bericht von SuperData seien die Einnahmen für das Spiel weiter gesunken.

Im April konnte das Spiel 24 Millionen US-Dollar generieren, das ist "nur" noch ein Viertel des Geldes, das im Launch-Monat Februar in die Taschen von Respawn geflossen ist. In nur knapp acht Wochen ist der Umsatz um 74 Prozent gesunken, auch das allgemeine Interesse am Titel scheint weggefallen zu sein.

Die Zuschauerzahlen, die TwitchTracker bietet, belegen das. Ende der Woche stand das Game bei 23.906 Zuschauern, der Höchststand nahe am Release lag bei knapp über 278.000 Menschen. Natürlich dürften nur wenige damit gerechnet haben, dass der Boom für immer anhält, aber dieser Abwärtstrend dauert bereits seit Februar an.

Zugegeben gibt es aktuell auch starke Konkurrenz, die nicht schläft. Eine neue Saison in Fortnite, und PUBG sowie der Blackout-Modus von Call of Duty erregen ebenfalls Aufsehen. Im Juni wird ein neuer Battle Pass für Apex Legends erwartet, das wird ein wichtiger nächster Schritt für den Entwickler sein.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Apex Legends

Quelle: Eurogamer.