Deutsch
Gamereactor
News
Need for Speed Heat

EA vertraut Need for Speed wieder Criterion Games an

Ghost Games unterstützt in Zukunft externe Produktionen, Criterion Games übernimmt bis auf weiteres das Need-for-Speed-Franchise.

HQ

Wie Electronic Arts diese Woche mitteilte, haben sie dem schwedischen EA-Studio Ghost Games neue Aufgaben zugewiesen. Offiziell beschäftigt sich die Abteilung nun mit dem großen Bereich des Game-Engineerings, sprich sie arbeiten mit anderen, internen Teams zusammen an deren Produktionen. Burnout und Need for Speed, Marken, die zuletzt bei ihnen in Arbeit waren, wandern wieder zurück zu Criterion Games, dem Entwickler von Hot Pursuit, der die Verantwortung für die Franchise vorerst übernimmt.

Im Gespräch mit Gamesindustry.biz gab EA bekannt, dass die meisten Mitarbeiter von Ghost Games, die keine Ingenieure sind, zu Criterion und anderen Studios innerhalb des EA-Netzwerks versetzt werden sollen. In Göteborg stehen eigenen Angaben zufolge nicht genügend Talente bereit, deshalb wirbt der Entwickler um potentielle Bewerber. Ob diese Entwicklung eine direkte Reaktion auf das letzte Need for Speed Heat ist, können wir nicht sagen. Initiale Verkaufsmeldungen gaben einen optimistischen Ausblick, allerdings fielen die Kritiken durchwachsen aus.

HQ
Need for Speed HeatNeed for Speed Heat

Ähnliche Texte

Need for Speed HeatScore

Need for Speed Heat

KRITIK. Von Daniel Andersen

Ghost Games ist wieder hinter dem Steuer der Need-for-Speed-Serie und hat einen Arcade-Racer am Start, der euch bei Nacht die Hitze der Geschwindigkeit spüren lässt.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.