Deutsch
Gamereactor
News
Dead or Alive: Dimensions

Dead or Alive 3DS zu sexy?

Kinderpornografie-Vorwurf in Schweden

HQ

In Schweden, Norwegen und Dänemark wurde offenbar die Auslieferung von Dead or Alive: Dimensions für den Nintendo 3DS gestoppt. Dem dort zuständigen Distributor Bergsala wurde laut einem Beitrag im Gaming Age-Forum von der schwedischen Polizei eine Anzeige wegen der Verbreitung von Kinderpornografie angedroht. Auslöser dafür war die Anzeige es eines Bürgers auf Grundlage des dortigen Kinderpornografie-Gesetzes.

Unsere Kollegen in Schweden haben sich darauf an Gamestop gewendet und tatsächlich wurde der Verkauf oder die Annahme von Bestellungen des Prüglers gestoppt. Grund scheinen die drei Charaktere Kasumi, Kokoro und Ayane zu sein. Alle drei erscheinen nur spärlich bekleidet - ein Blick auf die Spielhülle genügt - und sind laut der Beschreibung im Spiel jünger als 18 Jahre.

In Deutschland sieht man die Sache derzeit entspannt, Dead or Alive: Dimensions ist weiterhin mit einer Altersfreigabe ab zwölf Jahren erhältlich. Auf Nachfrage bei Nintendo Deutschland zu den Gründen für die Nichtveröffentlichung in Schweden sagt Pressesprecherin Silja Gülicher: "Nintendo hat sich entschieden, Dead or Alive Dimensions in Schweden nicht zu vertreiben. Wie bei jedem Spiel, so hat Nintendo auch bei diesem Spiel verschiedene Faktoren in die Entscheidungsfindung einfließen lassen - und beschlossen, dass die Marktsituation in Schweden nicht zu dem Spiel passt, das von Tecmo Koei entwickelt wurde und von Nintendo vertrieben wird."

Dead or Alive: Dimensions

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.