Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Crazy Taxi

Crazy Taxi

Party like it's 1999. Dreamcast, die legendäre Konsole von Sega, die so vieles vorweg genommen hat, was heute zum Standard gehört. Online zocken und Controller-Gadgets, mit damals gefühlter HD-Grafik. Wie schön, dass Sega nach und nach die Dreamcast-Klassiker für die gängigen Konsolen bringt. Diese Woche fuhr Crazy Taxi vor.

HQ

Jahrtausendwechsel... damals, während durch Computerprobleme die Welt angeblich dem Untergang geweiht ist, liefern sich der Herr Chefredakteur und ich erbitterte Duelle um den Highscore. Passagiere abliefern - und zwar schnell und möglichst so, das man nicht ständig auf dem Highway landet oder an einer Stelle, wo der nächste Kunde zu weit entfernt steht. Das ganze dann noch möglichst präzise, um mit Komboreihen den Fahrpreis hoch zu schrauben. Wunderbare Dreamcast-Zeiten waren das...
*Geräusch einer Nadel, die über einen Technics-Plattenteller rutscht*
2010. Die Realität. Immer noch keine Schwebetaxis oder Holodecks und der Startbildschirm von Crazy Taxi sieht verdammt unscharf aus. Super Simulation von einem Röhrenfernseher. Die Lizenzen für den College-Rock Soundtrack von Green Day und Offspring sind auch weg, statt dessen gibt's heute College-Rock-Simulation. Egal, den Soundtrack hab' ich auch damals gleich ausgeschaltet. Doppelt generisch? Gibt es das überhaupt?

Mal sehen, was von den alten Skills noch übrig ist. Schnell ist klar: Gefühlt nichts, selbst nach mehrmaligem studieren der In-Game Anleitung brauche ich doch tatsächlich fast zehn Minuten, um die Special-Moves wiederholbar hinzubekommen. Next-Gen ist schuld, ich weiß nicht, wann ich bei einem Spiel das letzte Mal den Daumen über zwei Knöpfe sliden musste? Oder auch nur zwei Knöpfe gleichzeitig drücken?

Egal, jetzt kann der Old-School-Spaß beginnen. Die Steuerung ist präzise wie damals, aber die Kurven sind dafür auch genauso eckig. Das simple Spielprinzip macht immer noch viel Spaß, aber in Zeiten von Burnout: Paradise und GTA sieht das hier schon wirklich sehr alt aus. Wahrscheinlich war die Grafik einfach damals so gut, das man sie ungerechterweise mit diesen aktuellen Toptiteln vergleicht. Das Problem ist nur, dass auch das Spielprinzip, zumindest ansatzweise, in den genannten Titeln wiederzufinden ist. Reine Nostalgie, das wird den vielen tollen Dreamcast-Titeln, die da hoffentlich noch kommen, nicht gerecht.

Crazy Taxi
Das knallharte, auf Highscores ausgelegte Gameplay macht immer noch Laune, aber die Optik...
Werbung:

Crazy Taxi war jedenfalls nicht gerade die beste Wahl. Ohne den 8-Bit-Charme haben die neueren Old-School-Games einfach das Problem, dass sie noch zu dicht an der aktuellen Grafik sind und unweigerlich an ihr gemessen werden - und da schneidet Crazy Taxi dann ziemlich schlecht ab.

Das knallharte, auf Highscores ausgelegte Gameplay macht immer noch Laune, aber leider hat Sega auch verpasst, die Achievements so anzupassen, dass sie eine Herausforderung sind. Es gibt nur Achievements für die ersten vier Lizenzen, die nach erreichten Punkten bzw. verdienten Dollars gegliedert sind. Danach kommen aber noch die Awesome- und die Crazy-Taxi-Lizenz, für die es einfach keine Achievements mehr gibt. Genauso unverständlich wie die Tatsache, dass man allen Ernstes noch eine C-Lizenz erfahren muss, wenn man im ersten Anlauf bereits eine A-Lizenz erreicht hat.

Ich freu' mich sehr auf mehr Dreamcast-Games, aber Crazy Taxi werde ich nach den drei Stunden, die es gebraucht hat, die Achievements alle zu erreichen, wohl kaum je wieder starten. Ein leider etwas liebloser Port des Sega-Klassikers, da wäre schon mehr drin gewesen als nur Widescreen-Support. So ist das nur ein Nischenprodukt für Nostalgiker. Neulinge sind anderswo besser aufgehoben.

Crazy Taxi
Werbung:
Crazy Taxi
Crazy Taxi
Crazy Taxi
Crazy Taxi
Crazy Taxi
Crazy Taxi
06 Gamereactor Deutschland
6 / 10
+
Dreamcast, Old-School-Highscorejagd, Leaderboards
-
arg gealterte Grafik und schlimmer Sound, zu einfache Achievements, die nicht gut zur Highscorejagd passen
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Crazy TaxiScore

Crazy Taxi

KRITIK. Von Ingo Delinger

Party like it's 1999! Sega bringt mit Crazy Taxi einen weiteren Dreamcast-Klassiker als Downloadgame raus. Bringt's noch Laune?



Lädt nächsten Inhalt