Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Bee Simulator

Bee Simulator

Bienenvölker verschwinden auf der ganzen Welt und das ist für uns alle ein großes Problem. Bee Simulator geht auf dieses Thema ein.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Bee SimulatorBee SimulatorBee Simulator
Ihr dürft mit bis zu drei Freunden im Multiplayer-Modus losfliegen, das Gebiet erkunden und an Minispielen teilnehmen.

Das Verschwinden von Bienenvölkern auf der ganzen Welt und der Einfluss, den das Aussterben der kleinen Insekten auf unsere Nahrungsproduktion hat, ist das Thema von Varsav Games' Bee Simulator. Der Titel folgt dem Trend spaßiger Spiele mit ungewöhnlichen Helden, wie Ziegen, Toastscheiben oder Gänsen. Leider droht Bee Simulator in diesem langsam übersättigten Markt unterzugehen, denn obwohl es eine wichtige Botschaft im Herzen trägt, erfüllt das Spiel nicht wirklich die Erwartungen.

Wir erwachen als Biene und haben keine Ahnung davon, welche Gefahren in der Welt da draußen (oder zumindest im Park, in dem sich unser Bienenstock befindet) lauern. Als Biene ist es unser Job, Pollen zu sammeln - dieser Vorgang wurde etwas vereinfacht und ähnelt dem Spiel Flower von Thatgamecompany. Natürlich sind wir nicht irgendeine Biene, sondern der Protagonist eines Videospiels mit hochgesteckten Zielen. Ruckzuck suchen wir nach den Jungen eines Eichhörnchens, fliegen Rennen durch Ringe, vermöbeln die bösen Wespen und suchen nach einer neuen Heimat für unser Bienenvolk. Das ganze Konzept erinnert an die alten Plattformer/Abenteuer der Playstation-2-Ära, besonders an Titel, wie Dog's Life, das eine ähnlich tierische Thematik bot.

Trotz der schlichten Vorgabe wartet bei Vostok Games eine ganze Reihe an Minispielen auf uns. Die Duelle mit Wespen und anderen Gegnern werden durch gutes Timing und das Drücken der richtigen Tasten gewonnen - nicht unbedingt realistisch. Dann sind da noch die Tänze mit anderen Bienen, die wir durch unsere Bewegungen quasi anleiten - das liegt schon näher an der Realität. Es zudem auch Jagdsequenzen, die uns nicht überzeugen konnten, da sie viel zu einfach sind, bis plötzlich wieder die Kameraeinstellung komplett versagt und wir den nächsten Checkpoint aus den Augen verlieren. Das Tempo ist eigentlich eher gemütlich, zumindest wenn wir in realistischem Tempo durch die Landschaft fliegen, aber das ändert sich, sobald wir genug Energie für einen Boost gesammelt haben. Ihr dürft mit bis zu drei Freunden in einem Multiplayer-Modus losfliegen, das Gebiet erkunden und an Minispielen teilnehmen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Bee SimulatorBee Simulator
Bienen sind unser Freund und Helfer. Passt bitte auf sie auf, Freunde.

Die Spielwelt kann mit aktuellen Triple-A-Titeln natürlich nicht mithalten und die Leute, auf die wir in Bee Simulator stoßen, sehen aus als wären sie aus Plastik. Niemand dieser unechten Figuren reagiert auf uns und wenn wir sie stechen, hören wir nur ein lahmes"Au!" - das war es. Trotzdem ist die Landschaft ausgedehnt und es macht Spaß, sie auch abseits der Story zu erkunden. In unserem Park gibt es einen See und einen Zoo, in dem ein Lexikon all unsere bisher entdeckten Tiere und Pflanzen aufzeichnet. Die Entwickler waren richtig kreativ und haben verschiedene Tierarten, vom Bären bis hin zu Möwen, Fröschen und sogar Elefanten ins Spiel gepackt. Dadurch wird die Welt sehr abwechslungsreich.

Das Ganze ist eine seltsame Mischung aus dem echten Leben einer Biene und einem okayen Videospiel. Es soll wohl in die Kategorie Edutainment gehören und hätte deshalb vielleicht besser in ein Lernumfeld gepasst, als in Form eines leichtherzigen Downloadtitels für die Konsole. Wer weiß, womöglich wird daraus ja noch etwas. Bee Simulator rückt die Bienen ins richtige Licht, auch wenn sie im echten Leben nicht ganz so niedlich sind. Ihr merkt schon, das hier ist kein Spiel, das für lange Zeit fesselt, aber bei Kindern und Junggebliebenen funktioniert es wesentlich besser.

Vermutlich ist das auch die Intention des Entwicklerteams: Bei Kindern Sympathie für die Bienen zu erzeugen, die so wichtig für unser aller Überleben sind - ein wirklich schönes Ziel. Bee Simulator nimmt das Genre ernster als viele andere Indie-"Simulationen". Unseren eigenen Bienenstock zu bauen, die Produktion zu planen und Drohnen auf Missionen zu schicken hätte ein ziemlich cooles, leicht zu verstehendes Strategiespiel werden können. Doch dafür hätte Bee-Story, Bee-Adventure oder To Bee Or Not To Bee als Titel vielleicht doch ein bisschen besser gepasst. Bee Simulator soll uns Sachverhalte näherbringen, aber das Gameplay ist so schlicht, dass hier nur echte Fleißbienen enthusiastisch werden dürften. Wird Bee Simulator also der nächste große virale Hit? Wohl kaum. Trotzdem eine nette Idee.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Bee SimulatorBee SimulatorBee Simulator
To Bee or not to Bee?
06 Gamereactor Deutschland
6 / 10
+
herrlich einzigartiges Thema, guter Soundtrack, tolle Kulisse.
-
einige Aufgaben der Bienen sind Quatsch, Grafiken gelegentlich fehlerhaft, erzwungene Wortspiele mit Bienenmotiven...
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

Bee SimulatorScore

Bee Simulator

KRITIK. Von Mikael Sundberg

Bienenvölker verschwinden auf der ganzen Welt und das ist für uns alle ein großes Problem. Bee Simulator geht auf dieses Thema ein.



Lädt nächsten Inhalt