Deutsch
Gamereactor
News
Halo: The Master Chief Collection

343 Industries: Vier-Spieler-Koop für Halo 1 und Halo 2 ist zu aufwändig

Laut dem Studio steht der Arbeitsaufwand in keinem Verhältnis.

Obwohl wir die Ergebnisse nicht direkt sehen, ist 343 Industries mit der Halo-Marke aktuell sehr beschäftigt. An Halo Infinite wird weiterhin entwickelt, nebenbei entsteht eine TV-Serie basierend auf der Marke und erst kürzlich wurde Halo: The Master Chief Collection auf dem PC vervollständigt. Diese Kollektion wurde über die Jahre auf dem Computer und diversen Xbox-Konsolen umfangreich erweitert, doch eine kleine Sache wäre da noch... Einige Fans würden die ersten beiden Halo-Titel gerne kooperativ zu viert spielen, was bei späteren Teilen der Reihe möglich ist. Diese Idee hält der Community-Manager Tyler Davis zwar für sehr spannend, aber auch für überaus anstrengend, wie er auf Halo Waypoint ausführlich erklärt:

"Ich liebe diese Idee absolut, doch im Hinblick auf die lange Liste der Arbeiten, die das Team erledigen muss und die es gerne erledigen würde, steht dieser [Vorschlag] weiter unten. [Wir müssten] die alten Spiele aufbrechen, um ein solches Feature offiziell ausliefern zu können und das ist eine [10/10] auf der Komplexitätsskala, [also überaus kompliziert]. Nun, das heißt jetzt natürlich nicht, dass es unmöglich ist, aber in Bezug auf das Verhältnis von Aufwand und Wirkung denke ich, dass es [auf unserer Prioritätenliste] nicht so weit oben steht, wie die Aktualisierung des alten Koop-Netzcodes, [die Bereitstellung] von lange verlorenen Inhalten oder andere, globale Updates für die gesamte Kollektion [...]."

"Ich wäre jedoch nicht im geringsten überrascht, wenn die Spieler in Zukunft in der Lage wären, die Spielinhalte so zu modifizieren, dass [Vier-Spieler-Koop in den ersten beiden Halo-Spielen] auf dem PC Realität wird. Sobald die größte Entwicklungsunterstützung für die MCC nachlässt, wird die Modding-Community [dafür sorgen], dass die MCC weiterlebt. Ich weiß das, da viele Spiele auf dem PC seit Jahrzehnten dank Community-Mods neue Formen annehmen oder länger leben."

Tylers Kosten-Nutzen-Analyse scheint auf dem ersten Blick nachvollziehbar zu sein, denn die Anzahl der Spieler, die überhaupt noch einmal zu den alten Halo-Titeln zurückkehren möchten, dürfte deutlich geringer sein als die Menge der Menschen, die sich für das neue Halo interessieren. Und diese Leute sollen ja nicht noch länger auf Halo Infinite warten oder wie seht ihr das?

Halo: The Master Chief Collection

Ähnliche Texte

Halo: Reach Remastered (PC)Score

Halo: Reach Remastered (PC)

KRITIK. Von Mike Holmes

Bungies letztes Halo ist das erste Spiel der Reihe, das nach vielen Jahren auf dem PC landet. In vielen Belangen ist die Rückkehr fantastisch gelungen.

Halo: The Master Chief CollectionScore

Halo: The Master Chief Collection

KRITIK. Von Petter Hegevall

Nach zehn Stunden mit der großen Halo-Sammlung fühlt es sich für Fanboy Petter an, als ob es Microsoft einfach verpfuscht hätte. Aber dann startet der Multiplayer...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.