Deutsch
Gamereactor
News
Final Fantasy XIV

Yoshida lacht nur, wenn er nach Classic-Servern für FFXIV gefragt wird

Erwartet nicht, dass das MMORPG zu seinen frühen Tagen zurückkehrt.

HQ

World of Warcraft und Runescape sind zwei Beispiele für bedeutende MMORPG, die ihren langjährigen Spielern die Möglichkeit gegeben haben, in die ursprünglichen Versionen der jeweiligen Spiele zurückzukehren. Wer mit dem nostalgischen Blick mehr Spaß beim Spielen hat, kann die Zeit zurückdrehen und in die Classic-Server eintauchen, fast so wie früher.

Ein MMORPG, das die oben erwähnte Nostalgie-Brille ganz sicher nicht mehr aufsetzen möchte, ist Final Fantasy XIV. Das unglückselige Online-Rollenspiel wurde in einem schlampigen Zustand veröffentlicht, auf den weder Spieler noch die Entwickler gerne zurückschauen. Schlussendlich beschloss das Studio, die Sache mit einem gewaltigen Meteoriten zu beenden, aus dessen Überresten Final Fantasy XIV: A Realm Reborn unter der Regie von Naoki Yoshida auferstanden ist.

Während dieses Spiel weiter expandiert, schon bald mit der bevorstehenden Shadowbringers-Erweiterung, haben sich ein paar Leute gefragt, ob FFXIV spaßeshalber nicht doch mal einen klassischen Server aufsetzen könnte. Nach der Reaktion von Game Director Yoshida zu folgen, der während des Interviews mit Easy Allies nur über die Anfrage lachen konnte, solltet ihr das wohl eher nicht erwarten.

Yoshida benutzte das Wort "Albtraum", um den ersten Versuch des Spiels zu beschreiben. Er erklärte anschließend, dass, obwohl er bereits in der Vergangenheit dazu befragt wurde, keine Pläne habe, zum diesem Zustand zurückzukehren. Erwartet also nicht, allzu bald klassische Server für FFXIV zu sehen.

Final Fantasy XIV

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.