Deutsch
Gamereactor
News
The Medium

Yamaoka und Reikowski blicken hinter die musikalischen Kulissen von The Medium

Das neue Entwicklertagebuch ist ein Fest für die Ohren.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Bloober Team hat bislang vor allem das Thema "Dualität" hervorgehoben, wenn sie in der Vergangenheit von ihrem Horrorspiel The Medium sprachen. Um Rätsel zu lösen und die Schrecken des Spiels zu überwinden, wird die Heldin des polnischen Gruselspiels beispielsweise in der Lage sein, sich zwischen der realen und der spirituellen Welt hin und her zu bewegen. Damit sich diese beiden parallel nebeneinander liegenden Ebenen nicht nur optisch voneinander unterscheiden, kommt eine atmosphärische Klangkulisse zum Einsatz. Für diese Aufgabe hat sich das Team bei anderen Horrorspiel-Experten Hilfe gesucht.

Die Komponisten des Soundtracks sind Arek Reikowski (Layers of Fear, Kholat) und Akira Yamaoka (Silent Hill), die im neuesten Entwicklertagebuch über ihre jeweiligen Aufgabenbereiche sprechen. Yamaoka wird die düstere Alptraumwelt vertonen, Reikowski ist für die Atmosphäre der bedrückenden Realität verantwortlich. The Medium sollte ursprünglich noch dieses Jahr erscheinen, doch weil CD Projekt Reds großes Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077 auf den geplanten Release-Termin ausgewichen ist, entschied sich Bloober Team vorsichtshalber dazu, das Debüt des Spiels bis Ende Januar hinauszuzögern. Der Titel wird vorerst nur auf PC und Xbox Series erscheinen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
The MediumThe Medium

Ähnliche Texte

The MediumScore

The Medium

KRITIK. Von Kieran Harris

Bloober Team liefert einen ersten Must-Have-Titel für die Xbox Series.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.