Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Kritiken
Xenoblade Chronicles: Definitive Edition

Xenoblade Chronicles: Definitive Edition

Das Original war ein Riese von einem JRPG und wie lang der Schatten dieses Spiels wirklich ist, zeigt uns die Definitive Edition zehn Jahre später.

Xenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive Edition
Während des Spiels entdecken wir die Geschichte des Jugendlichen Shulk, der das mysteriöse Monado-Schwert führen kann, mit dem er in der Lage ist die Zukunft vorherzusagen.

Wenn es nur eine Sache gibt, die in der Definitive Edition von Xenoblade Chronicles außergewöhnlich beeindruckend ist, dann wäre es ganz ohne Frage die Tatsache, dass die Marke von Tetsuya Takahashi auch nach über zwanzig Jahren noch lebendig, einzigartig und überraschend ist. Das Xeno-Metaverse begleitet Spieler seit 1998, als der Markt das umstrittene Xenogears begrüßte. Seitdem ist es der Serie gelungen, die Spieler mit ihren riesigen Science-Fiction-Welten zu begeistern, die gefüllt sind mit Fantasy-Elementen, Charme und psychologischen, sowie religiösen Motiven.

Xenogears, damals noch unter der Verantwortung von Playstation, sollte ursprünglich als Szenario für Final Fantasy VII dienen (was angesichts des dunklen Stils des Spiels nicht verwunderlich ist). Aufgrund von rechtlichen Problemen mit der Darstellung religiöser Elemente in Europa empfand Squaresoft einen solchen Schritt aber wahrscheinlich als zu riskant. In gewisser Weise war das erste Xenoblade Chronicles deshalb auch ein Versuch, dem JRPG-Genre seine Pracht aus der goldenen Ära der Final-Fantasy-Installationen zurück zu geben, dessen Popularität Takahashi immer mit Neid betrachtete.

Heute, fast genau zehn Jahre nach dem Debüt dieses Spiels, kann ich nicht anders, als die Weitsicht des Skripts zu bewundern, das trotz seines Alters nicht angestaubt wirkt. Tatsächlich müsste man lange suchen - nicht nur innerhalb des Genres, sondern auf dem gesamten Markt -, um ein Spiel zu finden, das die Sensibilität von Anime mit einer schweren Geschichte kombiniert, in der die Natur der menschlichen Existenz auf diese Weise kommentiert wird. Und die Tatsache, dass es in so feiner Form geliefert wird, ist hierbei wirklich nur eine Randergänzung.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Xenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive Edition
Die Entwickler haben saubere, transparente und intuitiv gestalte Menüs entwickelt, wie wir sie in kaum einem anderen Nintendo-Spiel zu sehen bekommen.

Die meisten von euch kennen die Marke wahrscheinlich erst seit Xenoblade Chronicles 2. Die Popularität dieses Ablegers war im Vergleich zu allen anderen Auswüchsen der Serie atemberaubend hoch. Xenoblade Chronicles: Definitive Edition ist eine aktualisierte Ausgabe des Vorgängerspiels aus dem Jahr 2010, das nun ein zweites Leben erhalten soll. Die größten Fehler des Originals wurden mittlerweile behoben, wobei die künstlerische Kohärenz des Ausgangsmaterials beibehalten wurde. Diese Fassung ersetzt alle Charaktermodelle, gestaltet das Menü und die Benutzeroberfläche komplett neu, fügt schärfere Texturen hinzu, erhöht die Auflösung und erstellt neue Arrangements bekannter Songs.

Trotz all dieser technischen Überarbeitungen ist das hier im Kern aber immer noch genau das gleiche, wundervolle Spiel von damals. Monolith Soft hat vor allem die Präsentation angegangen: Benutzeroberfläche, Farbpalette, Schriftarten und ein paar Teile des Charakter-Designs. Was sich im Grunde nicht verändert hat, sind die Bereiche Gameplay, Animationen und das Kampfsystem. Wenn es um das Gameplay geht, ist Xenoblade Chronicles im Grunde ein Ein-Mann-MMO. Es geht darum, die riesigen, wunderschönen Ländereien zu erkunden (die tagsüber und nachts völlig unterschiedliche Erlebnisse bieten), Dutzende von Gegenständen zu sammeln und Hunderte von Quests abzuschließen - oft generischer Natur, was leider die Achillesferse dieser Installation ist.

Obwohl das Spiel in vielerlei Hinsicht ausgezeichnet war und auch heute noch ist, wurde die Benutzeroberfläche des Originals von vielen Spielern als grauenhaft angesehen. Es bricht mit den grundlegenden Grafikgesetzen, die jeder Künstler zu Beginn seiner Karriere lernt. Über die Hälfte des Bildschirms wurden früher mit unnötigen Anzeigen in verschiedenen Schriftarten, Farben und Textgrößen verdeckt - wirklich nicht gerade ein Augenschmaus. Xenoblade Chronicles: Definitive Edition beweist, dass es auch anders geht. Die Entwickler haben saubere, transparente und intuitiv gestalte Menüs entwickelt, wie wir sie in kaum einem anderen Nintendo-Spiel zu sehen bekommen.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Xenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive Edition
Es geht darum, die riesigen, wunderschönen Ländereien zu erkunden, Dutzende von Gegenständen zu sammeln und Hunderte von Quests abzuschließen.

Das ist wichtig, da Xenoblade eine kolossale Angelegenheit ist, für die man mindestens fünfzig Stunden einrechnen muss. In Rollenspielen dieser Größe verbringt man eine Menge Zeit in Menüs, beim Durchforsten von Fähigkeiten, dem Auswählen der richtigen Ausrüstung oder beim Anpassen des Aussehens (ähnlich wie in Diablo lässt sich das Erscheinungsbild jeder Waffe und jeder Rüstung mit separater Kosmetik individualisieren). In Xenoblade spielen zudem Nebenmissionen eine große Rolle und die sogenannte Affinitätstabelle, die unser Verhältnis zur Umwelt visualisiert.

Mit diesen Anpassungen gelang es Nintendo aus einem sehr guten Spiel ein nahezu fehlerfreies Abenteuer zu machen. Obwohl man sich an die oben erwähnte MMO-Struktur von Xenoblade Chronicles zuerst gewöhnen muss, genügt es bereits den ersten Bereich zu verlassen, um die Ausmaße dieses japanischen Kunstwerks auszumachen. Während des Spiels entdecken wir die Geschichte des Jugendlichen Shulk, der das mysteriöse Monado-Schwert führen kann, mit dem er in der Lage ist die Zukunft vorherzusagen. Er wird mit einer Truppe bestehend aus treuen Verbündeten versuchen, das Schicksal zu verändern, um die Gezeiten des anhaltenden Krieges mit mechanischen Kreaturen zu beenden.

Sogar die Spieler, die Xenoblade Chronicles 2 bereits gespielt haben, sollten dieses Kapitel ausprobieren und sich selbst ansehen, wie sehr es - entgegen seines Aussehens - mit der eigenen Fortsetzung verbunden ist. Und nachdem wir mit einem aktualisierten Soundtrack (der ebenfalls an den symphonischen Stil der Fortsetzung angepasst wurde) durch die Welt gereist sind, können wir uns noch auf die Erweiterung "Future Connected" freuen, die im Vorfeld versprochen hat, beide Spiele miteinander zu verbinden. Leider stellt dieser Epilog die einzige Enttäuschung der Erfahrung dar.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Xenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive Edition
Xenoblade Chronicles: Definitive Edition ist eine aktualisierte Ausgabe des Vorgängerspiels aus dem Jahr 2010, das nun ein zweites Leben erhalten soll.

Die Geschichte von Future Connected spielt ein Jahr nach dem Ende der Hauptgeschichte. Das Abenteuer verfrachtet uns an einen Ort, der aus Gründen der Optimierung aus dem originalen Xenoblade Chronicles von 2010 herausgeschnitten wurde. Leider fügt das Kapitel, entgegen den Versprechungen der Entwickler, weder etwas zur Geschichte bei, noch stellt es eine Verbindung zwischen den beiden Spielen her. Es ist schön für eine Weile eine zusätzliche Möglichkeit zum Grinden zu haben und es macht auch Spaß, aber es dient höchstens als Füllstoff. Noch besorgniserregender ist, dass die Spieler ohne Zweifel gleich nach Abschluss eines viel großartigeren, unvergesslichen Basisspiels darauf zugreifen werden und mit einem beinahe bitteren Nachgeschmack diese Erfahrung verlassen werden.

Trotz der Enttäuschung, die mir die Erweiterung am Ende bescherte, denke ich, dass Xenoblade Chronicles: Definitive Edition einer der absoluten Top-Titel für die Hybridkonsole von Nintendo ist - den Test der Zeit hat es zumindest mit Bravour überstanden. Mich hat dieses Spiel jedenfalls daran erinnert, dass auch heute kaum ein Titel mit den Ausmaßen dieses Spektakels mithalten kann - selbst nach rund zehn Jahren nicht. Für Fans japanischer Spiele, Enthusiasten von guten Handlungen, Anhänger von wunderschönen, künstlerischen Spielumgebungen - und allgemein all diejenigen, die Originalität in der Branche zu schätzen wissen - das hier ist Pflichtkost für euch.

Xenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive EditionXenoblade Chronicles: Definitive Edition
Die Geschichte von Future Connected spielt ein Jahr nach dem Ende der Hauptgeschichte.
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
erstklassige Geschichte, brillantes Writing, intuitives und übersichtliches Menü, neue Charaktermodelle, schönes Abenteuer für Dutzend (wenn nicht Hunderte) von Stunden, japanische Sprachausgabe.
-
Future Connected ist nur ein mittelmäßiger Füllstoff.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt