Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News

Xbox experimentiert mit VR-Matte und Motion-Controller

Neue Patente könnten uns Aufschlüsse über mögliche Zusatzfunktionen der Xbox Scarlett geben.

Für große Unternehmen in der Unterhaltungselektronik ist es normal, ihre vielfältigen Ideen mittels Patenten zu schützen. Diese Verträge können uns in der Regel eine ungefähre Vorstellung davon geben, woran solche Firmen aktuell arbeiten. Die Xbox-Abteilung hat zum Beispiel kürzlich einige Unterlagen unterzeichnet, die einen interessanten Einblick in mögliche alternative Funktionen der kommenden Xbox-Konsole erlauben.

Wie Windows Central schreibt, hat Xbox eine Reihe neuer Initiativen patentiert, darunter eine sogenannte VR-Matte, mit deren Hilfe ein nutzbarer Bereich innerhalb einer VR-Simulation ermittelt werden könnte. Ein weiteres Patent befasst sich wohl mit einem speziellen Motion-Controller, nicht unähnlich zum Prinzip des Playstation-Move-Controllers. Damit können die Bewegungen des Spielers aufgezeichnet und in eine Anwendung übertragen werden. Außerdem gibt es einen analogen Stick, der Eingaben auf herkömmliche Art empfängt und dieses Patent erwähnt einen Stift, wie wir ihn von Laptops und Tablets kennen - jedoch ohne klaren Verwendungszweck.

Es gibt absolut keine Garantie dafür, dass diese Maßnahmen schlussendlich in der Praxis angewendet werden. Allerdings könnten diese Entdeckungen wie gesagt darauf hinweisen, dass Microsoft möglicherweise wieder an einem stärkeren VR-Fokus für die kommende Xbox-Plattform arbeitet.

Lädt nächsten Inhalt