Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Final Fantasy VII: Remake

Xbox DACH irritiert mit Xbox-One-Version von Final Fantasy VII: Remake

Mittlerweile hat eine Sprecherin des Publishers die Sache kommentiert und einen Fehler eingeräumt.

Gestern ist etwas Merkwürdiges passiert: Auf der Facebook-Seite von Xbox Deutschland ist ein Beitrag aufgetaucht, auf dem eine Xbox-One-Version von Final Fantasy VII: Remake präsentiert wurde - mit Termin Anfang März 2020. Square Enix' RPG soll allerdings "zuerst auf PS4" spielbar sein, das hat der Entwickler bereits mehrere Male deutlich gemacht. Von einem Xbox-Port wissen wir ebenfalls noch nichts, was ist da also genau passiert?

Maxi Gräff, Microsoft Deutschlands Gesicht in Sachen Xbox, stellte die Sache auf den sozialen Medien folgendermaßen dar:

"Hey. Wir haben einen internen Fehler im Social-Team gemacht. Wir haben das Video sofort entfernt. Entschuldigung, keine Ankündigung auf unserer Seite. Wir entschuldigen uns dafür."

Welches Detail dieses Beitrags der konkrete Fehler ihres Teams war, hat Gräff nicht spezifiziert. Möglich wäre ein Zahlendreher beim Datum, die frühzeitige Veröffentlichung des Videos (samt Ankündigung), oder gar dass Final Fantasy VII: Remake nicht gemeint war. In jedem Fall wirkt ein Xbox-Port für uns nicht mehr allzu unwahrscheinlich.

Update: IGN gegenüber hat Square Enix noch einmal klargestellt, dass es aktuell keine Pläne gebe, das Spiel auf andere Plattformen zu veröffentlichen. Bis wir etwas anderes hören, müssen wir mit dieser Antwort leben.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Final Fantasy VII: Remake

Quelle: Nibel auf Twitter.

Ähnliche Texte

Lädt nächsten Inhalt