Deutsch
Gamereactor
News
Wolfenstein II: The New Colossus

Wolfenstein-Entwickler findet Wettbewerb zwischen Steam und Epic gesund

Mehr Shops seien eine natürliche Nebenwirkung, schließlich wächst die Industrie seit Jahren.

HQ

Der PC-Markt wirkte aufgrund der Vormachtstellung von Steam nach außen hin geschlossen, war es aber nie. Das wurde umso offensichtlicher, als Epic Games beschloss, sich gegen Steam zu behaupten und exklusive Angebote bei den Entwicklern einzukaufen. Das hat zu hitzigen Debatten unter Fachleuten und Verbrauchern geführt, doch das Studio hinter den Wolfenstein-Spielen hält das alles für einen gesunden Wettbewerb. In einem Interview mit PCGamesN erklärt Kristoffer Kindh von Machine Games, dass das eine gute Sache für die gesamte Branche sei:

"Wettbewerb ist gut für die Branche. Es ist gut für alle, denn Wettbewerb macht uns nur besser. Manche Leute schätzen das nicht wirklich. Sie wollen einfach nur Steam, weil sie es gewohnt sind. Mich stört das überhaupt nicht, es ist nur ein weiteres Geschäft für mich. Ich muss mir nur alle Passwörter merken", so Kindh. "Der Spielemarkt wird größer und es werden jeden Tag mehr Spiele veröffentlicht. Meine persönliche Meinung ist, dass dies ein natürliches Wachstum ist, verglichen mit der tatsächlichen Entwicklung von Spielen."

Wolfenstein II: The New Colossus

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.