Deutsch
Gamereactor
News
Infamous: Second Son

Wie die Unruhen von Seattle Infamous: Second Son beeinflusst haben

  • Martin Eiser

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Wir haben uns Game Director Nate Fox geschnappt und ihn kurz vor dem Release von Infamous: Second Son über das neue Spiel von Sucker Punch ausgefragt. Dabei geht es um die Entscheidung, warum Cole MacGrath durch Delsin Rowe ersetzt wurde, wie die Straßenschlachten in Seattle das Spiel beeinflusst haben und vieles mehr.

So waren es etwas diejenigen, die Infamous 2 durchgespielt haben, welche nun dafür sorgten, dass Infamous: Second Son einen neuen Charakter bekommen hat. Die Mehrheit nämlicht hat am Ende Cole geopfert, der bisher die Hauptrolle inne hatte. Nate Fox fand das sehr überraschend. Schließlich aber führte es zu Delsin Rowe, der komplett neu entworfen wurde und besser zum Spielgefühl und den Spielern passen soll.

"Ich will ehrlich sein. Ich habe eigentlich das böse Ende von Infamous 2 als den Beginn für das dritte Spiel genommen", so Fox. "Aber als ich sah, was die Spiel machten, wollte ich das auch wertschätzen. In der Serie geht es schließlich um Entscheidung und Konsequenz. Und obwohl ich etwas enttäuscht darüber war, wie die Spieler entschieden haben, so denke ich, dass es am Ende sehr, sehr gut funktioniert hat."

Sucker Punch Productions sitzt in der Nähe von Seattle in Washington. Das neue Abenteuer spielt damit quasi vor der Haustür des Teams. Die Stadt ist abgeschottet und wird von den DUP belagert - ein ähnlicher Moment wie damals, als Proteste und Aufstände in Seattle ausbrachen, als das WTO-Treffen (World Trade Organisation) dort im Jahr 1999 stattfand.

"In diese Aufstände in Seatte verwickelt gewesen zu sein. Tatsächlich dort gewesen und mit Tränengas angegriffen worden zu sein, hat meine Meinung stark verändert, was es heißt, sicher in einer Stadt zu sein", erzählt Fox. "Und ich würde die Leute als ein Cluster der Stadt betrachten, in dem es keine Polizei gab und ein paar Typen Schaufenster einschlugen und Randale gemacht haben. Die gewöhnlichen Leute würden Essen und Wasser geben und helfen die Augen vom Gas auszuwaschen. So etwas lässt einen darüber nachdenken, dass die Gesellschaft wirklich gut und freundlich ist. Aber es ist ein fragiles Konstrukt. Wir haben die Verantwortung, das immer wieder neu zu erfinden und an das Gute im Menschen zu glauben."

Das volle Video-Interview mit Game Director Nate Fox gibt es gleich hier unter der News. Außerdem werben wir noch einmal für unsere Kritik, die kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte

Infamous: Second SonScore

Infamous: Second Son

KRITIK. Von Jonas Mäki

Sucker Punch schenken der PS4-Gemeinde ein sattes Action-Spiel mit einem mutierenden Superhelden, der zwischen Gut und Böse wählen muss.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.