Deutsch
News
Dr. Mario World

Virusepidemie: Dr. Mario World verbreitet sich in 72 Stunden auf 2 Millionen Geräten

Ersten Hochrechnungen zufolge sollen nur knapp 100.000 US-Dollar durch In-Game-Ausgaben eingenommen worden sein.

Das Handyspiel Dr. Mario World ist letzte Woche gestartet und wir haben die ersten Zahlen von den Marktanalysten Sensor Tower bekommen. Nach drei Tagen Verfügbarkeit seinen bereits über 2 Millionen Installationen verzeichnet worden, was für den kleinen Titel beachtlich ist. Bei den geschätzten Einnahmen gehen die Experten bislang "nur" von etwa 100.000 US-Dollar aus, umgerechnet sind das ca. 89.000 Euro. Im Verhältnis liegen die Pro-Kopf-Ausgaben demnach bei 20 Cent, was sicher unter den Erwartungen von Nintendo liegen dürfte.

Das Interesse am Titel darf sich hingegen sehen lassen, die alte Serie wird jungen Spielern heutzutage ja nicht mehr sonderlich viel sagen. Super Mario Run und Fire Emblem Heroes konnten im gleichen Zeitraum zwar doppelt so viele Handys infizieren, die Basis für weitere verschreibungspflichtige Medikamente von Dr. Mario ist damit aber auf jeden Fall vorhanden. Habt ihr euch das Spiel bereits angeschaut oder ist das Puzzle nicht so euer Ding?

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Dr. Mario World

Ähnliche Texte

Dr. Mario WorldScore

Dr. Mario World

KRITIK. Von Mike Holmes

Nintendos virales Puzzle hat bereits viele mobile Geräte infiziert. Doch was kann das Teil eigentlich?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.