Deutsch
Gamereactor
Videos
Suicide Squad: Kill the Justice League
HQ

GRTV News - Warner Bros. enttäuscht von Suicide Squad: Kill the Justice Verkäufen

Das Spiel ist hinter den Verkaufserwartungen zurückgeblieben, wie der Unterhaltungsriese bestätigt.

Audio transcriptions

"Hallo zusammen und willkommen zu einer weiteren Woche GRTV-News. Heute werden wir über etwas sprechen, das Anfang oder Ende letzter Woche die Runde machte, oder?
Es geht um Suicide Squad Kill the Justice League, eine der größten Neuerscheinungen im Februar, obwohl sie noch nicht einmal einen ganzen Monat auf dem Markt ist.
Warner Brothers, die Muttergesellschaft von Rocksteady, die das Spiel entwickelt haben, haben sich bereits zu den Ergebnissen des Spiels geäußert."

"Auch hier ist das Spiel erst seit ein paar Wochen auf dem Markt, aber Warner Brothers hat bereits in einem Finanz-Call erklärt, dass das Spiel hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, was angesichts der eher mittelmäßigen, aber enttäuschenden Kritiken, die das Spiel bekommen hat, nicht wirklich überraschend ist, sowie die Tatsache, dass wir nur eine sehr begrenzte Anzahl von Spielern auf den Plattformen sehen, auf denen wir Spielerdaten sehen können, zum Beispiel auf Steam."

"Wenn das der Fall ist, lass uns eintauchen.
Suicide Squad Kill the Justice League blieb hinter den Erwartungen von Warner zurück. Auf der Finanzkonferenz wurden keine Zahlen genannt, aber der Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum lässt keine Zweifel aufkommen.
Das mag keine große Überraschung sein, aber es war uns allen klar, dass Suicide Squad Kill the Justice League ein Flop werden würde."

"Zusätzlich zu all den Design- und Gameplay-Fehlern, auf die wir in unserem Testbericht hingewiesen haben, hatte Rocksteadys Spiel eine katastrophale Vorabveröffentlichung und weder Konsolen- noch PC-Spieler/innen haben sich für das Spiel stark gemacht.
Ich habe gesagt, dass es uns allen klar zu sein schien, und jetzt haben wir dank eines Treffens mit Investoren bei Warner Brothers einen Beweis dafür.
Das Unternehmen hat berichtet, dass Suicide Squad Kill the Justice League seit seinem Start Anfang des Quartals nicht unseren Erwartungen entsprochen hat, daher steht unser Spielegeschäft im ersten Quartal vor einem schwierigen Jahresvergleich, sagte Gunnar Wiedenfels, CFO von Warner Brothers Discovery."

"Letztes Jahr um diese Zeit brachte Warner Brothers Hogwarts Legacy auf den Markt, das in den USA zum meistverkauften Spiel des Jahres 2023 wurde, gemessen an den Dollar-Verkäufen, und ich glaube, das ist auch in Großbritannien so.
Der Vergleich mit dem Vorjahr könnte also noch schmerzhafter sein, wenn das überhaupt möglich ist.
Die Zukunft des Spiels sieht jetzt noch ungewisser aus, auch wenn man hofft, dass die Ankunft einiger DSL-Inhalte wie The Joker oder Mr. Freeze einige Spieler dazu bringen wird, dem Live-Service beizutreten."

"Auf jeden Fall sieht es nicht so aus, als würde dieser Kader unter den derzeitigen Bedingungen noch lange überleben.
Kurz gesagt: Suicide Squad Kill the Justice League macht sich nicht besonders gut.
Wir sind uns nicht sicher, wie es auf den Konsolen läuft, weil wir nie wirklich Spielerdaten für PlayStation und Xbox sehen.
Das ist etwas, das normalerweise unter Verschluss gehalten wird."

"Im Allgemeinen kannst du erkennen, ob ein Spiel gut läuft, wenn du in den Laden gehst und siehst, dass es in deiner Region zu den Top-10-Spielen gehört. Das ist nicht gerade eine sehr nützliche Art, die Dinge einzuschätzen.
Was wir aber tun können, ist, auf Steam zu gehen und die SteamDBCharts-Plattform zu nutzen, auf der das Spiel gerade erst vor drei Wochen veröffentlicht wurde.
Auf Steam spielen weniger als tausend Leute, und das in der 24-Stunden-Spitze."

"Zurzeit spielen weniger als 400 Leute das Spiel, und zu seinem Höhepunkt, um die Veröffentlichung herum, waren es etwa 14.000, Wenn man bedenkt, dass Helldivers seine Serverkapazitäten ständig auf über 800.000 hochfahren muss, ist ein Spitzenwert von weniger als 13.500 Spielern auf Steam ziemlich schlecht.
Ja. Und dann sind da noch die Nutzerbewertungen, die besagen, dass 78,76% der positiven."

"Aber um eine Nutzerbewertung zu hinterlassen, musst du das Spiel scheinbar nur besitzen.
Ich würde also Nutzerbewertungen nicht unbedingt als besonders zuverlässig ansehen.
Langer Rede kurzer Sinn: Warner Bros. ist mit der Entdeckung von Suicide Squad Killing Justice League im Moment nicht sehr glücklich, und ich denke nicht, dass das viele Leute überraschen würde."

"Es sah schon so aus, als ob das Spiel einen schweren Stand haben würde und dass es, sagen wir mal, den Erwartungen trotzen müsste, um erfolgreich zu sein.
Aber trotzdem sieht es nicht so aus, als würde das Spiel gut laufen. Vielleicht können sie es ändern, aber ich persönlich bleibe dabei: Sobald Roxanne sagen muss, dass dieses Spiel nicht funktioniert hat, werden wir zum nächsten Spiel übergehen.
Ähnlich wie ich immer noch hoffe, dass Arcane mit Redfall verfährt: Anstatt jahrelang zu versuchen, das Spiel zu reparieren, solltet ihr eure Ressourcen anderweitig einsetzen, zu dem zurückkehren, was ihr wisst, und zu dem zurückkehren, worin ihr wirklich, wirklich, wirklich gut seid, und zwar für beide Studios: Einzelspielergeschichten."

"Ich hoffe also, dass das der Fall ist. Falls sie es doch versuchen sollten, haltet uns auf jeden Fall mit weiteren Informationen auf dem Laufenden.
Wir wissen, dass Suicide Squad um weitere Figuren wie den Joker, Mr. Freeze und anscheinend auch Vogelscheuchen erweitert wird.
Aber auch dazu kannst du in deiner Region mehr lesen.
Das war's dann aber auch schon für die heutige Folge der GRTV News. Wir melden uns morgen mit der nächsten Folge zurück, also bleib dran."

"Bis dahin wünsche ich euch noch einen schönen Montag und wir sehen uns auf der anderen Seite wieder. Macht's gut, Leute."

GRTV News

Mehr lesen

Videos

Mehr lesen

Filmtrailer

Mehr lesen

Trailer

Mehr lesen

Events

Mehr lesen