Deutsch
Gamereactor
News
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2

Vampire - Bloodlines 2 saugt Creative Director leer, Narrative Director verlässt Studio

Eine Vertretung wurde bereits gefunden.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 hätte eigentlich schon Ende 2019 veröffentlicht werden sollen, doch vor nicht allzu langer Zeit wurde das Rollenspiel auf das Jahr 2021 verschoben. Immerhin dürfen Spieler mittlerweile fest mit Ports für Playstation 5 und Xbox Series X rechnen, doch dass sich das Entwicklerstudio in Probleme verrannt hat, wird nichtsdestotrotz klar.

Neben der Umstellung auf die Heimarbeit, die bei allem Verständnis aktuell auch gern als Ausrede genutzt wird, scheinen bei Hardsuit Labs noch ein paar weitere Dinge in Schieflage geraten zu sein. Aus diesem Grund musste Paradox Interactive nun hart durchgreifen und zwei führende Manager aus dem Team entfernen. Der Lead Narrative Designer Brian Mitsoda, sowie der Creative Director Ka'ai Cluney seien ab sofort jedenfalls nicht länger ein Teil des Teams, schreibt Paradox in einem Beitrag auf ihrer offiziellen Webseite.

Cluney wurde durch Alexandre Mandryka ersetzt, einen Branchenveteranen, der zuvor an Assassin's Creed, Warhammer 40.000, Far Cry und anderen Spielen gearbeitet hat. Er tritt dem Team als "Creative Consultant" bei und übernimmt somit die stellvertretende Rolle des Creative Directors, um die abschließende Entwicklungsphase zu einem Abschluss zu bringen. Allzu große Änderungen werden jetzt also nicht mehr erwartet, die Arbeit muss nur noch ansprechend präsentiert werden. Warum Mitsoda und Cluney die Hardsuit Labs verlassen mussten, wird in der Erklärung übrigens nicht erläutert. Paradox schreibt lediglich, dass es eine "gemeinsame Entscheidung" der Beteiligten war.

Update, 20. August, 10:15 Uhr:
Unsere Kollegen von RockPaperShotgun haben ein sehr unschönes Update dieser Geschichte, das wieder einmal aufzeigt, dass man (in dieser Situation „wir") nicht blind vertrauen dürfen, was uns Publisher mitteilen. Die Journalisten haben mit Brian Mitsoda gesprochen, der behauptet von seiner Entlassung völlig überrumpelt worden zu sein. Der Narrative Lead Designer begleitet das Projekt seit der Konzeptphase und muss nun hinnehmen, dass seine Arbeit von anderen Menschen fertiggeführt wird. Eigenen Aussagen zufolge habe er bis zur Kündigung vom Unternehmen keinerlei Signale erhalten, dass an seiner Arbeit etwas auszusetzen sei.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.