Deutsch
Gamereactor
News

Umfangreiche Neuorganisation beim Playstation-Entwickler Japan Studio bestätigt

Viele langjährige Entwickler verlassen Sonys First-Party-Studio, bevor es aufgelöst wird.

In den letzten Monaten haben viele hochkarätige Entwickler Sonys Japan Studio verlassen und das hat seinen Grund. Wie wir erfahren haben, erlebt das einstige Prestige-Team aus Japan derzeit eine weitreichende Umstrukturierung, die viele erfahrene Talente nicht mitmachen.

Masaaki Yamagiwa (Game Producer von Bloodborne) bestätigte gestern seinen Fortgang vom Unternehmen, er tut es Keiichiro Toyama (Silent Hill, Siren), Junya Okura (Siren, Gravity Rush), Kazunobu Sato (Puppeteer, The Last Guardian) und Teruyuki Toriyama (Bloodborne, Remake von Demon's Souls) gleich. In der Nacht verabschiedete sich Ryo Sogabe, Video-Manager in Sonys Japan Studio.

Viele dieser bekannteren Entwickler kommen bei anderen Firmen unter oder gründen ihr eigenes Unternehmen, doch dass so viele talentierte Entwickler Japan Studio in einem kurzen Zeitraum verlassen, wirft natürlich Fragen auf. VGC zufolge hat das seinen Grund, denn die "große Mehrheit" der Mitarbeiter von Japan Studio seien ihren Informationen zufolge entlassen worden. Sony selbst bestätigt, dass dieser Teil ihres Unternehmens eine Neuorganisation erlebe und im Grunde genommen in Team Asobi, die Entwickler von Astro's Playroom, übergeht:

"Um den Geschäftsbetrieb weiter zu stärken, kann SIE bestätigen, dass das Playstation-Studio Japan Studio am 1. April in eine neue Organisation umgewandelt wird. Japan Studio wird auf Team Asobi, das Kreativteam hinter Astro's Playroom, ausgerichtet, was es dem Team ermöglichen wird, sich auf eine einzige Vision zu konzentrieren und auf der Beliebtheit von Astro's Playroom aufzubauen. Darüber hinaus werden die Rollen der externen Produktion, Softwarelokalisierung und IP-Verwaltung von Japan-Studio-Titeln auf die globalen Funktionen der Playstation-Studios konzentriert."

Die Zeit wird zeigen, was dieser Schritt für japanische Spiele bedeutet, die in Zukunft intern bei Sony entwickelt wurden. Der Konzern wurde in letzter Zeit dafür kritisiert, Japan - das Herkunftsland der Playstation - auf unterschiedliche Weise zu missachten, was der Playstation-Chef Jim Ryan, sowie verschiedene andere Sprecher von Sony verständlicherweise bestreiten. Japan Studios kannten wir früher für viele kreative Spielerfahrungen, wie Ape Escape, Loco Roco, Patapon, Gravity Rush oder auch The Last Guardian.

Umfangreiche Neuorganisation beim Playstation-Entwickler Japan Studio bestätigt

Quelle: GamesIndustry, Resetera, IGN.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.