Deutsch
Gamereactor
News

Tim Schafer: "Dank dem Game Pass sehe ich, wo sich Double Fine positionieren kann"

Der legendäre Entwickler ist begeistert von den Möglichkeiten, die der Game Pass seinem Studio bietet.

  • Jonas Mäki

Dass Microsoft 2019 Tim Schafers Studio Double Fine kaufte, dürfte für Viele eine Überraschung gewesen sein. Auf den ersten Blick schienen die Macher von Broken Age, Brütal Legend, Grim Fandango Remastered und Co. nicht so recht ins damalige Microsoft-Portfolio zu passen. In einem Artikel von Games Industry sprach Entwicklerlegende Tim Schafer nun über die Xbox Game Studios und den Game Pass und erklärte, wie Double Fine in das Microsoft-Konzept passt.

"Dank dem Game Pass sehe ich, wo sich Double Fine positionieren kann. Es gibt nicht viele Studios, die farbenfrohe, familienfreundliche und lustige Spiele entwickeln... naja, zumindest versuchen wir lustig zu sein.

Das Game-Pass-Konzept bringt mich dazu, wieder über einige verrückte Ideen nachzudenken, die wir im Laufe der Jahre hatten, die du einem Publisher im Normallfall aber gar nicht erst auf den Tisch legen brauchst. Jetzt durchforste ich wieder alte Dokumente und denke mir 'Hey, ich liebe diese Idee und glaube, jetzt wäre es möglich, sie umzusetzen'."

Anschließend erklärte Schafer, wie der Game Pass seine Sicht auf Spieleentwicklung verändert hat, da er sich bei Microsofts Abo-Service nicht mehr um traditionelle Verkaufszahlen sorgen muss.

"Beim Game Pass gibt es unterschiedlichste Spiele mit ebenso unterschiedlichem Umfang. Meiner Meinung nach sagt dir ein Spiel während der Entwicklung, wie lang es sein sollte. Wenn du aber an einem einzeln verkauften Titel arbeitest, bist du an viel stärkere Restriktionen gebunden. Natürlich vergleichen die Spieler und denken sich 'Dieses Spiel kann ich für hunderte von Stunden spielen, das andere nicht'.

Der Umfang ist die älteste Frage rund um Videospiele. Ich bin jetzt seit 30 Jahren in der Branche und wir haben uns schon bei LucasArts mit exakt derselben Frage beschäftigt. Wir hatten auf der Rückseite der Boxen immer die Angabe '40 Stunden Gameplay' und fragten uns, ob wir nicht auch mal mit kleineren Projekten experimentieren könnten, anstatt immer nur eine riesige Idee zu verfolgen. Jetzt können wir beides!"

Beim nächsten Spiel von Double Fine handelt es sich um Psychonauts 2, das im Laufe des Jahres für PC, PS 4 und Xbox One erscheinen soll. Hier könnt ihr euch unsere Impressionen von der letztjährigen E3 durchlesen.

Tim Schafer: "Dank dem Game Pass sehe ich, wo sich Double Fine positionieren kann"


Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.