Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Kritiken
The Outer Worlds

The Outer Worlds (Nintendo Switch)

Adam kehrt zur Halcyon-Kolonie zurück, diesmal jedoch auf Nintendos tragbarem Gerät.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
The Outer WorldsThe Outer WorldsThe Outer Worlds
Es ist und bleibt ein exzellentes Spiel, das man in anderen Formaten aber besser erleben kann.

Wenn ein Spiel für leistungsfähigere Maschinen auf die Hybridkonsole von Nintendo heruntergestutzt wird, dann ist es jedes Mal interessant zu sehen, was enthalten ist und in welchem Zustand sich der Port befindet. Welche Entwickler können trotz der Kompromisse beeindrucken und wer hat möglicherweise etwas zu viel gekürzt? Mithilfe von Virtuos kann Obsidian Entertainment nun eines der beliebtesten Rollenspiele des letzten Jahres erneut veröffentlichen. Fans haben mit der Switch-Version von The Outer Worlds den Vorteil, dass sie das Game in ihre Taschen stopfen, auf dem Klo spielen oder mit ins Flugzeug nehmen können. Wir schauen uns an, wie gut dem Studio die Arbeit gelungen ist.

Für diejenigen, die unsere Rezension von The Outer Worlds im letzten Jahr möglicherweise verpasst haben, hier noch einmal die Kurzform: Es ist ein Rollenspiel aus der ersten Person, das den Geist von Fallout: New Vegas im Weltraum einzufangen versucht. Erwartet große Freiheit bei der Gestaltung eures Charakters und bei der Suche nach verschiedenen Lösungen für die vor euch liegenden Probleme. Eine große Auswahl an Fähigkeiten, Gefährten, Dialogen und Fraktionen, mit denen wir interagieren können, werden hier zu einer Gesamterfahrung zusammengetan, die man selbst in der heutigen Zeit nicht häufig bekommt - die AAA-Branche betrachtet moderne Rollenspiele häufig etwas... nennen wir es doch rationaler.

Genau wie in der Originalversion spielen wir den Überlebenden eines Kolonialisierungsschiffes, der von einem Rebellenwissenschaftler in der Hoffnung gerettet wurde, das Chaos auf dem Halcyon-System eigenhändig korrigieren zu können. Nachdem wir unseren Charakter erstellt und eine kurze Einführung erhalten haben, können wir unseren Platz in dieser antikapitalistischen Satire selbst wählen. Auf unterschiedlichen Planeten laufen mächtige Super-Konzerne Amok, was wir selbstverständlich verhindern wollen. Mit Vergnügen kann ich sagen, dass The Outer Worlds als Ganzes auf dieser neuen Konsole gut erhalten ist, aber es kommt nicht ohne Mängel aus.

The Outer WorldsThe Outer Worlds
The Outer WorldsThe Outer WorldsThe Outer Worlds
Das hier ist ein Projekt von außerordentlicher Größe, doch die Abstriche lassen sich nicht verbergen.

Der auffälligste Treffer, den das Spiel auf der Nintendo Switch hat einstecken müssen, wirkt sich auf die Auflösung auf. Der Publisher Private Division gab an, eine Darstellung in 1080p zu gewährleisten, wenn das Game im Dock unter dem Fernseher steckt. Im portablen Modus soll das Game 720p „anstreben", was wir bei Switch-Spielen ja häufig sehen. Das sind allerdings nur Richtwerte, denn es kommt eine dynamische Auflösung zum Einsatz, da das Spiel die Schärfe und Klarheit von Texturen selbstständig reguliert. In den offeneren Bereichen des Spiels, wie den Ebenen außerhalb von Edgewater, verliert das Spiel schnell seine Details und weit entfernte Objekte werden zu pastellfarbenen Formen verschmiert - das passiert auch im Docking-Modus. Das etwas zu aggressive Antialiasing hilft dem sehr verschwommenen Bild da leider gar nicht weiter.

Allgemein wurden Objekte, Modelle und Texturen erheblich herabgestuft. Der Boden, die gesamte Vegetation und einige Kostüme haben im Vergleich zu den stärkeren Versionen des Spiels fast all ihre Details verloren, obwohl das bei wichtigen NPCs variiert. In der Hoffnung, ein stabiles Spielerlebnis aufrechterhalten zu können (was nicht immer gelingt), während wir Räuber erschießen oder uns in Siedlungen unterhalten, wurde viel gekürzt. Es war schon im Original nicht der aufregendste Shooter auf einer Xbox One X, doch auch auf der Switch hätte ich mir mehr erhofft.

Natürlich sollte man mit dieser Arbeit nicht zu hart umgehen, schließlich hat selbst ein The Witcher 3: Wild Hunt auf der Hardware viele grafische Downgrades hinnehmen müssen. Das hier ist ein Projekt von außerordentlicher Größe, doch exzellente Konvertierungen von Spielen, wie Metro Redux, Alien: Isolation, Dark Souls: Remastered und sogar The Elder Scrolls V: Skyrim, haben die Spieler verwöhnt. Da diese Games ihre Wurzeln in der letzten Konsolengenerationen haben, müssen wir die Erwartungen ehrlicherweise aber etwas korrigieren.

The Outer WorldsThe Outer Worlds
The Outer WorldsThe Outer WorldsThe Outer Worlds
Die Herstellerangaben in Bezug auf die Darstellung der Switch-Version sind nur Richtwerte, da eine dynamische Auflösung zum Einsatz kommt.

Was mich ein bisschen verwirrt ist die Unterstützung beim Zielen mittels Bewegungssteuerung, die in den kleinen Joy-Cons und im Pro-Controller integriert ist. Das kann eine schöne Ergänzung sein, aber ich fand es insgesamt zu ungenau. The Outer Worlds ist natürlich kein Spiel, in dem die Action das Hauptaugenmerk ist, doch die Zielunterstützung nimmt aus den Schusswechseln ein wenig zu viel Spannung raus. Andererseits eignen sich die niedrigen Analog-Sticks der Joy-Cons nun wirklich nicht für lange Sitzungen mit einer Waffe in der Hand. Es gibt viele Einstellungen, die genau solche Probleme angehen, damit ihr die Empfindlichkeit oder die Methode findet, die am besten zu euren Spielstil passt.

Trotz der sehr auffälligen visuellen Herabstufungen ist das hier immer noch das gleiche hervorragende Spiel wie zuvor. Würde ich es anstelle einer der anderen Konsolen empfehlen? Wahrscheinlich nicht, aber es ist ein funktionierender Ersatz, wenn bei euch Zuhause nichts anderes herumsteht. Denn unabhängig von der Texturauflösung wird die gleiche große Flexibilität und das gleiche Rollenspiel geboten, das wir bereits letztes Jahr sehr mochten. Es ist und bleibt ein exzellentes Spiel, das man in anderen Formaten aber besser erleben kann.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
The Outer WorldsThe Outer WorldsThe Outer Worlds
Erwartet große Freiheit bei der Gestaltung eures Charakters und bei der Suche nach verschiedenen Lösungen für die vor euch liegenden Probleme.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
inhaltsgleich, flexibles Rollenspiel, interessante Welt, nette Begleiter.
-
kann auf potenten Systemen ein besseres Bild von sich abgeben, Auflösung stellenweise sehr niedrig, detailarme Präsentation.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

The Outer WorldsScore

The Outer Worlds

KRITIK. Von Lisa Dahlgren

Obsidian Entertainment ist mit einem weiteren First-Person-Rollenspiel zurück, das vor allem Fans von Fallout: New Vegas anspricht.



Lädt nächsten Inhalt