Deutsch
Gamereactor
News
The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D "nicht nur ein Remake"

In der letzten Woche hat Nintendo endlich offiziell The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D für den 3DS angekündigt. Gerüchte zu dem Spiel gab es schon lange und offensichtlich auch nicht ohne Grund. Bereits seit Juni 2011 ist die Umsetzung des Nintendo 64-Klassikers für den Handheld in der Entwicklung.

In Nintendos sozialem Netzwerk Miiverse erklärte Eiji Aonuma, Produzent der Zelda-Reihe, dass es sich bei dem Spiel nicht einfach nur um ein Remake handeln würde, sondern um ein ambitionierteres Projekt. Die Arbeiten begannen direkt im Anschluss an The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D.

"Obwohl wir schon eine lange Zeit an dem Spiel gearbeitet hatten, wollten wir es nicht ankündigen, bevor wir mit Stolz sagen könnten, dass es mehr sein würde als ein einfaches Remake.", schreibt Aonuma. Außerdem sagt er: "Eines will ich aber klar herausstellen: Wir haben Majora's Mask 3D in keiner Weise harmloser gemacht! Das Spiel wird nach wie vor dem Spruch gerecht, mit dem es seinerzeit in Japan beworben wurde: 'Dieses Zelda macht Angst!'"

Der Produzent erklärt, das viel Zeit und Arbeit investiert wurde, um sicher zu gehen, dass die Spielerfahrung etwas flüssiger ist als in dem Original aus dem Jahr 2000. Dennoch soll eben nichts von dem einzigartigen Stil verloren gehen. Schließlich gilt The Legend of Zelda: Majora's Mask als das düsterste Abenteuer der Reihe.

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.