Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
The Division 2

The Division 2: Uplay-Verkäufe zehn Mal so hoch, wie Teil 1

Weitere Fakten aus Ubisofts aktuellem Finanzbericht.

Ubisoft hat Mitte der Woche ihren neuesten Geschäftsbericht für das letzte Jahr veröffentlicht und neue Wachstumszahlen bekanntgegeben. In den vergangenen zwölf Monaten haben die digitalen Umsätze 69 Prozent des Gesamtumsatzes ausgemacht, das sind noch einmal zehn Prozent mehr als 2017/2018. Ubisoft konnte außerdem erkennen, dass Spieler stärker nach Verbrauchsgegenständen greifen, da die Einnahmen der Rubrik "wiederkehrenden Investitionen" im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel gestiegen seien. Einen Anteil daran wird Ubisofts bestehender Spielekatalog haben, der laut dem Publisher im vergangenen Geschäftsjahr um 39 Prozent gewachsen sei.

Über Rainbox Six: Siege haben die Franzosen ausgiebiger gesprochen, weil das Spiel einige spannende Entwicklungen hinter sich hat. Mittlerweile habe der Titel insgesamt 1 Milliarde Euro eingespielt und 45 Millionen Spieler anziehen können. Die Wettbewerbsszene für das Spiel sei ebenfalls stark aufgestellt, was sich nicht zuletzt an der vehementen Beliebtheit des Titels auf Twitch und Co. zeigen würde. Neben Siege hat Ubisoft im letzten Jahr ein Wachstum von 16 Prozent bei den monatlich aktiven Nutzern registriert.

Die vergangenen drei Monate scheinen sich vor allem für Assassin's Creed Odyssey gelohnt zu haben, doch Titel wie Far Cry 5 - das meistverkaufte Ubisoft-Spiel der aktuellen Generation -seien in der Weihnachtszeit ebenfalls beliebt gewesen. Eine kleine Meldung am Rande, die wir spannend fanden, betraf The Division 2: Der Publisher bestätigte, dass das Spiel auf Uplay zehnmal so gefragt ist, wie der Vorgänger auf der Plattform. Ähnlich positive Ergebnisse verzeichne man beim Thema Spieler-Engagement, die Gamer hängen also deutlich intensiver in den Spielen fest. Auf den Konsolen soll The Division 2 allerdings etwas hinter den Erwartungen liegen, gibt Ubisoft zu.

Die Bedeutung der PC-Plattform ist 2018/2019 für den Publisher auch aus wirtschaftlicher Sicht gestiegen, da Einnahmen aus diesem Segment mittlerweile 27 Prozent des Gesamtumsatzes von Ubisoft ausmachen (18 Prozent im Vorjahr). Uplay konnte ebenfalls ein dickes Umsatzplus verzeichnen und wird aktiver von Spielern als Distributionsplattform wahrgenommen. Weitere positive Ergebnisse erzielen die Franzosen im asiatischen Markt mit Mobile Games.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
The Division 2